Wir macht ihr das?

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Benutzeravatar
kreta2
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 07:23
Wormery: None (yet)

Wir macht ihr das?

Beitrag von kreta2 » So 26. Aug 2018, 16:09

Hallo, ich habe vor ca. 2 Wochen die zweite Ebene aufgesetzt. In der unteren Ebene sind noch jede Menge Würmer. Wenn der Kompost der unteren Etage zusammensackt , schaffen es die Würmer noch die Ebenen zu wechseln? Von der Optik sieht die Erde unteren Ebene gebrauchsfertig aus und ich würde sie gerne verwenden. Wartet ihr oder sammelt ihr die Würmer und setzt sie um, aber gefühlt sind das hunderte .In der oberen Ebene sind auch schon Würmer.
L.G. Gerlind
Falls ich es vergesse: Ein freundliches Hallo und L.G. Gerlind ;)
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 245
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wir macht ihr das?

Beitrag von Wurmcolonia » So 26. Aug 2018, 16:23

Die Würmer klettern von ganz alleine nach oben, wenn sie in der unteren Ebene kein Futter mehr finden. Die klettern auch die Wände hoch, jedenfalls können meine Dendros das sehr gut.
Allerdings muss man bei manchen Würmern eine Menge Geduld aufbringen, bis sie sich nach oben bequemen. Sie scheinen sehr genügsam zu sein und sich mit dem gerinsten Bisschen Futter zufrieden zu geben. Zwei Wochen sind da noch keine Zeit für eine neue Ebene. Nach allem was ich diesbezüglich gelesen habe, rechnet man wohl eher in Monaten.
Allerdings, wenn du bereits jetzt Wurmhumus benötigst, kannst du ihn ruhig aus der unteren Ebene entnehmen. Du musst dann nur die Würmer rausfischen und kannst sie dann auch gleich nach oben verfrachten. Wenn du ihnen nach und nach den Wurmhumus "klaust", wird es ihnen vielleicht auch ungemütlich und sie klettern dann freiwillig nach oben???
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
kreta2
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 07:23
Wormery: None (yet)

Re: Wir macht ihr das?

Beitrag von kreta2 » So 26. Aug 2018, 17:53

Okay, Geduld ist gefragt, ich werde mich darin üben;).
L.G. Gerlind
Falls ich es vergesse: Ein freundliches Hallo und L.G. Gerlind ;)
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 178
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Wir macht ihr das?

Beitrag von *Ces* » So 26. Aug 2018, 18:27

Hallo 👋🏼,

Wenn du keinen Hunus benötigst und Zeit hast, kannst du in die erste Ebene nach dem Absacken auch noch mal Futter reintun.
Wenn du die eh über den Winter stehen lassen willst, würde ich die richtig voll machen (solange man sie zumindest noch angeben kann). Wenn genügend Würmer da sind, schaden ja ein paar wenige auch nicht im Beet, da diese da ja auch Hilfreich sein können.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 245
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wir macht ihr das?

Beitrag von Wurmcolonia » So 26. Aug 2018, 20:16

*Ces* hat geschrieben:
So 26. Aug 2018, 18:27
Hallo 👋🏼,

Wenn du keinen Hunus benötigst und Zeit hast, kannst du in die erste Ebene nach dem Absacken auch noch mal Futter reintun.
Wenn du die eh über den Winter stehen lassen willst, würde ich die richtig voll machen (solange man sie zumindest noch angeben kann). Wenn genügend Würmer da sind, schaden ja ein paar wenige auch nicht im Beet, da diese da ja auch Hilfreich sein können.
Auf reifen Humus würde ich kein frisches Futter mehr geben, insbesondere wenn die Würmer inzwischen in die nächste Ebene abgewandert sind. Das soll auch für die Würmer nicht so gesund sein, in ihrem durchgefutterten Humus zu leben. Der reife Humus sollte besser geerntet werden und kann dann am besten in einem luftdurchlässigen Behältnis (z.B. einem Gewebesack) an einem kühlen, aber nicht zu kalten Platz (z.B. im kühlen Keller) gelagert werden. Wenn man alles richtig machen möchte, sorgt man auch noch dafür, dass er leicht feucht bleibt. Kühl und leicht feucht können dann auch die im Humus lebenden Mikroorganismen überleben. Wenn er trocken wird, ist er aber auch nicht nutzlos, da die enthaltenen Nährstoffe ja erhalten bleiben. Aber ein luftdurchlässiges Behältnis solllte schon sein.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
kreta2
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 07:23
Wormery: None (yet)

