Enchyträen

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 95
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Enchyträen

Beitrag von Blub »

Ich hab gar keine Enchyträen in meiner Wurmkiste. ich hab noch nie einen solchen Wurm dort drin gesehen.
Ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen? Oder ist das gar kein Zeichen, weil ich mir vlt einfach nie welche unbewusst eingefangen hab?
Wie kommen diese Würmer eigentlich in die Kiste?
Und ist es besser, wenn welche drin sind oder ist es egal, ob man welche hat?
Wäre es vlt sogar gut, mir welche zu kaufen um die Wurmkiste zu bereichern?
Benutzeravatar
Wurmofant
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 83
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Enchyträen

Beitrag von Wurmofant »

Hi, ich kann die Fragen nicht beantworten, aber ich kann sagen, dass ich bis heute auch keine Solchen in meiner in Kürze ein Jahr alten Wurmkiste gefunden habe und es hervorragend läuft. Der PH Wert meines Wurmtees war schon immer eher im oberen wurmkompatiblen Bereich angesiedelt.
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 192
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Enchyträen

Beitrag von Stadtfarmerin »

Hallo Blub,

Ich habe in meinen verschiedenen Wurmfarmen /-eimern mal mehr mal weniger Enchyträen mit drin. Genauso auch Springschwänze und Milben. An was es liegt, dass die sich im einen Eimer halten und im anderen weniger, weiß ich nicht genau. Vielleicht liegt es an der Futterzusammensetzung, Feuchtigkeit, Temperatur, solchen Faktoren.

Hier im Forum berichten manche, sie haben fast Plagen an Enchyträen in ihren Farmen, andere haben sie gar nicht, so wie du. Die meisten wahrscheinlich irgendwo dazwischen.

Solange deine Wurmfarm gut läuft, passt doch alles. Vielleicht kommen die Enchyträen noch, vielleicht auch nicht. Lass es einfach auf dich zukommen.

Bei mir fühlen sich die Enchys, und übrigens auch die Springschwänze, in der Wurmfarm am wohlsten, die permanent am feuchtesten ist. Es ist die Lombrico-Wurmfarm mit Deckel drauf. Da drin ist es immer fast nass, sowohl das Substrat als auch die Innenwände. Das scheint Ihnen zu gefallen, sie sind überall und sehr zahlreich. Sehr gerne fressen sie das Mineralfutterpellets, da bilden sie ganze Knäuel drum.
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Blub
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 95
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Enchyträen

Beitrag von Blub »

Danke für deine Antwort.
In geweisser Weise find ich die Würmer auch einfach interessant. Sie sind ja nicht so weit entfernt verwandt mit den verschiedenen Kompostwürmern. Sie sind eben bisschen anders und bringen Vielfalt rein.
Weil ich sie interessant finde, hätte ich sie wohl schon gern in der kiste. da gibts ja auch so aqnzuchtsets. aber vlt teste ich das lieber mal in einer separaten, kleinen testwurmfarm
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 192
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Enchyträen

Beitrag von Stadtfarmerin »

Hm, das in einer kleinen seperaten Wurmfarm zu testen wird aber schwierig wenn du ja gar keine Enchyträen hast. Oder meinst du, du holst dir so ein Anzuchtset und setzt es dann in einer kleinen separaten Wurmfarm an?

Ich hab mir letzten Winter mal eine Schippe Waldboden geholt und damit einen kleinen Eimer-Kompost angesetzt. War da gerade frostfrei bei uns. Zuhause angekommen und den Waldboden durchgeschaut, war ich erstaunt wie viele Enchyträen sich darin tummelten!

Also bevor du so ein Anzuchtset bestellst, könntest du ja mal versuchen dir die Enchys bei einem Waldspaziergang zu holen. Ließe sich ja mit der Suche nach Kellerasseln gut verbinden.

Ob sie sich dann aber wirklich dauerhaft wohl fühlen in deiner Wurmfarm, wird sich mit der Zeit herausstellen.
Viele Grüße
Christina
Antworten