Sind meine Würmer gesund ?

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
perdita
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:00
Wormery: None (yet)

Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von perdita » Mi 6. Feb 2019, 18:53

Hallo zusammen,

Meine Kiste läuft seit Ende Juni letzten Jahres. Kompost geerntet habe ich noch keinen. Cocons habe ich auch noch keine gesehen, jedoch hier und da mal ein ganz kleines Würmchen, obwohl meine Würmer kein Clitellum haben, jedenfalls sehe ich keins. Einige Würmer sind auch nicht rund, sondern flach. Bekommen habe ich sie von 2 Spenderinnen als Eisenias. Seit September gebe ich 1 mal pro Woche Mineralmix zum Futter. Auch ganz fein gemörserte Eierschalen. Nach allem was ich im Forum gelesen habe sollte ich nicht viel falsch machen, aber wie gesagt, die Würmer sehen nicht so aus wie auf einigen Photos, die man im Internet finden kann. Sollte ich zusätzlich zum Mineralmix noch Gartenkalk und Urgesteinsmehl dazugeben ?
Und noch eine Frage : Apfelessig neben der Kiste zieht die Fruchtfliegen nicht an. Womit kann man sie noch los werden ?
Vielen Dank für eure Ratschläge und liebe Grüße
Perdita
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 469
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von Trulllla » Fr 8. Feb 2019, 22:29

Hallo perdita,

Also für mich sehen die Würmer gesund aus. Was meinen die anderen?
Ich würde mal vermuten, du wohnst in Frankreich. :)
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 215
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von *Ces* » Di 12. Feb 2019, 19:54

Was für Würmer das sind weiß ich nicht, aber krank sehen die m. e. Nicht aus
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 437
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von Wurmcolonia » Mi 13. Feb 2019, 16:16

Hallo perdita,
wie viele Würmer hast du und wie oft und in welcher Menge gibst du Ihnen Mineralmix? Dass du noch keinen Wurm mit Clitellum gesehen hast, erscheint mir nicht so optimal. Auf den Bildern sehe ich auch keinen :( .

Vielleicht gibst Du fürs Erste etwas mehr Mineralmix (in dem von Wurmwelten ist neben Mineralien z.B. auch Getreide enthalten, das für die Proteinversorgung der Judels gut ist).

Am besten misst du auch den pH-Wert. Wenn er trotz Mineralmix zu niedrig sein sollte (deutlich unter 6), weil du z.B. viel Obst fütterst, dann kannst du zusätzlich ein wenig Gartenkalk geben. Eierschalenpulver, das sie so gerne mögen, darfst du ihnen immer geben. Am besten gibst du ihnen aber erst dann neues, wenn sie alles weggefuttert haben. Daran erkennst du, dass sie es wirklich brauchen :) .

Beachte auch, dass die Judels keine großen Schwankungen beim pH-Wert vertragen! :evil: Die können sie krank machen. Also immer nur kleine Dosen geben und dann beobachten, wie sie drauf reagieren und auch den pH-Wert messen. Bis du beim pH-Wert eine Veränderung feststellen kannst, kann es einige Zeit (ein paar Tage?) dauern, daher nicht ungeduldig werden. Wenn du die Judels regelmäßig beobachtest, entwickelst du mit der Zeit ein Gefühl für ihre Bedürfnisse :D .
Dann kannst du eigentlich nicht viel falsch machen.
Wurmige Grüße aus dem fast sonnigen Rheinland
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 215
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von *Ces* » Do 14. Feb 2019, 12:12

Und ich hätte gedacht, dass man das Clitellum vorne bei dem sieht
perdita
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:00
Wormery: None (yet)

Re: Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von perdita » Fr 15. Feb 2019, 18:34

Vielen Dank für eure Antworten. Ja, ich wohne in Frankreich.

