Neues Projekt

Hier geht es darum den Pferdemist möglich schnell zu verkleinern.
Antworten
Kantapper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 10:29
Wormery: DIY Wormery

Neues Projekt

Beitrag von Kantapper » Mi 7. Aug 2013, 10:38

Hallo,
ich werde nun anfangen, eine Kompostmiete für Pferdemist anzulegen (keine Einstreu, reiner Mist)
Wäre schön, wenn sich Gleichgesinnte finden.

Ich habe bereits einen Misthaufen, der eher zufällig entstanden ist, da unser Abholer uns im Stich gelassen hat. Es wuselt darin allerdings von Würmern, die ich natürlich nutzen werden.

Wir haben 4 Pferde.

Ich wollte wie folgt vorgehen:

Ich nehme vom alten Misthaufen Wurmer und Erde mit Würmern und schaffe dafür eine Grundlage für die Kompostmiete (anfangs ca. 2 x 2 m, höhe 20 cm) darauf kommt dann täglich frischer Mist und ab und an eine Hand voll Bentonit. Sobald die Höhe 1 - 1,30 erreicht hat, fange ich an, davor neuen Mist zu schütten, sodass die LÄnge der Miete ständig mehr wird. bis ich eine Gesamtfläche von ca. 2 x 8 m erreicht habe (je nachdem wieviel ich benötige). Dann fange ich eine neue Reihe an, direkt neben der alten. Sobald der Anfang der ersten Miete verrottet ist (nach einem Jahr???) nehme ich ihn zum Düngen meiner Weiden.

Zuhause züchte ich nebenbei übrigens neue Würmer, um den Winter gut zu überstehen und im Frühjahr "Frischfleisch" zu haben.

Gute Idee oder mit Fehlern behaftet?

Muß die Miete abgedeckt werden? Ich dachte, sobald die Höhe erreicht ist, lege ich Heu/Stroh drauf...die Miete, die sich in Arbeit befindet, wird nicht abgedeckt.
Trude
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 11
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 07:46
Wormery: DIY Wormery

Re: Neues Projekt

Beitrag von Trude » Di 20. Aug 2013, 20:25

Hi.
So in der Art habe ich nun auch angefangen.
Ich habe zwei Pferde. Auch keine Einstreu, reine Äppel, aber auch unsere Küchenbioabfälle, Asche vom Kamin, Hunde- und Pferdehaare. Ich streue pro Schubkarrenladung Äppel etwas Kalk drüber, so dass alles immer leicht bepudert ist.

Ich bin gespannt, wie es läuft.
Ich habe das mit reinen Äppeln und Würmern bereits mal gemacht. Von da haben wir die Würmer geholt. Nach nun etwa 1,5 Jahn ist dort nun feinste Blumenerde. Herrlich!

Abgedeckt habe ich die Miete nicht. Allerdings liegt sie geschützt, so dass kaum Regen dran kommt.

Ich würde mich sehr über einen Erfahrungsaustausch freuen!

LG
memilm
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 36
Registriert: Do 14. Jun 2012, 13:40
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Geretsried - Bayern

Re: Neues Projekt

Beitrag von memilm » Fr 23. Aug 2013, 06:01

hi,

ich würde gerne den Projekt live beobacten wenn möglich. Wohnt jemand von euch in Oberbayern?

Grüße,
memilm
Trude
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 11
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 07:46
Wormery: DIY Wormery

Re: Neues Projekt

Beitrag von Trude » Sa 24. Aug 2013, 16:18

Leider genau in der anderen Ecke: tief im Westen von NRW...
Gartenzeitung.com
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Do 9. Jan 2014, 00:45
Wormery: None (yet)

Re: Neues Projekt

Beitrag von Gartenzeitung.com » Do 9. Jan 2014, 01:00

Spannend! Wir waren auch Selbstversorger in punkto Pferde und hatten so um die 4 bis 6 Pferde im Stall. Die Entsorgung des Mistes war ein echtes Drama - heute würde ich mir mittel Wurmkompostierung helfen und Wurmhumus gewinnen. Daher bin ich gespannt, auf Eure Erfahrungen!

Gruß
Tamara
Antworten