Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Deniz
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 21:05
Wormery: Industrial Wormery

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Deniz » Di 8. Aug 2017, 18:19

Super beschrieben :) so ähnlich habe ich es auch gemacht. Allerdings stehen die Kisten bei mir auf der Terrasse. Fliegengitter auf sämtliche Öffnungen, da die elenden Trauermücken sich durch die kleinste Ritze quetschen. Bin gespannt auf deine weiteren Erfahrungen.
LG Deniz
Deniz
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 21:05
Wormery: Industrial Wormery

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Deniz » Di 8. Aug 2017, 20:14

Mach dir nichts draus, ich muss mich auch alleine freuen und begeistern ;)
Deniz
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 21:05
Wormery: Industrial Wormery

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Deniz » Mi 9. Aug 2017, 06:25

Vermutlich Urlaub, würde ja zeitlich passen... Es sei ihm gegönnt :)
Es ist wirklich sehr ruhig und bei Fragen antworten immer nur dieselben Verdächtigen. Würde mir auch etwas regeren Austausch wünschen
Wurmfried
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 119
Registriert: So 20. Dez 2015, 21:13
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Ostfriesland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmfried » Mi 9. Aug 2017, 13:53

Moin,
anfangs habe ich das auch mit einem Sprüher gemacht, übrigens habe ich auch verdünnte Brennnesseljauche und mittlerweile auch Baldrianblütentee gesprüht. Mittlerweile, wenn ich
Regenwasser nutze, habe ich eine kleine Gießkanne mit Brause. Ich nutze zur Zeit viel Wurmtee im Garten, da gebe ich schon mal einen 1/2 l. drüber. Meine Kisten sind aber etwas grösser, 57 x 37x
20 cm. Das läuft schon Pi mal Daumen, lieber etwas feuchter, als zu trocken. Ich achte mittlerweile eher darauf, das etwas Wurmtee im Auffangbehälter ist, zum einen, weil auch etwas Wurmerde
dorthin gelangt, die soll nicht austrocknen, zweitens überleben dann die wenigen Würmer, die in den Auffangbehälter kriechen.
Schön mal wieder ein paar Fotos zu sehen.
Gruß Wurmfried
Wurmfried
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 119
Registriert: So 20. Dez 2015, 21:13
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Ostfriesland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmfried » Mi 9. Aug 2017, 15:09

Das Spülen mach ich ja in Kisten, die schon länger laufen, da ist schon jede Menge Wurmhumus drin.
Wenn ich dann 3-4 Tage warte, bis ich den Tee entnehme, solange tropft es meist noch, das ist eine fast schwarze Brühe, farblich wie die Wurmerde.
Werden schon Nährstoffe drin sein, ich sehe ja, das es den Pflanzen gut tut.

Von Brennnessel, Beinwell, Giersch und Baldrian füttere ich auch jede Menge Blätter.
Beinwelljauche ist für Tomaten super, wenn ich mich richtig erinnere vor allem Stickstoff und Kalium
intus.
Gruß Wurmfried
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 188
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmcolonia » Do 21. Dez 2017, 17:55

Hallo Rumble, (wave)
das sind ja echt coole Fotos, super dass Du sie hier einstellst. Vielen Dank dafür! (danke)
So habe ich das bei meinen Kleinen noch nicht beobachten können.
Wurmige Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 188
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmcolonia » Fr 22. Dez 2017, 22:41

Woran verlustiert sich der denn? Ist das Zeitung? :?:
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 188
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Wurmcolonia » Fr 22. Dez 2017, 22:54

Meine beiden Wurmkisten haben nur Deckel, die ich meistens schließe, damit die Kleinen es schön dunkel haben. Eine extra Abdeckung der Oberfläche bekommen sie bei mir nicht. Zeitung, Wellpappe und Toilettenpapierrollen mische ich ihnen für die Kohlenstoffversorgung unters Futter oder buddel es im Substrat ein. Wegen einer fehlenden Abdeckung beschwert haben sie sich noch nicht. ;)
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Superwurm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Do 14. Dez 2017, 20:25
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Superwurm » So 24. Dez 2017, 02:47

Tolle Aufnahmen und Wurmkisten👍.
Bin gespannt ob meine Würmer (Dendro. Venta)
auch so Umsatz freudig sind .
Superwurm
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Do 14. Dez 2017, 20:25
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eurokisten und Würmer? Aber Ja!

Beitrag von Superwurm » Do 28. Dez 2017, 03:56

Hallo
Klasse Beitrag über Deine Wurmkisten. Hast du keine Angst das da mal ein vergifteter Apfel (😁ich musste eben an Schneewittchen denken 😁)dabei ist.Also sprich
Pferde Wurmmittel oder so . Oder sind die Würmer da hart im nehmen. Und das Substrat umwühlen bräuchte man ja eigentlich auch nicht dafür sind ja eigentlich die Würmer da.Das Futter gebe ich immer in einen Mixer, und schredder alles so auf Streichholzkopf grösse.Und lasse das dann ein paar Tage stehen .Ich werde mal schauen ob ich mir noch Andrei und Fetida besorge.Bis jetzt läuft alles gut vom Geruch her und auch Temperatur mässig.
Gruss Andreas
Antworten