Ich muß gestehen, daß ich noch nie den pH Wert gemessen habe. Ich gebe etwas mehr Obst als Gemüse. Mineralmix von Wurmwelten einen gehäuften Eßlöffel 1 mal pro Woche. Wieviele Würmer ich habe weiß ich nicht, aber wahrscheinlich nicht sehr viele. Ich habe nämlich neulich mal gebuddelt und kaum welche gefunden. Nur unter dem Kaffeefilter war ein großes Knäuel. Ich bin mir so gut wie sicher, daß ich nach den beiden Spenden mehr hatte. Abgehauen ist aber keiner, das hätte ich neben der Kiste gesehen.
In der unteren Schicht waren trockene Kartonstücke und der Kompost war auch recht trocken, obwohl ich öfter Wasser zugebe. Eine Holzkiste ist vielleicht doch nicht das richtige. Jedenfalls denke ich jetzt mal, daß die ganze Chose zu trocken ist, hab gleich ca. einen halben Liter Wasser eingekippt.
Die Eierschalen, müssen sie wirklich Pulver sein wie Mehl ? Ich mörser sie bis zu Stecknadelkopf großen Teilchen.
Es ist doch alles schwieriger, als ich dachte.
Liebe Grüße aus dem sehr sonnigen Nizza
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 437
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von Wurmcolonia » Fr 15. Feb 2019, 20:24

Hallo perdita,

nicht verzweifeln, bis eine Wurmfarm richtig "eingelaufen" ist, dauert immer ein paar Monate. Das ist normal und da müssen/mussten wir alle durch.
Ja, die kleinen Kaffeejunkies, unter dem Kaffeefilter findest du immer welche :D . Da halten sie "Judel-Kaffeeklatsch".

Was den Mineralmix angeht, kann es schon helfen, ihn in ein wenig Wasser (auf 1 EL Mineralmix 2 EL Wasser) aufquellen zu lassen, bevor du ihn in die Farm gibst. Dann ist er besser und schneller "judelverfügbar", insbesondere wenn es in deiner Farm recht trocken ist.

Ich denke, eine Holzkiste ist für die Judels gut und bestimmt nicht schlechter als eine Kunststoffkiste. Sie ist nur im Gegensatz zur Plastkkiste atmungsaktiv, so dass du darauf achten musst, dass sie ausreichend feucht (besser aber nicht zu feucht, wobei meine Dendros aber auch gerne mal ein Bad nehmen) ist.

Die Eierschalen müssen nicht so fein sein wie Mehl. Im Mineralmix ist Feinkies enthalten und das ist auch nicht fein wie Mehl. Es ist auch absolut nicht schlimm, wenn die Judels einige Stückchen liegen lassen, denn die stören im Wurmhumus nicht, allenfalls optisch.

Im Grunde kannst du bei deinen Judels nicht so furchtbar viel falsch machen, wenn du ein paar Grundregeln beachtest. Ausreichend Futter, aber nicht zu viel, dass es faulen könnte; nicht zu feucht und nicht zu trocken (wenn man eine handvoll Substrat ausdrückt (bitte ohne Würmer und Kokons) sollen ein paar Tropfen Wasser raustropfen); Temperatur zwischen 15 - 25°C; ausreichende Mineralversorgung (z.B. mit Mineralmix); möglichst konstanter pH-Wert um 7 herum (max. +/- 1,5), starke Schwankungen beim pH-Wert können die Judels krank machen; ein ruhiger und dunkler bzw. schattiger Platz für die Wurmfarm.

Die Judels beobachten, wie sie sich verhalten und was sie wie schnell fressen und Geduld mitbringen sind ebenfalls hilfreich. Es ist wirklich interessant mit den Kleinen und macht großen Spaß sie zu beobachten, so dass sich ein wenig Aufwand wirklich lohnt :D . Wenn du nach ein paar Monaten den Erfolg deiner Bemühungen sehen kannst, wenn du den ersten Wurmhumus ernten kannst und wenn du feststellst dass sie sich vermehrt haben, ist deine Freude groß. Nur Geduld musst du haben und nicht verzagen.

