Gelbe Schwanzspitze?

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Benutzeravatar
balkonwurm
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 3. Aug 2020, 09:45
Wormery: DIY Wormery

Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von balkonwurm »

Hallo,

meine Wurmkiste besteht aus zwei übereinander gestapelten Holzkisten und ist bewohnt von verschiedenen Arten. Manche aus dem Garten, manche von einer Wurmfreundin und ein Großteil Eisenia-Mix aus dem Internet. Seit April lief alles gut; nach eine Findungsphase haben sich die Würmer schnell vermehrt und begeistert gefressen. Bei den heißen Temperaturen im Juli gab es dann viel Melonenschale - und leider eine Kernschmelze, äh... Heißrotte, bei der viele Würmer verstorben sind. Den Überlebenden habe ich eine neue Kiste mit Erde und Kokossubstrat gefüllt. Sie wirkten sehr schlapp und es hat zwei bis drei Wochen gedauert, bis ich bei der morgendlichen Begrüßung keine Toten mehr gefunden habe und die Lebenden auf den Lichteinfall wieder in angemessener Wurmgeschwindigkeit reagiert haben. Mittlerweile sind sie wieder fit, fressen und wuseln, und ich passe mit dem Füttern besser auf.
Allerdings - und jetzt nähern wir uns endlich meiner Frage - fallen mir seit der Katastrophe im Juli immer wieder Würmer mit hellgelben Schwanzenden auf. Die Farbe ist wie das Fettgewebe von Eisenia, aber ohne rote Ringe, einfach 1-2cm komplett gelb. Die Würmer mit so einer Schwanzspitze kommen mir etwas verlangsamt, beschwerlicher vor, haben aber keine Einschnürungen und sind weder übermäßig prall noch besonders labberig. Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Ist das schlimm? Geht das weg?

Vielen Dank und erdige Grüße
Balkonwurm
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 623
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo balkonwurm,

herzlich (willkommen) auf dem Wurmforum. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dir.

Vielleicht kannst du mal ein oder besser noch mehrere Fotos von den Würmern mit den (gleichmäßig) gelben Schwanzspitzen hier hochladen. Dann könnte man sich einen Eindruck verschaffen, ohne zunächst nur zu spekulieren. Bist du sicher, dass diese Würmer tatsächlich träger sind? Dass Wümer in einer Wurmkiste unterschiedlich schnell bzw. träge sind ist durchaus normal. Da würde ich mir zunächst einmal nicht zu viele Sorgen machen.

Wahrscheinlich stellen sich die gleichmäßig hellgelben Schwanzspitzen auch als harmlos heraus. Nach meiner Erfahrung mit meinen Dendros können Schwanzenden unterschiedlich aussehen, ohne dass dies krankhaft oder sonst gefährlich ist.

Liebe Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 252
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von Kolinahru »

Ich glaub das ist Fettgewebe. Unter polarisiertem Licht schillern Regenwürmer übrigends in regenbogenfarben
Benutzeravatar
balkonwurm
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 3. Aug 2020, 09:45
Wormery: DIY Wormery

Re: Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von balkonwurm »

Guten Morgen,

vielen Dank für eure Antworten.
Hier kommt nun ein Foto von einem großen Gelbschwanzwurm, das gelbe Ende ist je nach Streckzustand zwischen 1 und 4 cm lang. Ich fand ihn tatsächlich relativ schlapp und ein bisschen trockener als die anderen.
Allerdings habe ich in den letzten Tagen immer wieder geschaut und keine weiteren Würmer mit gelbem Ende gefunden. Die, die ich in den letzten Wochen gesehen hatte, waren viel jünger als das Fotomodell und hatten keine sichtbaren Ringe am Schwanz. Bei dem Großen hier sieht es nicht ganz so komplett gelb aus wie bei denen von letzter Woche.

Herzliche Grüße
Balkonwurm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 623
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Balkonwurm,

das ist ein interessantes Foto. Vielen Dank dafür! Mir scheint der Wurm ausgesprochen gut genährt zu sein, vielleicht war es ja sogar schon etwas zu viel des Guten. Aber auch bei ihm kann man die einzelnen Segmente erkennen. Bei den gelben Schwanzenden handelt es sich um Fettansammlungen. So lang habe ich die noch nicht gesehen (ein Kompostwurm mit Adipositas, vielleicht hat er ja eine Stoffwechselstörung? :o ).

Was für mich recht merkwürdig aussieht, ist das Clitellum. Es ist sehr breit und außerdem auch gelb. Vor allem, dass es gelb ist, habe ich bisher auch noch nicht gesehen.

Was positiv ist, ist dass er keine Einschnürungen aufweist. Die wäre ein Anzeichen für zu viele Proteine oder eine andere Vergiftung.

