Bokashi mit Brottrunk

Bokashi: Das kompostieren mit effektiven Mikroorganismen (EM)
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 664
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Trulllla »

was ist pulverisiertes Fermentgetreides? Trockensauerteig?

Ich will demnächst auch wieder mit Bokashi anfangen, und habe dabei meinen Wasserkefir im Auge.
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Ichimoku »

Hi Trulla,

nein, das ist kein Sauerteig, sondern Brottrunk als Granulat.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 664
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Trulllla »

Oh, das kenne ich jar gar nicht. Gibt es das zu kaufen oder macht ihr das selbst?
Das wäre vielleicht auch eine einfache Alternative.
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Ichimoku »

Das Granulat gibt es in Gläsern dort zu kaufen wo es auch den Brottrunk in Flaschen gibt. Das sind, glaube ich, 125g …. und relativ teuer.
Das gleiche gibt's auch in Kilo, 5 Kilo, 10 Kilo, 20 KiloSäcken. Laut Angabe ist das dann für Pferde …. die Zusammensetzung ist aber die gleiche ….. und ist relativ günstig
Für mich wäre es halt besonders in den Sommermonaten gut zu handhaben. Wenn ich den Eindruck habe, daß der Bokashi zu trocken ist, spühe ich einfach etwas Wasser über das Granulat
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Wuseline »

Wieso sollte es günstiger sein? Brottrunk verdünne ich ca 1:50, da hält eine Flasche ewig.
Ichimoku
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Di 12. Mai 2020, 20:44
Wormery: None (yet)

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Ichimoku »

Den gekauften (flüssigen) Brottrunk sollte man, innerhalb von 8 Tagen verbrauchen. Da erscheint mir das Granulat praktischer und somit auch kostengünstiger.
Wie lange man eine geöffnete Flasche selber gemachten Brottrunk stehen lassen kann, weiss ich nicht.
Benutzeravatar
Wurmtraum
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 263
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Wurmtraum »

Brottrunk kann man ganz einfach selber machen. Das ist bei weitem die günstigste Herstellung.
Wuseline hat hier, in diesem Tread, die Herstellung beschrieben.
Ich hatte letztes Jahr welchen gemacht und habe noch immer was davon, ohne Verdünnung!
Diesen Brottrunk gibt man immer, nach dem wieder Bioabfall in Eimer gefüllt wurde, oben darüber.
Also über jede Schicht.
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 192
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Stadtfarmerin »

Ich habe in den letzten Tagen diesen Thread hier interessiert verfolgt und ihn dann auch komplett gelesen. Nun habe ich auch einen Versuch mit einem kleinen Bokashi-Eimer gestartet, so in der Art wie freestyle das macht. Es ist also ein 5 Liter Plastikeimer mit luftdicht verschließbarem Deckel. Kein Ablauf für das Sickerwasser. Ich werde schauen dass ich genügend trockenes / Feuchtigkeit aufsaugendes Material mit hineingebe, wie Hanfeinstreu von den Meerscheinchen, Kartonage etc. Mal schauen wie das klappt.

Vorgestern hab ich dann eine Flasche Brottrunk gekauft. Einen Schluck davon in eine 50 ml Sprühflasche gegeben und den Rest mit Wasser aufgefüllt.

Seitdem habe ich 3x Materialien, hauptsächlich Gemüseschalen, in den Eimer gegeben und die neue Schicht jeweils mit dem verdünnten Brottrunk besprüht. Riechen tut es bisher gut, mild säuerlich.


Jetzt habe ich ein paar Fragen an die Bokashi-Erfahrenen:

Mir fiel vorhin auf, Deckel und Boden des Eimers (kein Hartplastik, eher weich) wölben sich ganz schön. Und zwar bevor, aber auch schon wieder kurz nachdem ich neues Material hineingegeben habe. Ist das normal? Kann das Ding explodieren? Liegt das an den Temperaturen dass es da drin so gärt (26°C)?

Dann, wie lange ist der gekaufte Brottrunk im Kühlschrank denn wirklich haltbar? Wie Ichimoku schon schrieb, sollte man den innerhalb von 8 Tagen verbrauchen. Also so stehts auf dem Etikett hinten drauf. Wuseline, du schreibst aber, so eine Flasche hält lange. Wie lange? Und wie oft sollte ich den verdünnten Brottrunk in der Sprühflasche austauschen? (irre)

Geht Bokashi auch in 1 Liter Eimerchen? Von denen hätte ich nämlich noch 3 Stück hier rumstehen, so kleine Yoghurteimer ausm Supermarkt, mit dicht verschließbarem Deckel.
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Wurmtraum
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 263
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Wurmtraum »

Hallo Stadtfarmerin,
auch ich hatte anfangs mit den 1 Kg Joghurteimern experimentiert und bin bald auf 12 Kg Senfeimer umgestiegen.
Der Brottrunk halt sich durch die hohe Anzahl an Milchsäurebakterien sehr lange (mehrere Monate) im Kühlschrank.
Das sich der Deckel wölbt kommt durch die Wärme und dadurch entstehende Gährung im Eimer.
Wenn mehr Obst-Abfall im Eimer ist geht das durch den Fruchtzucker noch viel schnelle.
Passieren kann eigentlich nichts. Der Deckel explodiert nicht wie eine Flasche die unter enormen Druck steht. Der Deckel geht nur wie ein Plopp auf.
Allserdings habe ich die Erfahrung gemacht, den selbstgemachten Brotrunk nur noch mit 1:2 zu verdünnen damit der Bokashi schneller durch die Bakterien "konserviert" wird und später auch nicht riecht wenn mehr Zwiebel und Kohlabfälle darin sind.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 664
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Bokashi mit Brottrunk

Beitrag von Trulllla »

Ich hatte 5 L Eimer, aber es echt ne Zeitlang gedauert (3-4 Wochen), bis sie voll waren, obwohl wir recht viel Bioabfall haben. Aber er wird ja immer wieder gepresst.
Ich habe die Eimer von einer Pommesbude geholt.
Antworten