Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Eberhard
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 155
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Eberhard » Do 28. Dez 2017, 16:08

Top Ten der Lieblingsnahrung:
...
Feigen
...
Bananen (ohne Schale)
Du kaufst extra ein?

Das ist wahrlich eine andere Ebene als Abfallverwertung.
Zuletzt geändert von Eberhard am Do 28. Dez 2017, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Superwurm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Do 14. Dez 2017, 20:25
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Superwurm » Do 28. Dez 2017, 19:02

Moin Dirk
Ja da habe ich auch darüber nach gedacht,jede Art für sich zu halten. Dann kann man sie besser beobachten und sie können sich auch besser entwickelt. Also bei der abdeckung bleibe ich bei der Jutematte. Die Würmer liegen auf dem dem Futter unter der Matte also ohne Deckel wegen der Belüftung. Bei Bedarf wird die Matte halt mal besprüht . Futter technisch glaube ich man
sollte Abwechslung im Futter haben , weil einseitig gefüttert gewöhnen sich die Würmer dann daran und wenn anderes Futter gegeben wird dann gehen sie da nicht so gerne dran. Ich habe das hier im Forum schon mal irgendwo gelesen. Dann werden die zu Leckermäuler
erzogen . Würmer sind halt auch nur Menschen😁. Reste von Lidl ist ne feine Sache .
Gruss Andreas

Der der lieber Würmer als Flöhe hat 😉
Superwurm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Do 14. Dez 2017, 20:25
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Superwurm » Do 28. Dez 2017, 19:54

20171228_194838.jpg
Meine Dendro Vent. Box
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Superwurm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Do 14. Dez 2017, 20:25
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Superwurm » Fr 29. Dez 2017, 02:19

Hallo Dirk
Das ist eine 65 Liter IKEA Samla klarschicht Box.
Im Bodenteil gelocht und steht in einer baugleichen,
Zu Flüssigkeit Aufnahme. Den passenden Deckel hatte ich nur anfangs drauf wegen Flüchtlingen so zwei Tage dann war Ruhe mit Wander. Waren auch nur ein paar verwirrte . Ja flacher wäre schon besser gewesen aber ich hatte die noch rumstehen .Ich denke die sind so 57×39×42 /65li. Die gibt es auch flacher und die passen genau in einander. Was zu lesen bekommen meine auch ist zwar nicht immer Aktuell aber denen scheint's egal zu sein😁.Jedenfalls hab ich noch keinen Wurm mit Lesebrille 🤓gefunden .Gefüttert wird auch alles ich denke da kommt's ganz auf den zersetzungs Grad an.Aber meinst du nicht auch das die Gefahr einer Überhitzung geringer ist je flacher das Substratist?
Viel Spaß noch mit deinen Würmer Rutscht gut rüber🍾🎆
Mann liest sich bestimmt noch öfter
Gruß Andreas
Superwurm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Do 14. Dez 2017, 20:25
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Superwurm » Fr 29. Dez 2017, 23:16

Hallo Dirk
Zwei Kammern ?! Also der Wurmbehälter steht in einem
gleichen Behälter der die Flüssigkeit aufnehmen sollte falls welche anfällt. Futter gebe ich über die ganze Fläche
kreisend verteilt. Äh Angel 😁ist schon länger her . Ich bin Kleingärtner. Die Würmer habe ich gerettet 😁damit Sie meine Kompostwürmer unterstützen,trotzdem finde ich 🐟🐟 immer noch lecker😏. Kannst du mir Tipps geben wo ich Hortensis , Fetida und Andrei bekommen kann.Also bei Wurmwelt gibt es nur Mix so wie das aussieht. Gelesen habe ich auch das die Dendro Venta nicht so die Fresser sind und weniger Reproduktiv.
Jo das wird wohl ein kalter Sommer dieser Winter 😁
Gruss Andreas
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 132
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurm-Bine » Do 1. Feb 2018, 11:40

