Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Bei Fragen zu unseren Plastik Wurmfarmen seid Ihr hier richtig.
Hulk
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 55
Registriert: So 15. Jan 2017, 14:30
Wormery: Wurm Cafe

Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Hulk »

Hallo!
Eben wollte ich etwas Wasser von der Farm ablassen. Da nichts herauskam habe ich mal geschaut was da los ist. Die ganze Ebene zum Sammeln des Wurmtees war voll Wasser/Schlamm bzw. gelöstem Substrat und deswegen wohl auch der Ablasshahn verstopft.
Mir ist schon mal aufgefallen, dass sich da relativ viel Substrat ansammelt. Was kann man dagegen tun?
Danke euch für die Hilfe!
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 979
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Hulk,
Hulk hat geschrieben: Sa 18. Aug 2018, 20:13Mir ist schon mal aufgefallen, dass sich da relativ viel Substrat ansammelt. Was kann man dagegen tun?
Einfach das Substrat regelmäßig ernten und verwenden.


Pfiffikus,
der das Zeug von da unten ganz gerne nutzt, weil man das Zeug, was da durch kommt, üblicherweise nicht mehr sieben muss
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 267
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Worma »

Hallo Hulk,
bei mir sammelt sich auch regelmäßig - und immer viel schneller als ich denke - Tee, Schlamm und alles mögliche in der Auffangschale, einschließlich vieler Judels. Zuerst dachte ich, ich lass das einfach so, weil sie problemlos wieder nach oben können. Aber die Auffangschale ist die einzige Ebene meines Turm, die echt stinkt, v.a. wenn ab und zu tote Judels im Tee schwimmen. (cry)
Deshalb räum ich unten regelmäßig aus, eine Weg, die Besiedlung der Auffangschale zu verhindern, weiß ich nicht.
Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 636
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Trulllla »

Ich überlege, in meine neue Kiste einfach unten ein Loch reinzubohren, und das mit Korken zu verschließen. Weiß nicht, ob das hält, aber ich vermute, der Schmodder würde dann durch das relativ große Loch einfach mit rausgeschwemmt.
Benutzeravatar
Wurmpiercer
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 18. Mär 2018, 16:05
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Gevelsberg

Re: Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Wurmpiercer »

Ich habe die Troppfwanne mit Drainagefleece bespannt.


MfG, Wurmpiercer
Hulk
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 55
Registriert: So 15. Jan 2017, 14:30
Wormery: Wurm Cafe

Re: Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Hulk »

Danke euch für die Antworten!
Ich werde beim ernten einer Ebene wohl das Substrat aus der Abtropfebene holen. Dazu wirklich regelmäßig Wasser ablassen, damit sich das nicht vermischt und wieder verstopft.
Benutzeravatar
Hecke1987
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 31
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 09:26
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Oberfranken

Re: Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Hecke1987 »

Ich habe den Hahn garnimmer zu, den Verschluss vom Hahn habe ich ausgebaut und einen 1 Kilo Joghurteimer an den Hahn gehängt. So kann Ständig der Wurmtee abfliesen und hatte nie ein Problem miet rtrunkenen Würmern mehr.
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 979
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Pfiffikus »

Hecke1987 hat geschrieben: Fr 17. Jul 2020, 15:08 einen 1 Kilo Joghurteimer an den Hahn gehängt. So kann Ständig der Wurmtee abfliesen und hatte nie ein Problem miet rtrunkenen Würmern mehr.
Gute Idee.

Wenn die Pfütze unten nur flach ist, können die Würmer sogar selbst wieder heraus kriechen.

Praktisch ist in der unteren Auffangebene nur "verbrauchte" Luft mit wenig Sauerstoff. Verständlich, dass so mancher Wurm in Richtung frischer Luft kriecht. In unserem Falle ist das dann durch den offenen Hahn.

Mein Eimer ist tief und fasst mehr als 10 Liter. Zuweilen sind da einige Würmer am Boden. Die meisten sind nicht ertrunken, aber es geht ihnen sichtlich nicht gut. Wenn ich den Wurmtee entnehme und seiner Verwendung zuführe, dann pflege ich diesen Bodensatz mit den müden Würmern oben auf die frisch eingebrachten Abfälle zu kippen. Nach einigen Stunden, in denen sie mal kräftig an frischer Luft durchatmen konnten, sind die zumeist wieder verschwunden. Allerdings habe ich mir nie die Zeit genommen, dabei zuzusehen.



Pfiffikus,
der nicht daran glaubt, dass die alle so schnell von Kellerasseln und anderem Getier aufgefressen werden
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 61
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Wurmofant »

Hecke1987 hat geschrieben: Fr 17. Jul 2020, 15:08 Ich habe den Hahn garnimmer zu, den Verschluss vom Hahn habe ich ausgebaut und einen 1 Kilo Joghurteimer an den Hahn gehängt. So kann Ständig der Wurmtee abfliesen und hatte nie ein Problem miet rtrunkenen Würmern mehr.
Ich sehe du hast ein Wurm Cafe. Standardmäßig können innen sehr wohl noch Würmer ertrinken, weswegen ich damals...
Wurmofant hat geschrieben: Fr 31. Jan 2020, 09:38 Ich bin die ertrunkenen Stinkwürmer leid und habe seit gestern das Wasserbecken beim Auslass so mit Knetdichtung aufgefüllt, dass sich dort kein Wasser mehr ansammeln kann. Der Hahn ist immer offen und es steht ein Litermaß drunter.
Bild
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 161
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Abtropfebene voll Schlamm/Substrat

Beitrag von Stadtfarmerin »

Hallo Wurmofant,

das ist eine sehr gute Idee mit der Knetdichtung unterm Ablasshahn. Ist das ganz normale Knete oder was spezielles?

Bei meiner Lombrico-Wurmfarm ist es so, dass es erst Probleme mit dem Ablaufhahn gibt, nachdem ich neulich zum 1. Mal Wurmhumus geerntet habe. Davor lief der Wurmtee länger als 1 Jahr lang immer ab wenn was anfiel, der Hahn war ständig offen.

Dann die Entnahme des Humus, und ich habe mal alles sauber gemacht, auch die Auffangschale und den Ablasshahn.

Seitdem läuft kein Wurmtee mehr ab, obwohl der Hahn nicht verstopft ist (mehrmals getestet) und immer offen steht. Die zurzeit wenige Flüssigkeit sammelt sich neuerdings in der Kuhle unterm Ablasshahn und stinkt abartig vor sich hin... immer wieder ein toter Wurm da unten drin. Ich reinige jetzt ca. 1x pro Woche die Auffangschale, Wurmtee gibt's keinen mehr... irgendwie komisch alles.
Viele Grüße
Christina
Antworten