Wurmfarm in D'dorf

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Antworten
Benutzeravatar
Ilmarinen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 17:11
Wormery: DIY Wormery

Wurmfarm in D'dorf

Beitrag von Ilmarinen »

Hallo zusammen, (wave)
ich bin ein vor 4 Jahren nach Düsseldorf gezogener Bayer.
Am 16.10., also vor knapp einer Woche, habe ich die Würmer im Startset von Wurmwelten bekommen.
Die Wurmfarm ist DIY mit "Werkzeugkisten" aus dem Baumarkt, stapelbar, mit einem Deckel, den man mit einem Klipp verschließen kann.
Ziel ist neben Küchenabfallverwertung vor allem neues über Naturzusammenhänge zu lernen. Wenn ich meine Wurmfarm hin bekomme, dann folgt noch eine für die Kita meiner Frau. Mal sehen.

Die ersten Tage haben gut geklappt:
Da ich auf die unterste Lage über dem Auffangbecken 2 Blatt Zeitung gelegt habe und der Deckel verschließbar ist (es gibt 6 große Löcher mit Fliegengitter im Deckel), gab es erst heute Nacht die erste Wurmflucht. :o
Die unterste Lage habe ich mit Zeitungsstreifen (geknüllt), einem 1/3 eingeweichtem Kokosblock, der Hälfte der Futtererde und den Würmern mit mitgeliefertem Substrat gefüllt. Einige Mineralpellets gestreut und oben darauf die angefeuchtete Hanfmatte.
Ab und an waren morgens ein paar der Judels unter dem Deckel und an der Wand, aber nie viele. Nach 2 Tagen das erste Futter: Ein Bisschen Kaffee mit Kalk, kleingeschnittener Selerie, 2 halbierte Trauben, ein paar Teeblätter und eine kleingeschnittene Bananenschale. Insgesamt vielleicht 2 EL.
Da dann gestern viel Wurmhumus unter der Hanfmatte und auf dem Futter war, habe ich noch ein wenig Wasser gesprüht. Möglicherweise ist dadurch die Zeitung unten durchgeweicht, was ja irgendwann eingeplant war, und hat den Weg ins Auffangbecken frei gemacht. Ich hab die paar Judels nach oben befördert und dort unten eine Mischung aus Kokossubstrat und Eierkarton als Hügel in einer Ecke aufgebaut.
Von den 5 Flüchtigen haben es zwei leider nicht geschafft.
Heute Nacht werde ich eine Lampe installieren und brennen lassen.
Heute wieder etwas Futter, Eierkarton und Mineralfutter. Über ein Wenig fertigem Kompost kommen auch noch Springschwänze rein. Die anderen "Mitarbeiter" fehlen noch.
Ich übe mich weiter in Geduld und zwinge mich dazu, nicht all zu oft nach dem Rechten zu sehen. ;)

Herzliche Grüße
Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Ilmarinen am Di 10. Nov 2020, 14:15, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Ilmarinen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 17:11
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmfarm D'dorf

Beitrag von Ilmarinen »

Hallo zusammen,
seit ich nachts das Licht über der Wurmkiste an lasse, sind keine mehr geflüchtet. Aber auch in der Auffangbox gibt es nur eine Handvoll Würmer, die sich in das Kokussubstrat und die Eierkartonstücke flüchten können.
Tagsüber lasse ich jetzt den Deckel offen, damit noch mehr Luft an das Innere kommt. Dafür sprühe ich immer mal wieder. In der Auffangbox gibt es aber kaum Flüssigkeit.
Das Futter wird noch recht langsam umgesetzt. Ich denke es liegt daran, dass die anderen Mitarbeiter noch nicht eingetroffen sind. Ich habe jetzt auch noch etwas verrottetes trockenes Laub dazu gegeben.

Herzliche Grüße
Jörg
Zuletzt geändert von Ilmarinen am Di 10. Nov 2020, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ilmarinen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 17:11
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmfarm in D'dorf

Beitrag von Ilmarinen »

Hallo zusammen,
nun habe ich heute die ersten Mitarbeiter für die Futterverwertung entdeckt: weiße Kugelmilben. (siehe Foto). Möglicherweise hat das die Zugabe von trockenem Laub beschleunigt, vielleicht hat es aber auch nur so lange gedauert, bis die sich entwickelt haben. Ich hoffe, der Futterumsatz beschleunigt sich jetzt ein Wenig.

Außerdem habe ich ganz an der Oberfläche den ersten Kokon gefunden.
Scheinbar ist soweit alles in Ordnung. Ich hoffe, das bleibt so. :D

Herzliche Grüße
Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Ilmarinen am Di 10. Nov 2020, 14:15, insgesamt 1-mal geändert.
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 267
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wurmturm in D'dorf

Beitrag von Worma »

(willkommen)
Hallo Jörg, willkommen hier im Forum!
Deine Wurmkiste hat ja schon mal einen guten Start hingelegt, das geht hoffentlich so weiter.
(Falls nicht, wäre das auch normal und geht ganz vielen so, wie du hier nachlesen kannst. Hier gibt es aber auch auf viele Frage noch mehr Antworten!)