Hallo Rumbleteazer,

ich bin ja absolut fasziniert von den Kokons und deren Entwicklung. Deshalb habe ich auch eine Jutematte als Abdeckung. Die paarungsfreudigen Würmer (nur Eisenia fetida - keine Dendros, die habe ich nicht) nutzen die Matte als Aufenthalts- und Paarungsort und legen dort in den Fasern - sowohl auf der Ober- als auch auf der Unterseite - brav die Kokons ab, sodass sie mir quasi auf dem Präsentierteller bzw. der Präsentiermatte zur Beobachtung vorliegen. Sehr vorbildliche Tierchen. Nach der Paarung und Kokon-Ablage verschinden die Kleinen dann wieder brav ins Substrat.

Die Jutematte wird auch quasi in Ruhe gelassen und kaum verspeist. Nach über 2 Monaten finden sich zwar Spuren mikrobieller Abbauprozesse, von Löchern aber keine Spuren. In ca. einem Monat werde ich sie aber dann doch zerkleinern und untergraben und eine neue auflegen.

Fazit: Wenn man Kokons beobachten möchte, perfekt geeignet.

Liebe Grüße
Wurm-Bine
Clint1973
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Di 30. Jan 2018, 15:54
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Schöningen

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Clint1973 » Di 13. Feb 2018, 20:20

Hallo Rumbleteazer,
du hast von grauen Eurokisten auf blaue umgestellt. Ich habe z.Z. noch einen Wurmeimer 30L im Keller und im Garten sollen die Würmer dann im Frühjahr in Eurokisten umziehen, vielleicht auch früher. Eine Kiste als Starter wird schon gefüllt. Meine Fragen aus welchem Grund hast du von graue auf blaue Kisten gewechselt und hälst du 22cm hohe Kisten für geeignet.

Kannst du deine Wurmfarmen mal von der Seite fotografieren?

Gruß Marcus
WurmSams
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 36
Registriert: Do 15. Feb 2018, 14:03
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von WurmSams » Do 15. Feb 2018, 14:37

ich hatte auch an eurokisten gedacht aber als ich dann zusammengerechnet habe kommt mich das caffee unwesentlich teurer aber DIY hatte ich auch überleght und genau die lösung die du umgesetzt hast.
Ich amüsiere mich gerade köstlich beim lesen deines tagebuchs :D

Kann kaum erwarten mein Wurm caffee zu bekommen.
werde hier definitv noch einige male reinlesen (gut)
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 132
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurm-Bine » So 25. Feb 2018, 15:53

Lieber Rumbleteazer,

sag mal, klappt das mit dem Überbrücken des Abstands zur neuen oberen Kiste gut? Am Anfang stelle ich mir das unkompliziert vor. Mit der Zeit wird aber ja durch das Umsetzen des Futters in der unteren Kiste der Füllstand sinken und damit der Abstand zur Kiste darüber größer und irgendwann unüberwindbar, oder? Packst du dann in die unteres Kiste wieder Futter? Damit würdest du die Würmer aber ja dazu verleiten, in der unteren Kiste zu bleiben und nicht in die obere zu wandern...

Meine Wurmbox besteht aus 4 ineinander schiebbaren Kisten, sodass ich keinen Abstand dazuwischen habe. Mit dem nahenden Beginn meines dritten Futter-Stockwerks mache ich mir aber zunehmend Sorgen um die Würmer in der untersten Box. Die sollen ja nicht zerquetscht werden... Ein bisschen Zeit brauchen die noch in der untersten Kiste. Fast zersetzt ist eben nicht ganz zersetzt. Da meine Boxen - umgedreht - auch zu Stapelboxen werden können, wäre das eine Alternative. Daher die Frage mit dem mit der Zeit zunehmenden Abstand zwischen der gefüllten und der neuen Futterbox...

Liebe Grüße
Wurm-Bine
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 132
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurm-Bine » So 25. Feb 2018, 20:19

Ach ja, ich habe Fetida. Die sind ja weder so groß noch so wanderfreudig wie die Dendros. Daher die Frage.
Antworten