Und wenn du mal nicht mehr weiter weisst, poste hier im Forum dein Problem und wahrscheinlich bekommst du Hilfe.

Wurmige Grüße aus dem supersonnigen Rheinland (für morgen sind 15°C und 10 Stunden Sonne angesagt und das Mitte Februar (irre) )
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
perdita
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:00
Wormery: None (yet)

Re: Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von perdita » So 24. Feb 2019, 18:39

Danke, Wurmcolonia, für deine tröstenden Worte.
Ich habe nun endlich mal den pH-Wert gemessen, aber er stimmt wohl nicht : 8. Das kommt mir merkwürdig vor, da ich mehr Obst als Gemüse und recht viel Kaffeesatz gebe. Vielleicht habe ich den Test auch nicht richtig gemacht. Habe von mehreren Stellen Kompost entnommen, mit entmineralisiertem Wasser (destilliertes habe ich nicht gefunden, macht das einen Unterschied?) gemischt und sofort einen Teststreifen für Urin reingehalten.
Die weißen Würmer auf meinen Photos, sind das Enchyträen ? Davon habe ich viel mehr als von den Eisenias. An einigen Stellen wimmelt es nur so von ihnen.

Sonnige Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 437
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von Wurmcolonia » So 24. Feb 2019, 20:07

Hallo perdita,
die weißen Würmer sehen für mich auch wie Enchyträen aus. Enchyträen, so heißt es, fühlen sich in einem eher sauren Milieu wohl. Dass du dies in deiner Farm wahrscheinlich hast, dafür spricht auch dein geschildertes Fütterverhalten.

Deine Frage zum Wasser, kann ich dir leider nicht beantworten, habe aber den folgenden Artikel gefunden:
https://www.lenntech.de/anwendungen/pro ... wasser.htm

Merkwürdigerweise habe ich in meinen beiden Wurmkisten ebenfalls das Phänomen, dass ich einen recht basischen pH-Wert messe (meistens, nach der Farbe zu urteilen, um die 8), sich Enchyträen aber trotzdem recht wohl fühlen. Sie sind sogar regelmäßig über das MineralMix für meine Dendros hergefallen, so dass die Dendros nicht genug davon abbekommen haben. Sie wurden sogar immer dünner :( .

Ich habe deshalb die Mineralversorgung meiner Würmer von Mieralmix auf Urgesteinsmehl plus Quarzsand und Eierschalenpulver und manchmal auch etwas Gartenkalk umgestellt. Ich habe seitdem (fast ein Jahr ist das her) ganz langsam den Eindruck, dass die Enchys etwas weniger geworden sind und zumindest sich nicht vermehrt haben :)X . Den Dendros geht es seitdem wieder gut :) . Aber das Rätsel des Vorhandenseins von Enchyträen trotz basischem pH-Wert kann ich bislang nicht lösen :? . Aber vielleicht erledigt sich das Problem mit den Enchys mit der Zeit quasi von allein :o .

Wurmige Grüße
Wumcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
RandolphCarter7
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 28
Registriert: Di 7. Mai 2019, 20:56
Wormery: Wurm Chest

Re: Sind meine Würmer gesund ?

Beitrag von RandolphCarter7 » Fr 7. Jun 2019, 11:58

Ich habe auch schon gehört, dass Würmer zwar Körperkontakt lieben, aber Knäuel von ihnen ein Indiz für Stress sind. Ich vermute, dass die Trockenheit sie gestresst hat.

Bei unerwünschten Fruchtfliegen hilft eine Hanfmatte oben drauf. Die verbessert übrigens auch die Feuchtigkeit des Substrats. Meine Würmer lieben sie; ich glaube es leben permanent mindestens 50 Judels darin.

LG
RC
Antworten