Etwas Kompost und Laub dazuzugeben war bestimmt eine gute Idee. Eine weitere gute Idee ist es, Geduld zu haben. Anfangs scheinen die Judels sich mit dem Fressen sehr viel Zeit zu lassen, da müssen wir Judelhalter*innen eben durch.

Dass deine Judels jetzt zu Beginn gerne abhauen, ist normal, das legt sich. Mit dem Licht hilfst du ja nach, dass sie bleiben, wo sie sollen.
Dass die Judels in die unterste Etage abtauchen, wo sie eigetnlich nichts zu suchen haben, ist auch normal, legt sich - meiner Erfahrung nach - aber nicht. Solange sie irgendweine Kletterhilfe haben, um wieder nach ober zu klettern, ist das auch in Ordnung so.

Ich wünsch dir viel Erfolg und gute Erfahrungen mit deinen Judels. Berichte hier, wie es weitergeht!
Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
Ilmarinen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 17:11
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmfarm in D'dorf

Beitrag von Ilmarinen »

Hallo zusammen,
es gibt (zum Glück) nicht viel Neues von meinen Judels.
Die Lampe ist nachts schon lange wieder aus, der Deckel offen und trotzdem keine weiteren Fluchten mehr.
In der Auffangebene nach wie vor vereinzelte Würmer, die sich in dem Kokussubstrat dort recht wohl zu fühlen scheinen. Auch zwischen den Boxen kriecht nur ab und an mal einer rum.
Ich füttere weiterhin sparsam. Das Futter sammle ich in einem kleinen Eimerchen (da war mal Pilzsubstrat von Wurmwelten drin). Zum gesammelten Futter kommt immer ein Bisschen reifer Kompost dazu und das Ganze wird täglich geschüttelt. Dann können die Mikroorganismen schon mal arbeiten und es bildet sich nicht zu viel Schimmel.
Die nächsten Tage will ich mal wühlen, um zu sehen, ob es verdichtete Stellen gibt.
Enchyträen habe ich immer noch keine zu Gesicht bekommen.

Herzliche Grüße
Jörg
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 267
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wurmfarm in D'dorf

Beitrag von Worma »

Warum willst du wühlen? Das ist für die Judels doch ein ziemlich unnatürlicher, ungewohnter, eher stressiger Prozess und wenn du keine Hinweise auf verdichtete Stellen wie Gestank, Wurmflucht o.ä. hast, müsstest du ihnen das doch nicht antun. Meine Erfahrung ist, dass es auch ohne Wühlen geht.
Vielleicht überlegst du dir das nochmal?
Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
Ilmarinen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 17:11
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmfarm in D'dorf

Beitrag von Ilmarinen »

Hallo Worma,
Dein Hinweis kommt leider zu spät. Da ich heute morgen ca. 4 vertrocknete Ausreißer entdeckt habe, wollte ich dem mal auf den Grund gehen.
Ich habe mal vorsichtig gegraben. Dabei habe ich viele, relativ helle kleine Würmer entdeckt. Ich bin mir nicht sicher ob es kleine Kompostwürmer oder doch Enchyträen sind. Fauliges habe ich nicht entdeckt. Evtl. ist es ein Bisschen zu trocken, da ich bisher wenig Obst und Gemüse sondern hauptsächlich Kaffee- und Teereste verfüttere. Im Auffangbecken sind nur ein paar Tropfen Flüssigkeit. Ich denke auch, dass ich die Futtermenge langsam etwas steigern kann.

Herzliche Grüße
Jörg
Kolinahru
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 214
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmfarm in D'dorf

Beitrag von Kolinahru »

Man kann in der Apotheke PH papier kaufen. Sofern du nicht sowieso Chemiker bist :)
Das hat mir mehrere Male gezeigt wann ich zu sauer oder zu basisch geworden bin.
Benutzeravatar
Ilmarinen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 13
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 17:11
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmfarm in D'dorf

Beitrag von Ilmarinen »

Hi Kolinahru,
ich habe zwar nicht den Eindruck, dass es am PH-Wert liegt, aber ich werde die nächsten Tage mal messen und dann berichten. Wurmflucht gab es heute Nacht keine.
Die kleinen hellen Würmlis scheinen Enchyträen zu sein.

Herzliche Grüße
Jörg
Kolinahru
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 214
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmfarm in D'dorf

Beitrag von Kolinahru »

Ja, das glaube ich auch. Die sind so 1-2 cm lang und einen halben mm dick. Du kannst im meinem Glaskasten Zweig die Fotos angucken, da sind glaube ich einige Enchis drauf (https://wurmwelten.de/forum/viewtopic.p ... 3&start=60 )
Da sieht man wie die Enchis zwischen dem 28.06 und dem 2.07 einen toten Wurm fressen
Antworten