Tauwürmer im Kübel

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 69
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Tauwürmer im Kübel

Beitrag von Wurmofant »

Ich habe meine fünf Kartoffelkübel und einen Tomatenkübel geerntet. Die Erde habe ich gesiebt, weil ich sie nächstes Jahr angereichert mit Wurmkistenkompost wiederverwenden möchte. Beim Sieben kamen geschätzt ca. 50 kleine Regenwürmer zum Vorschein. Die haben sich offenbar über das Loch im Topfboden dort eingenistet. Auch ist die komplette Erde mit gelb-grünlichen Kokons gespickt. Die kann ich unmöglich aus 100L Erde rausfummeln. Die muss ich nun so einlagern - bin gespann was da in den nächsten Monaten so passiert.

Jetzt zum Hammer. Der letzte Topf - stand ganz unten auf der Außen-Kellertreppe - enthielt sieben Riesenwürmer - und damit meine ich so richtige Kolosse. Zusammengezogen dick wie mein kleiner Finger und gestreckt locker 20cm und mehr. Ich nehme an das sind Tauwürmer. Auch in einem der Tomatenkübel war ein gigantischer Tauwurm. Und in der Erde habe ich drei besonders große Kokons entdeckt (3-4mm). Ich war richtig erschrocken, als ich die Erde Hand für Hand rausnahm um sie zu sieben und dann plötzlich so riesige Wurmenden sichtbar wurden. Und dann schoss der plötzlich aus dem Loch und wurde immer länger und länger :shock:

Ich hab die temporär in mein Wurm Cafe gesteckt - habe keinen eigenen Garten. Ich weiß, dass das kein ideales Umfeld für die ist, frage mich aber, wie sie es den Sommer über in dem 14L Kübel ausgehalten haben. Ob die da erst kürzlich reinkrochen!? Bin äußerst verwundert.
Ich frage mich auch, ob die durch die kleinen Löcher der Wurm Cafe Ebenen passen. Naja, ich denke ich werde sie bei der nächsten Gelegenheit meiner Verwandschaft mit Garten schenken.

Vier Tomatenkübel muss ich noch reinholen - bin gespannt was ich darin noch entdecke.

Übrigens:
Kartoffel-Topf 1: 485g
Kartoffel-Topf 2: 580g
Kartoffel-Topf 3: 528g
Kartoffel-Topf 4: 578g
Kartoffel-Topf 5: 314g (hier waren die Riesenwürmer drin)

Die insgesamt magere Ente liegt an meiner späten Aussaat - hatte Mitte Juni die Blitzidee noch Kartoffeln anzupflanzen ;)
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 274
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Tauwürmer im Kübel

Beitrag von Sophie0816 »

Sehr interessant. :)
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 69
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Tauwürmer im Kübel

Beitrag von Wurmofant »

In einem der Tomatenkübel habe ich tatsächlich nochmal 3 Tauwürmer vorgefunden. Die waren in schon komplett ausgetrockneter Erde, aber noch recht lebhaft. War gerade rechtzeitig.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ein Geschmatze in der Farm wie noch nie :D Nachdem ich einen Haufen Kartoffel und Tomatenwurzeln und anderen "Dreck" da rein habe, sichte ich erste Asseln und die Dungmücken sind zurück.
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 173
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Tauwürmer im Kübel

Beitrag von Stadtfarmerin »

Hey Wurmofant, das ist ja klasse! Und zeigt mal wieder in welcher "Umgebung" die Würmer sich irgendwie ganz wohl fühlen ...

So fette Würmer ... in 14 Liter Töpfen ... trocken ... und scheint's gut beieinander. Sachen gibt's. Geil.

Wie geht's den Würmern jetzt? Hast du sie noch? Und die Erde mit den Kokons?
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 69
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Tauwürmer im Kübel

Beitrag von Wurmofant »

Die sind noch in der Kiste. Vor einer Woche habe ich den Turm mit drei Ebenen nach sehr langer Zeit mal zerlegt. In der großen Wanne und den zwei Ebenen darüber war fast nix los - vielleicht fünf Kompostwürmer und ein Duzend Kokons. Der Rest ist oben in der Fressebene - die wollte ich aber nicht durchwühlen, weil sie gerade so super läuft. Wenn ich die vierte Ebene aufsetze, werde ich sie mal suchen. Lange wird es nicht mehr dauern, weil die dritte schon bis 3cm unterm Rand voll ist. Ich hoffe sie überleben noch lang genug da drin. Die Kompostis sind jedenfalls gesund und sehr aktiv/hungrig.
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 69
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Tauwürmer im Kübel

Beitrag von Wurmofant »

Die Dungmücken sind durch meine Zukleisterschicht fast ausgerottet. Nun habe ich gestern Abend mal die oberste Ebene durchwühlt, aber keine Tauwürmer gefunden. Entweder sind sie Meister im Verstecken, tot und zersetzt oder in die unteren Ebenen gewandert. Da schau ich aber erst in ein paar Wochen wieder rein.

