Bokashi Temperatur

Bokashi: Das kompostieren mit effektiven Mikroorganismen (EM)
Antworten
BokaTom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 07:28

Bokashi Temperatur

Beitrag von BokaTom » Fr 26. Sep 2014, 07:33

Ich habe gestern einen etwas größeren Bokashi angesetzt aus 300 ltr, Traubentrester, EM-Bokashi, EMa und Pflanzenkohle und das ganze luftdicht abgeschlossen. Jetzt steht es im Flaschenlager bei geschätzten 17 Grad.

Meine Frage: reichen die 17 Grad zum Starten und wenn ja wie lange wird es vermutlich dauern, bis so ein Mordsdrum durch ist?

BokaTom

PS: sobald ich rausgefunden habe, wie man Bilder hochlädt, folgt eins nach.

Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1566
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Dassel
Kontaktdaten:

Re: Bokashi Temperatur

Beitrag von Wurmmann » Mi 1. Okt 2014, 15:18

Hallo BokaTom und herzlich (willkommen) !

Wie man Bilder einfügt kannst Du in meiner Signatur nachlesen. Ist ganz einfach :D

Zu Deiner Frage: 20°C sind ideal, also solltest Du mit 17°C sehr gut im Rennen sein. Was die Geschwindigkeit anggeht, würde ich nach 3 Wochen mal reinschauen. Dann sollte alles schon angegammelt aussehen und eienn säuerlicihen Geruch haben.

Bokashi hält sich in der Menge recht gut (Halt wie Sauerkraut), also wenn Du nach einigen Wochen merkst, dass sich ncihts mehr tut, wird das auch so bleiben. Dann kannst Du es im Garten ausbringen. Aber bitte erstmal dünn verteilen. Das ist dann schon eine pH Minus Bombe :D

VG,
Jasper

Sabienchen
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 16
Registriert: Do 25. Aug 2011, 13:06
Wormery: None (yet)

Re: Bokashi Temperatur

Beitrag von Sabienchen » Mi 11. Feb 2015, 11:26

Mein Bokashi steht bei 18 Grad im Heizungskeller und läuft sehr gut!

(foto)

Benutzeravatar
dynamind
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 790
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 21:48
Wormery: Industrial Wormery

Re: Bokashi Temperatur

Beitrag von dynamind » Mo 16. Feb 2015, 12:08

300 liter Bokashi?
Was hast du damit vor? :P

BokaTom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 07:28

Re: Bokashi Temperatur

Beitrag von BokaTom » Di 25. Jul 2017, 06:08

Hallo dynamid und Andere,

jetzt, nach einem Jahr gesammelter Erfahrung kann ich von den Ergebnissen meines Bokashiversuchs berichten. Die 300 Liter sind bei den16-18 Grad über 6 Monae gereift, das Ergebnis war von den Eigenschaften her hervorragend(Geruch säuerlich, schimmelfrei). Der Bokashi wrde dann im Weinberg oberflächich zwischen den Pflanzen direkt am Stamm ausgebracht. Eingearbeitet haben wir ihn nicht. Das Ergebnis in Vergleichswerten zu unbehandelten Stöcken war für uns schon eine kleine Sensation. Alle Laborwerte waren signifikant besser als bei den normal behandelten Stöcken. Diese Vorgehensweie werden wir nun systematisch ausbauen und die Resultate des letzten Jahres durch kleine Variatonen verifizieren.

Spannend ist für mich aber immer noch die Frage, ob es möglich ist, milchsauer vergorene Biomasse durch Würmer aufarbeiten zu lassen. Was muss geschehen (möglicherweise über eine ph-Absenkung hinaus) um den Würmern den Bokashi schmackhaft zu machen?

Grüße
BokaTom

Eberhard
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 10
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Bokashi Temperatur

Beitrag von Eberhard » Do 28. Dez 2017, 17:59

Meinst Du die Würmer in der Fläche des Weinberges (die es hoffentlich noch zählbar gibt) oder eine Sondermaßnahme (größere Wurmfarm)?

In den Mittelpunkt sollte man eigentlich nicht Einzelmaßnahmen (Bokashi, Terra Preta, Wurmhumus, sonstiges Düngen) stellen, sondern einen lebenden reichen Boden. Daraus können sich dann Deine Nutzpflanzen das ziehen, was sie benötigen.

Essig und Wein liegen ziemlich nahe beieinander. Hier wird ein recht guter Gesamtansatz angewandt: Biodiversität
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard

Antworten