Bokashi mit Kefir impfen?

Bokashi: Das kompostieren mit effektiven Mikroorganismen (EM)
Antworten
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 106
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Bokashi mit Kefir impfen?

Beitrag von Wuseline » Mo 8. Jul 2019, 05:19

Ich nutze bisher selbsthergestellten Brottrunk für den Bokashi Eimer ohne Probleme.
Hat jemand mal versucht echten ( aus knollen hergestellten) Milchkefir oder Wasserkefir zum impfen zu nutzen?

Meine Experimente mit verdünntem Sauerteig sind nie was geworden.

Bisher mische ich Milchkefirreste mit hinein, hab es aber noch nicht ausschließlich verwendet. Ich werde das aber mal testen. Und den Eimer beschriften, zum vergleichen.

Was nutzt ihr?
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 433
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi mit Kefir impfen?

Beitrag von Trulllla » Mo 8. Jul 2019, 19:38

Milchkefir ist ein Pilz, damit würde ich es nicht versuchen (soll dich aber nicht abhalten). Ich will es aber demnächst mit Wasserkefir testen. Da bin ich ganz zuversichtlich. Ich brauche bloß noch einen.
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 106
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Bokashi mit Kefir impfen?

Beitrag von Wuseline » Di 9. Jul 2019, 01:14

Das stimmt so nicht. Milchkefir enthält über 60 verschiedene Bakterienarten, die auch bei niedrigeren Temperaturen 12-25 Grad fermentieren . Gerade deshalb wird es auch zum Darmaufbau empfohlen, weil es eine Vielzahl probiotischer Bakterien enthält. Ich setze es immer mit Rohmilch an.
Benutzeravatar
Wurmtraum
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 11
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi mit Kefir impfen?

Beitrag von Wurmtraum » Di 9. Jul 2019, 04:13

Ich habe das auch versucht. Leider funktioniert das auch nicht wirklich mit dem Milchkefir allein. Ich bin allerdings im Internet bei Youtube auf englisch sprachige Seiten gestoßen welche zeigen wie man Milchsäurebakterien (LAB) zur Verwendung von Bokashi und anderweitig im Haushalt, selbst herstellen kann.
Hier z. B. https://www.lacto-life.com/culture-recipe
Ich werde mir das die Tage ansetzen und derweil mit meinem saur gewordenen Kombucha den Bokashi impfen.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 667
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Bokashi mit Kefir impfen?

Beitrag von Pfiffikus » Di 9. Jul 2019, 07:14

Wurmtraum hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 04:13
zeigen wie man Milchsäurebakterien (LAB) zur Verwendung von Bokashi und anderweitig im Haushalt, selbst herstellen kann.
Warum die Mühe?

Milchsäurebakterien landen hier bei uns massenhaft im Klo. Was machst Du eigentlich mit Sauerkrautsaft, wenn Du das Kraut gegessen hast? Mit Gurkenbrühe, wenn sie sauer eingelegt waren?
Wenn Du einen Bokashi fertig gemacht hast, sind die richtigen Bakterien drin. Dessen Saft, notfalls ein Aufguss davon sollte die richtigen Bakterien enthalten.


Pfiffikus,
der sich fragt, ob eine externe Zucht dieser Bakterien überhaupt nötig ist
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 433
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi mit Kefir impfen?

Beitrag von Trulllla » Di 9. Jul 2019, 13:14

Nur wenige essen heute das frische Sauerkraut. Sauerkraut, das man im Suoermarkt zukaufen kriegt ist meist pasteurisiert. Das sollte dann wohl keine Milchsäurebakterien mehr enthalten, oder?
Gurken werden heute meist in Essig eingelegt, statt milchsauer vergoren.
Aber du hast natürlich Recht, wenn man selber milchsauer einlegt, Kefir herstellt (beim Milchkefir habe ich mich wohl vertan), oder ähnliches dann hätte man die Milchsäurebakterienkulturen schon.
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 106
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Bokashi mit Kefir impfen?

Beitrag von Wuseline » Di 9. Jul 2019, 23:53

Kommt aich darauf an, ob der Kefir aus dem Supermarkt ist, dann ist er auch pasteurisiert, oder ob man ihn mit den Knollen herstellt.

Soweit ich weiß, sind im Kefir auch Milchsäurebakterien, sofern er nicht pasteurisiert ist. Ich stelle ihn auch Noch mit Rohmilch her.

Das stimmt, die Bakterien sind nur enthalten, wenn Sauerkraut nicht pasteurisiert ist. Gurken sind in Essig eingelegt, aber nicht fermentiert.
Antworten