Bakterien zusetzen ?

Hier geht es darum den Pferdemist möglich schnell zu verkleinern.
Antworten
ChrisW
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 24
Registriert: Do 27. Sep 2018, 13:48
Wormery: Worm Works

Bakterien zusetzen ?

Beitrag von ChrisW » Do 27. Sep 2018, 15:27

Hallo,
ich habe oft gelesen das viele Bakterien oder andere Zusätze da beimischen damit das Volumen schneller abnimmt.
Darunter auch welche die dem Pferdefutter beigemischt werden.

Mir wurde auch erzählt das wenn ich diese Bakterien zugebe die Lagerung auf Boden erlaubt wäre ..

Leider habe ich den genauen Namen der Bakterien noch nicht in Erfahrung bringen können. Werde das dann nachreichen.
Aber vielleicht hat hier ja schon jemand Erfahrungen mit so etwas ?
Eberhard
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 164
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Bakterien zusetzen ?

Beitrag von Eberhard » Fr 28. Sep 2018, 12:59

die Lagerung auf Boden erlaubt wäre ..
Hast Du die Themen in diesem Unterforum durchgelesen?
Ich habe da entnommen, dass es für Mistlagerung im Freien behördliche Vorgaben gibt (regional unterschiedlich). Da solltest Du Dich zielgerichtet dafür interessieren, ehe Du Pläne machst. Ob jetzt eine Behörde wegen einiger Bakterien, die und deren Wirkungsweise nicht ebenfalls von einer Behörde abgesegnet sind, sich von ihrer Entscheidung beeinflussen lässt, würde ich stark bezweifeln, es sei denn, Du lieferst selber derart überzeugende Argumente, dass der Beamte seine Rechtssicherheit behalten kann.

Beimischung zum Futter oder ggf. später zum Mist im Stall: Da könnte man einerseits an effektive Mikroorgansimen bzw. einen gleich wirkenden Ersatz denken. Das soll positive Auswirkungen auf die Tiergesundheit haben, bereits im Verdauungssystem und dann sicher auch im Stall (Senkung Ammoniakausstoß, besseres Stallklima). Die Bakterien gehen dann auch über in den Mist, den Humus, den gedüngten Boden und wirken dann auch auf das Futter, was auf diesen Wiesen wächst (Kreislauf).
Ebenfalls als Beimischung möglich: Pflanzenkohle. Auch diese trägt wegen ihrer Bindefähigkeit zur Senkung der Geruchsbelastung bei, und sie unterstützt Humusbildung.

Unter beiden Stichworten findest Du viel weiteres Material.
Zuletzt geändert von Eberhard am Fr 28. Sep 2018, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
ChrisW
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 24
Registriert: Do 27. Sep 2018, 13:48
Wormery: Worm Works

Re: Bakterien zusetzen ?

Beitrag von ChrisW » Fr 28. Sep 2018, 13:47

Ja mit der Behörde bin ich jetzt im Kontakt mal sehen was die vorgaben sind.
effektive Mikroorganismen ? Haben die einen bestimmten Namen ?
Eberhard
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 164
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Bakterien zusetzen ?

Beitrag von Eberhard » Fr 28. Sep 2018, 14:03

effektive Mikroorganismen ? Haben die einen bestimmten Namen ?
Jein. Der Begriff selber ist ein Quasi-Standard: TriaTerra-aktiv wäre z.B. eine Handelsmarke, es gibt aber etliche unterschiedliche Anbieter.
Zur begleitenden Information: Pferde EM und Terra Preta
Das ursprüngliche EM wird aus reinen, von Speziallabors gezogenen Mikrobenstämmen zusammengestellt. Mit gewissen Einschränkungen (Futterstoff) kann man sich aber auch selbst behelfen: EM1 selber machen
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Rüdiger
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 158
Registriert: So 5. Feb 2017, 17:17
Wormery: Industrial Wormery

Re: Bakterien zusetzen ?

Beitrag von Rüdiger » Fr 28. Sep 2018, 20:38

Lass die "EM" Sachen. Das ist für große Anwendungen einfach zu teuer. Wenn du Futtermittel suchst gucke mal bei Kanne Brottrunk die bieten da was an. Das scheint vom Preis her noch fair zu sein.

Ansonsten haben wir die "effektiven" Organismen ja im Darm von Säugetieren und somit auch in deren Ausscheidungen. Für die Strohrotte werden andere Organismen benötigt. "EM" ist ein Siliermittel.
Antworten