Re: Wir macht ihr das?

Beitrag von kreta2 » Mo 27. Aug 2018, 05:44

Der Humus wird nicht dringend benötigt, er sah für mich nur reif aus und ich wollte meinem Garten was gönnen.
Falls ich es vergesse: Ein freundliches Hallo und L.G. Gerlind ;)
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 178
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Wir macht ihr das?

Beitrag von *Ces* » Mo 27. Aug 2018, 07:49

Wurmcolonia hat geschrieben:
So 26. Aug 2018, 20:16
Hallo 👋🏼,

Wenn du keinen Hunus benötigst und Zeit hast, kannst du in die erste Ebene nach dem Absacken auch noch mal Futter reintun.
Auf reifen Humus würde ich kein frisches Futter mehr geben, insbesondere wenn die Würmer inzwischen in die nächste Ebene abgewandert sind. Das soll auch für die Würmer nicht so gesund sein, in ihrem durchgefutterten Humus zu leben.
[/quote]

Sorry wenn ich hier etwas missverständlich geschrieben habe. Nach meinen Urlaub sah meine Ebene von oben auch fertig aus, hatte aber hat total viel Nahrung noch unter der Oberfläche gehabt.
Ich meinte wenn die erste Ebene noch Nahrung enthält und nur durch verarbeiten abgesackt ist.
Hier ist halt die Frage, wie alt die zweite Ebene ist. Wenn diese noch nicht mal ein Monat alt ist, dann würde ich schätzen, dass die erste noch nicht voll umgesetzt ist, und somit auch nicht reif ist.
Worma
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 98
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Wir macht ihr das?

Beitrag von Worma » Mo 27. Aug 2018, 20:46

Als meine Kiste zwei Monate stand, hab ich die zweite Ebene aufgesetzt. Das ist jetzt 5 Wochen her. Die Humus-Schicht in der zweiten Ebene ist ca. 4 cm dick. Wenn ich bedenke, dasss Mistwürmer zum Fressen nach oben gehen, sich ansonsten aber in ca. 20 - 30 cm Tiefe aufhalten, dann ist mir klar, dass die Judels in großen Mengen in der ersten Ebene drin sind und es auch noch eine ganze Weile bleiben werden, weil 4 cm einfach zu wenig Platz bieten. Ich rechne damit, dass ich mindestens die dritte Ebene aufgesetzt und eine Weile bestückt haben muss, bevor die Judels in nennenswerter Anzahl die erste Ebene verlassen haben und ich sie "ernten" kann.
Vielleicht wird es ja zum nächsten Frühjahr was (beet)
LG
Worma
Benutzeravatar
kreta2
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 07:23
Wormery: None (yet)

Re: Wir macht ihr das?

Beitrag von kreta2 » Di 28. Aug 2018, 06:16

Ah, danke für die Info :) . Also fleißig weitermachen, wie bisher. :lol:
Falls ich es vergesse: Ein freundliches Hallo und L.G. Gerlind ;)
City_Slider
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 130
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:05
Wormery: DIY Wormery

Re: Wir macht ihr das?

Beitrag von City_Slider » Di 28. Aug 2018, 18:09

Sollte es mal zu Hohlräumen zwischen den Ebenen kommen... einfach mit handelsüblicher Gartenerde auffüllen oder ein Lehm-Torf Gemisch verwenden (50 vs 50).
Antworten