Wenn du etwas Aufwand treiben möchtest, kannst du diesen Wurm ja in einem separaten Gefäß (nicht zu kein, sonst geht er ein, er muss sich ausreichend bewegen können) mit Substrat aus seiner gewohnten Umgebung ohne Futter allerdings mit Mineralien (du könntest ihm z.B. Urgesteinsmehl und Quarzsand geben, wenn du die hast; kein Mineralmix, da es Getreide enthält) für ein paar Tage bis zu einer Woche auf Diät setzen und ihn beobachten, um zu schauen, ob sich das Gelbe im Clitellum und in den Schwanzspitzen zurückbildet.

Wenn du nicht so viel Aufwand treiben möchtest und die anderen Würmer ebenfalls gut genährt sind, kannst du auch einfach für alle Würmer eine Futterpause einlegen und sie nur mit Mineralien und Sand versorgen. Wenn kein Futter mehr zu sehen ist, legst du eine Futterpause von ein bis zwei Wochen ein. Beobachte wie sie reagieren und wie sich ihre gelben Schwänze entwickeln. Du kannst zwischendurch ja gerne berichten. Fotos wären immer super!

Liebe Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 252
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von Kolinahru »

Da ist ja tatsächlich fast ein viertel des Wurmes gelb. Ok, das hatte ich auch noch nicht
Benutzeravatar
balkonwurm
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 3. Aug 2020, 09:45
Wormery: DIY Wormery

Re: Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von balkonwurm »

Mir scheint der Wurm ausgesprochen gut genährt zu sein, vielleicht war es ja sogar schon etwas zu viel des Guten. Aber auch bei ihm kann man die einzelnen Segmente erkennen. Bei den gelben Schwanzenden handelt es sich um Fettansammlungen. So lang habe ich die noch nicht gesehen (ein Kompostwurm mit Adipositas, vielleicht hat er ja eine Stoffwechselstörung? :o ).
Also sind sie vielleicht einfach zu fett...? (Schade, dass wir nicht angeln.)

Heute hatte ich Zeit, etwas ausführlicher zu buddeln und habe noch ein paar weitere "Gelbender" gefunden. Sie waren alle ziemlich gut drauf und wirkten abgesehen von der Farbe ganz gesund. Die Clitella fand ich eher rosig. Allerdings gab es einen Einzelwurm mit einem harten Gnubbel am Bauch. Auf dem Foto liegt er auf dem Rücken, der Gnubbel ist etwa 1 cm rechts vom Clitellum.

Ich habe kein geeignetes Gefäß zur Beobachtung, aber das mit der Diät für eine Woche werde ich mal für mit der ganzen Kiste versuchen. Reserven scheinen die Würmer ja zu haben.

Herzliche Grüße
Balkonwurm
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 623
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von Wurmcolonia »

Einen quasi komplett gelben Wurm, wie auf dem oberen Foto, habe ich auch noch nie gesehen. Wobei, die Würmer auf dem unteren Foto scheinen auch keine Kostverächter zu sein. Eine Diät für ein bis zwei Wochen würde ihnen auch sicher nicht schaden.

Was hast du ihnen gefüttert, dass sie so viel Fett ansetzen? Immerhin haben sie keine Proteinvergiftung entwickelt, so dass es keine Futter mit hohem Proteingehalt, wie z.B. viele Getreide haben, sein kann.

Liebe Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 252
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von Kolinahru »

Hast du viel Kristallzucker (Marmelade, Keckse, Kuchen) gefüttert? vielleicht ist das die Reaktion?
Benutzeravatar
balkonwurm
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mo 3. Aug 2020, 09:45
Wormery: DIY Wormery

Re: Gelbe Schwanzspitze?

Beitrag von balkonwurm »

Vielen Dank für eure Gedanken.
Hm, also Zucker habe ich nicht gefüttert, überhaupt keine Süßigkeiten oder Backwaren. Manchmal füttere ich ein paar Haferflocken, weil sie die sehr zu lieben scheinen. Aber das ist dann maximal ein Esslöffel pro Woche. Ansonsten gibt es nur Obst- und Gemüsereste, in den letzten Wochen Kürbisfruchtfleisch, Melonenschale, Zucchini, Gurke, Tomate... und ab und zu grüne/schwarze Teeblätter.
Etwa einmal die Woche gibt es an einer Stelle der Kiste einen großen Teelöffel Urgesteinsmehl, dünn verstreut. Und wenn es für mich mal Spiegeleier gibt, bekommen die Würmer die gemörserte Schale.
Mittlerweile sind sie seit einer Woche auf Diät und ich finde nur noch "normal fette" Würmer mit deutlichen roten und gelben Ringen im hinteren Teil. Dazu gibt es außerordentlich viel Nachwuchs.
Ich werde das weiter beobachten :-)
Antworten