Verwendung von Hanfmatten und Co.

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
SuMiXaN
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 52
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 15:52
Wormery: DIY Wormery

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von SuMiXaN » Di 25. Jun 2019, 23:15

Hi Wurmtaum,

Ich bins mal wieder ;=)

Zum Futter: Wenn du siehst das ein großer Teil deines bisherigen Futters bearbeitet wird oder verschwindet, dann kannst du langsam etwas nachlegen. Neues Futter braucht immer eine gewisse Zeit bis die Würmer es verzehren können. Gerade am Anfang würde ich zu regelmäßigen Fütterungen (ca. alle 2-3 Tage) in sehr kleinen Mengen raten.
Um ein besseres Gefühl dafür zu bekommen wie gut deine Würmer das Futter annehmen kannst du ruhig mal unter Stellen schaun die schon schrumpelig oder braun werden. Sofern die Würmer darunter stecken werden sie dort auch schon fressen. In dem Fall kannst du wieder etwas nachlegen. Ein wenig Schimmel im Futter ist nicht schlimm. Wenn du gesundheitliche Bedenken hast, kannst du den Schimmel auch vorsichtig untergraben. Schimmelpilze helfen das Futter für die Würmer verfügbar zu machen und sind ein guter Indikator das deine Würmer mit den Mengen nicht ganz fertig werden. Es sollte in der Kiste niemals nach Fäulnis stinken, ein paar Gemüsearten wie z.B Kohl können beim verrotten ebenfalls stinken, das ist allerdings eher unangenehm für uns als schädlich für die Würmer.

Wurmart: Kannst du mal ein Foto von deinen großen Würmern machen? Falls es sich wirklich um Taumwürmer handeln sollte, so muss ich dir leider mitteilen das die für eine Wurmkiste eher ungeeignet sind. In einer Wurmkiste möchte man Kompostwürmer/Rotwürmer haben wie z.B Mistwürmer oder Dendrobena. Die sind leicht zu züchten und deren natürliche Umgebung ist der Kompost. Tauwürmer leben eher im Rasen und unter Laub, sind je nach genauer Art schwer bis gar nicht in unserem Klima zu züchten und ungeeignet für eine Wurmkiste. Die Menge an Nachkommen ist auch unter guten Bedingungen bescheiden, was mit ein Grund für den hohen Preis in Angelläden ist. Die meisten verkauften Tauwürmer stammen aus Kanada, was ebenfalls den Preis erhöht und ich habe noch von keiner gut laufenden kanadischen Tauwurmzucht gehört. Taumwürmer erkennt man im allgememeinen recht gut an ihrer Größe (20cm sprechen eher für einen Taumwurm) und ihrem spitz, sowie platt zulaufenden Schwanzende, welches besonder auffällt wenn der Taumwurm ganz gestreckt ist und sich schnell fortbewegt. Ich vermute mal das unter den Würmern aus dem Kompost von deinem Freund auch ein paar Kompostwürmer enthalten sind, diese sollten sich auf Dauer in deiner Wurmkiste durchsetzen. Zum Angeln möchten viele Dendrobena züchten, weil sie die größten heimischen Kompostwürmer sind. Die sollten eigentlich ebenfalls in jedem Angelladen verfügbar sein und sind meist deutlich günstiger als Tauwürmer. Natürlich kannst du auch eine ordentliche Startpopulation über Wurmwelten beziehen :) Ist deren Forum und ich freu mich das es sowas gibt, also verzeih mir die kleine Werbung...

