Tauwürmer optimal hältern.

Wie züchtet man Angelwürmer? Wie bekommt man fette Dendros? hier findet Ihr die Antworten...
Benutzeravatar
HaraldG
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 07:43
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Bad Friedrichshall-Jagstfeld

Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von HaraldG » So 18. Dez 2011, 03:04

Hallo,
hat jemand erfahrung wieviele Tauwürmer man, bei 12 C im Winter und 18 C im Sommer, in 150 l Substrat ohne grossen Arbeitsaufwand über lange Zeit am Leben erhalten kann?
Den Aufbau meiner Kiste hab ich hier viewtopic.php?f=6&t=4&start=100.
Jetzt sind 64 Tauwürmer in der Kiste. Zugänge und Abgänge werd ich notieren und wenn es keine Probleme gibt mach ich in 12 Monaten Volkszählung.
Grüsse
HaraldG
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von derdaniel1972 » So 18. Dez 2011, 16:25

Hallo Harald,

eigentlich ist Udo hier unser Tauwurmhälterprofi, aber er war leider schon länger nicht mehr im Forum aktiv... (bat)

Ansonsten schau mal hier:

viewtopic.php?f=6&t=4&start=90#p6841

und hier:

viewtopic.php?f=16&t=550

Meine Versuche Tauwürmer zu hältern gingen bislang immer in die Hose und ich werde erst im Frühjahr wieder mein Glück versuchen, wenn auch die Aal-Saison beginnt! Was mir aber auch in anderen Foren bestätigt wurde, ist die Tatsache, das gesammelte Tauwürmer sich zumeist länger hältern lassen als die gekauften kanadischen "Mutanten"würmer... :?

Auf jeden Fall viel Erfolg und halte uns bitte auf dem laufenden!!!

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Benutzeravatar
HaraldG
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 07:43
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Bad Friedrichshall-Jagstfeld

Re: Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von HaraldG » So 18. Dez 2011, 17:43

Hi derdaniel1972,
wie groß war den Deine Wurmbox? Wieviele Bewohner hatte die Box und bei welcher Themperatur hattest Du sie gelagert?
Mit den Angaben wüste ich schon mal was nicht geht.
So lange ich nicht selber sammeln kann möchte ich grosse Verluste vermeiden, die Viecher sind mir einfach zu teuer zum experimentieren.
Grüsse
HaraldG
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von derdaniel1972 » So 18. Dez 2011, 18:56

Hallo Harald,

ich habe bisher versucht Tauwürmer in Eimern (zw. 15 - 20l) mit lehmhaltiger Erde, mit (Kompost)-Substrat oder in feuchtem Moos zu hältern, aber bislang hat alles nicht so richtig funktioniert. Die Tauis sind trotz Futter alle nach und nach eingegangen oder sind wie im Mooseimer innerhalb von zwei Tagen alle (ca. 100 Stk. !!!) schlagartig verstorben... (cry)

Mir wurde aber von Jasper bereits gesagt, dass es ganz wichtig ist, regelmäßig alle verstorbenen Würmer auszusortieren! Im Dendro-Zuchteimer werden verstorbene Würmchen ja einfach "verkompostiert" aber im Tauwurm-Eimer funktioniert dass leider nicht und nur ein verstorbener Wurm zieht den Tod aller Kameraden nach sich... :o

Temperaturen sind wohl eher nebensächlich aber erst unter 12°C fühlen sich die Tauis so richtig wohl...

Na dann, maximale Zuchterfolge - Gruß Daniel
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von derdaniel1972 » Fr 9. Mär 2012, 12:52

Hallo Harald,

gibt es denn Neuigkeiten zur Tauwurmhälterung? Hast du deine Kiste in Betrieb genommen und deine Pumpenkonstruktion funktioniert? Geht das mit der Streu als Drainage?

Fragen über Fragen... ;) Aber ich möchte meinen Taui-Eimer wieder aufsetzen und möchte diesmal halt alles richtig machen!