Ansonsten macht die Ebene einen gesunden Eindruck. Guter Geruch, voller Leben und abertausenden Kokons - ich würde fast sagen, dass es kaum einen cm³ ohne Kokon gibt. Und sie machen fröhlich weiter :D

Bild
Bild
Bild
Bild
Denk nicht mal an Flucht (bat)
doedae
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 10:52
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Tauwürmer im Kübel

Beitrag von doedae »

Hallo Wurmofant

Toll, es sieht ja wirklich aus als würden sich deine Würmer pudelwohl fühlen!

Eine Freundin von mir hat in ihren Tomatenkübeln übrigens auch mehrere Tauwürmer gefunden. Schon interessant, dass das bei dir wohl kein Einzelfall war. Sie war so fasziniert, dass ich sie kurzerhand mit einer Startpopulation an Kompostwürmern ausgestattet habe 😁.

Womit hast du denn deine Kiste zugekleistert um die Dungfliegen (fast) loszuwerden?
Benutzeravatar
Blub
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 74
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 23:06
Wormery: None (yet)

Re: Tauwürmer im Kübel

Beitrag von Blub »

Hast du die Tauwürmer nochmal gefunden?

Ich hab meine Wurmkiste recht ungewöhnlich gestartet, mit Würmern aus dem Garten. Ka, was das alles für Würmer waren.
Aber gewiss sehr viele Tauwürmer aus dem lemigen Boden.
aber auch viele aus dem hochbeet mit der hochbeeterde, wo laub aus dem wald unter gebracht wurde.
daher sind in der kiste vlt auch andere würmer, wie ka, vlt der Roter Waldregenwurm.
Das würde passen, weil der in Laub lebt https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Waldregenwurm
Ebenso wie der Kompostwurm (Eisenia fetida) ist der Rote Waldregenwurm in der Lage, noch relativ unzersetztes organisches Material pflanzlicher Herkunft zu verdauen und findet sich daher besonders nahe der Oberfläche unter Falllaub oder anderen Abfällen.
Er sieht dem Taumwur jedenfalls sehr ähnlich.
https://wurmwelten.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=4699
deshalb frag ich mich, ob ich nicht diesen sogenannten Roten Waldregenwum in meiner Kiste habe, weil der Tauwurm sich ja nicht gerade in so eine wurmkiste wohl fühlen sollte, doch auch wenn sie mittlerweile ca 30l fasst.
Oder könnte ich mir in Mitteleuropa auch einen Dendro "eingefangen" haben?

Neben den Tauwürmern hattest du ja noch andere Würmer und Eier in deinen Blumenkisten. Hast du eine Ahnung, welche das waren, die sich da von selbnst eingenistet haben?
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 69
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Tauwürmer im Kübel

Beitrag von Wurmofant »

doedae hat geschrieben: Do 3. Dez 2020, 16:35 Womit hast du denn deine Kiste zugekleistert um die Dungfliegen (fast) loszuwerden?
Hi, das habe ich hier mal geschildert: https://wurmwelten.de/forum/viewtopic.p ... 400#p25400
Gestern beim Deckelabheben dachte ich, ich hätte kurz ne große Wurmspitze wegzucken sehen, aber vielleicht war es eher meine Einbildung :lol:
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 69
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Tauwürmer im Kübel

Beitrag von Wurmofant »

Blub hat geschrieben: Do 3. Dez 2020, 18:35 Hast du die Tauwürmer nochmal gefunden?
Ich habe seit dem Durchwühlen nicht wieder gesucht - das war erstmal genug Stress - demnächst mal wieder, wenn ich Ebene 4 anfange 8-)
Blub hat geschrieben: Do 3. Dez 2020, 18:35 Neben den Tauwürmern hattest du ja noch andere Würmer und Eier in deinen Blumenkisten. Hast du eine Ahnung, welche das waren, die sich da von selbnst eingenistet haben?
Absolut keine Ahnung, ich kann nichtmal die Wurmarten richtig voneinander unterscheiden, geschweige denn die Kokons. Die kommen jedenfalls aus dem Garten/Rasen nebenan, der Wald ist ein paar hundert Meter entfernt.
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Antworten