Gruß SuMiXaN

P.S: Was deine Kollegen angeht....mein Umfeld hat auch sehr sparsam geschaut als ich letztes Jahr angefangen habe. Mittlerweile finden sie es recht spannend und immer mal wieder kommt jemand vorbei um Würmer für den heimischen Kompost zu schnorren ;) so kann es sich ändern!
Benutzeravatar
RandolphCarter7
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 23
Registriert: Di 7. Mai 2019, 20:56
Wormery: Wurm Chest

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von RandolphCarter7 » Di 25. Jun 2019, 23:41

Ich hab den Fehler gemacht und geglaubt, ich kann gleich den ganzen Biomüll verfüttern den wir produzieren. Das hat dann angefangen zu stinken und ich musste wieder so einiges entfernen. Ich habe gelernt, dass weniger mehr ist zumindest jetzt in der Aufbauphase.
Die Hanfmatte gönne ich meinen Würmern aber weiterhin, ich glaube an die Hanfmatte! Außerdem hab ich 13 Stück davon gekauft :roll:

Passend zum Thema, dieser aktuelle Thread:
https://www.wurmwelten.de/forum/viewtop ... f=4&t=1916

LG
RC
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 106
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von Wuseline » Mi 26. Jun 2019, 00:22

Ich hab bei meinem Außenkompost, einem Thermokompost ( mit vielen Luftlöchern versehen) mit Kompostwürmer auch eine große Hanfmatte drauf liegen, dadurch bleibt er viel besser feucht und somit auch kühl.

Meine Indoorfarm hat auch eine Hanfmatte. Soo teuer sind sie ja jetzt auch nicht. Man liest öfter, dass sie das Futter schneller umsetzen würden, durch feuchte Futter Umgebung.
Benutzeravatar
Wurmtraum
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 11
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von Wurmtraum » Fr 5. Jul 2019, 16:52

Hier mal ein kleines Update von meiner Hanfmatte:
Die ist voll mit Würmern. Wie ihr alle bereits geschrieben habt, wird die heiß geliebt.
Das Substrat bleibt schön feucht und bietet den neuen Freunden guten Schutz.
Die Tauwürmer sind allerdings davor geflüchtet und in der Auffangwanne verstorben. (cry)
Wenn ich dann lese wie schnell die Hanfmatte zerpflückt wird und somit später irgendwann laufend Nachschub brauchen werde, bin ich am überlegen ob ich die auch vom Baumarkt auf der Rolle nehmen kann? Diese ist auch aus 100 % Hanffilz.

Was mir leider erst jetzt aufgefallen ist , dass mein Beitrag im falschen Forum eröffnet ist.
Kann mir da jemand helfen und eine Verschiebung zu Wurmkisten vornehmen?
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 433
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von Trulllla » Fr 5. Jul 2019, 19:02

Wurmtraum hat geschrieben:
Fr 5. Jul 2019, 16:52
Was mir leider erst jetzt aufgefallen ist , dass mein Beitrag im falschen Forum eröffnet ist.
Kann mir da jemand helfen und eine Verschiebung zu Wurmkisten vornehmen?
Ist geschehen.
SuMiXaN
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 52
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 15:52
Wormery: DIY Wormery

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von SuMiXaN » Fr 5. Jul 2019, 21:53

Hiho,

Wie im anderen Thema bereits versprochen antworte ich dann hier auch noch fix.
Freut mich das deine Würmer sich fleißig über die Hanfmatte hermachen, musst ihnen nur beibringen auch andere Dinge zu mampfen :D
Normalerweise werden Hanfmatten nicht mit irgendwelchen Chemikalien behandelt welche für die Würmer schädlich sein könnten, will sagen man kann sie auch woanders kaufen. Selbstverständlich mögen sie die Hanfmatten von Wurmwelten am liebsten, weil sie dort von ihrem Züchter immer so nett gestreichelt wurden und das ist in ihre DNA übergegangen (ironie)
Frag zur Sicherheit einfach mal nach...im Baumarkt..ähm...ja viel Glück *g*
Im übrigen kann man auch andere Dinge als Abdeckung verwenden die ebenfalls gefressen werden. Mir kommen da zum Beispiel Kokosmatten in den Sinn, sind nicht so beliebt wie Hanfmatten werden aber ebenfalls gefressen. Bei denen muss man aber wirklich unbehandelte nehmen! Zur Zeit versuchen sich meine Würmer an alten Handtüchern. Da diese allerdings erst ein paar Tage auf der Oberfläche liegen, kann ich dazu noch nicht viel berichten. Eher ungeeignet ist eine Schicht Zeitungspapier, weil das Luft undurchlässig werden kann sobald es zu feucht wird und dadurch könnte Fäulnis entstehen.