Gruß Daniel
Benutzeravatar
HaraldG
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 07:43
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Bad Friedrichshall-Jagstfeld

Re: Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von HaraldG » Sa 10. Mär 2012, 17:16

Hi Daniel,
die Kiste läuft bis jetzt prima ohne Verluste, zur Zeit habe ich 224 Würmer drinn.
Die Kleintiersteu ist nur leicht feucht und die Pume hab ich noch nicht gebraucht, es riecht alles noch nach frischer Walderde.
Nur die Pappe ist verschwunden.
Im Februar lag die Temperatur im Substrat 2 Wochen bei 4 C, jetzt hat sie sich wieder bei 12 C eingependelt.
Die Würmer leben in einer Mischung aus 80 l ungedüngter Blumenerde und 60 l Maulwurferde.
Die Maulwurferde hab ich von der Wiese wo ich die meisten Würmer gesammelt habe.
Abgedeckt hab ich alles 15 cm hoch mit einer Mischung aus Moos und Blätter.
Das Moos muste ich bisher 1x, die Blätter 2x ergänzen.
Moos und Blätter halte ich immer gut feucht, fast nass. Die Erde selber ist aber nur mässig feucht und noch fein krümmelig.
Da der Abstand zum Rand immer noch co 20 cm beträgt ist die Kiste ist ohne Deckel.
Wenn ich Würmer zum Angeln brauche finde ich unter dem Moos genug, ohne in der Kiste zu graben.
Grüsse
HaraldG
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von derdaniel1972 » So 11. Mär 2012, 15:31

Hallo Harald,

danke für deine Ausführungen...

Was mir auffällt ist, das du und Udo so überhaupt keine Probleme mit dem Hältern der Tauis habt. Offensichtlich ist wohl die Größe des Behälters nicht unerheblich und das Substrat wohl eher nebensächlich... In meinem "kleinen" 20 Liter Eimer können die Würmer ihren verstorbenen Kollegen wohl nicht so gut entgehen... (irre)

Musstest du denn schon tote Tauis einsammeln? Wenn ja, liegen diese obenauf, im Moos oder in der Erde? Oder "verkompostieren" sich diese von selbst?

Danke!

Gruß Daniel
Benutzeravatar
HaraldG
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 07:43
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Bad Friedrichshall-Jagstfeld

Re: Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von HaraldG » So 11. Mär 2012, 17:18

Hi Daniel,
tote Tauis hatte ich bis jetzt zum Glück noch keine.
Die Würmer die etwas kraftlos und schlapp wirken gehn immer als erstes mit zum Angeln, das waren aber auch noch nicht viele. Die liegen dann meist auf der Erde unter dem Moos.
In meiner Box leben pro Liter Erde "nur" 1,5 Würmer, die Oberfläche beträgt 5000 cm², da können viele Würmer in der Nacht nach oben kommen ohne das es Gedränge gibt.
Früher hatte ich mal viele Aquarien, damals hab ich die Erfahrung gemacht, je grösser das Becken desdo weniger Probleme hat man damit, und kleine fehler führen nicht gleich zum verlust des ganzen Beckens.
Grüsse
HaraldG
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von derdaniel1972 » Do 19. Apr 2012, 16:29

Ich habe seit ca. 8 Wochen auch eine bisher stabile Taumwurmhaltung.
Es musste dann doch wieder ein Eimer herhalten, aber naja... Befüllt habe ich diesen zur Hälfte mit krümeliger Ackererde und oben auf eine dicke Schicht Moos. Im Moos sind immer genug Tauis zum Einsammeln und die Würmer in der Erde sind topfit. Bislang sind ca. 100 Regen- und Tauwürmer im Eimer und tote Würmer hatte ich noch garnicht!!!
Also erstmal alles im grünen Bereich :)

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Tauwürmer optimal hältern.

Beitrag von derdaniel1972 » Sa 28. Apr 2012, 17:56

Ich habe jemanden an der Hand der mir eine große Gastro-Thermobox besorgen kann... :)
In etwa so eine hier:

Bild

Werde dann da noch ein großes Loch, mit Gaze versehen, in den Deckel schneiden und dann kommen da meine Tauwürmer rein... Hoffe es geht weiter so gut voran mit den Tauis! ;)
Antworten