Verfaultes Gemüse und grössere Kerne

Bokashi: Das kompostieren mit effektiven Mikroorganismen (EM)
Antworten
Cosmea
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 09:49
Wormery: None (yet)

Verfaultes Gemüse und grössere Kerne

Beitrag von Cosmea » Mi 16. Mai 2018, 10:04

Hallo,
seit einer Woche bin ich stolze Besitzerin eines Bokashi-Eimers und hätte ein paar Fragen, auf die ich bis jetzt keine Antwort finden konnte:
- Darf auch bereits verfaultes Gemüse oder Obst in den Bokashi-Eimer?
- Dürfen auch grössere Kerne (wie Aprikosenkerne) hinein?
Vielen Dank für die Hilfe :)

Eberhard
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 56
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Verfaultes Gemüse und grössere Kerne

Beitrag von Eberhard » Mi 16. Mai 2018, 12:03

Verfaultes Gemüse: Ja. Du müsstest als Gegengewicht den Anteil an EM, Bokashiflocken oder was Du da verwendest ggf. erhöhen. Insgesamt sollte man auf eine Verhältnismäßigkeit achten, also den Anteil an Fauligem nicht drastisch erhöhen. Oder Du legst einen separaten Eimer an, der dann wegen einer längeren Fermentationszeit vielleicht außerhalb des Küchenbereiches abgestellt wird.

Kerne: Die milchsaure Fermentation hat praktisch keine Wirkung auf solche verholzten Anteile. So wie die Kerne hineinkommen, werden sie auch wieder herauskommen, jedenfalls in den üblichen Zeiten von wenigen Wochen.
Tipp: Zerkleinern, mit Stickstoff versetzen (Urin, Hornspäne, Grünes) und als Startkultur für notwendige Mikroben etwas reifen Kompost zugeben. Das Ganze dann verrotten lassen, das dauert aber gerade bei frischem Holz länger als 12 Monate, und das Ganze ist ein anderer Vorgang als die Bokashiherstellung.
Das Holzige könnte auch Bodenfüllung bzw. Beimischung in einem Hochbeet, Pflanzkübel oder so sein, da für eine luftigere Struktur sorgen und nebenbei vor sich hinrotten.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard

Benutzeravatar
Rumbleteazer
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 302
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 11:58
Wormery: DIY Wormery

Re: Verfaultes Gemüse und grössere Kerne

Beitrag von Rumbleteazer » Mi 16. Mai 2018, 21:33

Schade, das es hier keine Bewertung gibt. Ich würde dich mit grünen Daumen überschütten ;)

Cosmea
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 09:49
Wormery: None (yet)

Re: Verfaultes Gemüse und grössere Kerne

Beitrag von Cosmea » Fr 18. Mai 2018, 06:30

Vielen herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort und die vielen Anregungen, Eberhard :-)
Ich staune auch über Dein Wissen!

Antworten