Mach dich nicht fertig wegen den Tauwürmern, die sind in einer Kiste wirklich schwer zu halten. Sie mögen es gerne trockener als Kompostwürmer und dazu auch noch wesentlich kühler. Man findet sie immer mal wieder im Kompost weil sie dort ungeliebten Stellen ausweichen können, vorallem aber können sie dort im Notfall unter den Kompost verschwinden. Vermutlich haben sie das bei dir versucht und sind in der Auffangwanne gelandet. Viele sind schon damit überfordert Tauwürmer außerhalb des Kühlschranks zu hältern, geschweige denn zu züchten...und dann auch noch mit Kompostwürmern zusammen? Damit tut man auf Dauer beiden Arten keinen gefallen. Wenn du nochmal an Tauwürmer kommst oder noch verbliebene findest, dann setz sie am besten im Rasen oder Laub aus.

Weiterhin viel Erfolg und Spaß mit den Vielfraßen wünscht
SuMiXaN
Cornex
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 11:41
Wormery: DIY Wormery

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von Cornex » Mo 8. Jul 2019, 22:13

SuMiXaN hat geschrieben:
Fr 5. Jul 2019, 21:53
Zur Zeit versuchen sich meine Würmer an alten Handtüchern. Da diese allerdings erst ein paar Tage auf der Oberfläche liegen, kann ich dazu noch nicht viel berichten.
Hallo,
ich aber :D :
In meiner einen Box benutze ich ein Handtuch seit knapp drei Monaten. Das ist mittlerweile angefressen und schon "brüchig" von den Pilzen. Die ersten Löcher kamen aber schon relativ schnell, wurden aber von den würmern durch hindurchkriechen verursacht. ich bin mit dem Handtuch zufrieden.

Grüße Cornex
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 106
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von Wuseline » Di 9. Jul 2019, 01:11

Die Hanfmatten finde ich nicht so teuer und sind unbehandelt, einmal im Monat kann man sie schon erneuern. Beim Handtuch hätte ich Bedenken wegen der Farben.

Die Hanfmatte im Außenkompost wird weniger schnell weg gefressen als vom Indoorkompost.
SuMiXaN
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 52
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 15:52
Wormery: DIY Wormery

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von SuMiXaN » Di 9. Jul 2019, 17:15

Schön zu hören das es bei dir mit Handtüchern gut klappt, ich habe bisher keine Löcher entdecken können, aber die Abdeckung erfüllt ihren Zweck. Meine Armee von Jungwürmern wuseln zu hunderten direkt unter der Abdeckung und fressen reichlich.

Ich hatte zur Zeit einfach keine Hanfmatte Zuhause und musste dringend mal Handtüchern ausmisten. Denke mal die nächsten Hanfmatten gibt es wenn ich ebenfalls neuen Mineralmix benötige. Wollt einfach nicht alles einzeln bestellen und die Hanfmatten waren einfach zu schnell weg :)
Cornex
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 11:41
Wormery: DIY Wormery

Re: Verwendung von Hanfmatten und Co.

Beitrag von Cornex » Fr 12. Jul 2019, 15:30

Wuseline hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 01:11
Beim Handtuch hätte ich Bedenken wegen der Farben.
Hi,
ich benutze ein weißes Handtuch da sollten keine Farben drin sein. :D
Und im allgemeinen denke ich, dass die Farbe nicht allzu schädlich sein kann, Zeitungspapier ist ja auch bedruckt.
Grüße Cornex
Antworten