Milch in die Wurmzucht?

Wie züchtet man Angelwürmer? Wie bekommt man fette Dendros? hier findet Ihr die Antworten...
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 543
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von Wurmcolonia » Di 18. Feb 2020, 11:54

hugo birne hat geschrieben:
Mo 17. Feb 2020, 13:45
Ist es also in Ordnung, etwas Milchpulver unterzumachen? Und wie sieht es mit etwas Paniermehl aus, wäre das auch okay? Natürlich nicht zuviel, vielleicht finde ich die besagte PDF ja noch, in der die Futtermöglichkeiten aufgelistet sind.
Meinen Dendros habe ich noch kein Milchpulver gegeben. Von daher kann ich nicht sagen, ob sie es annehmen würden. Allgemein sagt man, dass es bei Milch und Milchprodukten zu Geruchsentwicklung kommen kann.
Allerdings habe ich aus altem, trockenem Weißbrot, für das ich keine andere Verwendung hatte, Paniermehl gemacht und meinen Judels gegeben. Sie haben es geliebt :D . In kleinen Mengen sehe ich auch kein Problem, bei zu großer Menge könnte es Schimmel geben.
Einen Link zur Futterliste vom Wurmmann findest du hier: viewtopic.php?f=4&t=1796&start=10#p16288
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 543
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Milch in die Wurmzucht?

Beitrag von Wurmcolonia » Do 20. Feb 2020, 22:11

hugo birne hat geschrieben:
Mo 17. Feb 2020, 13:45
Habe die Beiträge eben überflogen und mir kam die Idee, wie denn ein Einsatz mit Magermilchpulver bei den DBs ankommen würde?
Bei Eierschalen bin ich auch auf die gemahlene Version umgestiegen (habe ich noch für meinen Hund vorrätig gehabt) und es scheint sehr begehrt zu sein.
Neben Kartoffel- und Gemüseschalen (vorher gefroren) füttere ich einen Mix aus viel Kaffeemehl mit etwas Gesteinsmehl, Eierschalenmehl sowie ein paar Prozent Wurmwachspulver und ganz wenig Mehl (viell. 2 %).
Milchpulver könnte gut mitverarbeitet werden, wenn es in Ordnung wäre? Die bisherige Mischung wird gerne und viel genommen, eine weitere leckere Zutat käme bestimmt gut an.
Ist es also in Ordnung, etwas Milchpulver unterzumachen? Und wie sieht es mit etwas Paniermehl aus, wäre das auch okay? Natürlich nicht zuviel, vielleicht finde ich die besagte PDF ja noch, in der die Futtermöglichkeiten aufgelistet sind.
Tatsächlich habe ich eine englischsprachige Seite gefunden mit zwei Rezepten mit deren Hilfe man Angelwürmer mästen kann. In einem der Rezepte kommt ein Teil Milchpulver zum Einsatz:
https://www.thespruce.com/how-to-fatten ... arebutton2
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Antworten