Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Grinch
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: Di 8. Jul 2014, 08:15
Wormery: Worm Works

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von Grinch » Di 7. Apr 2015, 10:09

Ja ja die unterste Ebene der Wurmbox. Genau dazu wollte ich auch eine Frage stellen. Ich meine bei mir aber die unterste Ebene, also über der Auffangbox den Korb. Der ist bei mir immer ganz fürchterlich naß und verpappt. Ist das immer so? Ich habe schon im Internet Videos gesehen, die habe in ihren Wurmkisten herumgewühlt und da war lockerer dunkler Kompost drin. Bei mir immer nur schwerer massiver Matsch der sehr sehr feucht ist. Ich gebe kein Wasser in die Box nur die Küchenabfälle und Eierkartons oder Wellpappe zerrissen. Oben und in der Mitte geht es und unten immer das eklige schmierige Zeug. Riechen tut es zwar nicht, aber das kann man ja nicht mal in Pflanzerde vermischen oder irgendwie in die Beete bringen, weil es ein einziger Batzen ist. Und auch nicht ganz umgesetzt, während die oberste schon wieder voll ist. Gibt es da Erfahrungen, wie man das trockener bekommt? Oder ist es wirklich normal so, was ich aus den obereren Kommentaren stellenweise ein wenig heraus gelesen habe.

Viele Grüße vom Achim
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von derdaniel1972 » Di 7. Apr 2015, 20:30

Hallo Grinch,

ist es vielleicht möglich das du deine unterste Schicht evtl. zu lange in der Farm belässt. Bei meinen Kisten verpappt in Bodennähe auch immer das Substrat, nur zeichnet sich das schon im Vorfeld ab, weil da dann auch kaum noch Futter bzw. Würmer drin sind. Eigentlich ist das bei mir immer ein Zeichen das man schon etwas spät dran ist mit der "Beräumung". Allerdings ist das bei mir auch nicht so wichtig, da ich (als Angler) nicht an der Wurmerde sondern "nur" an potenten Würmer interessiert bin.

Versuche doch mal von Anfang an mehr Pappe und anderes trockenes Material zu verfüttern. Bei mir besteht das Futter zu bestimmt 50% aus trockenen Materialien. Aber evtl. äußern sich ja hierzu noch ein paar Leute die ebenfalls die Stapelfarmen besitzen... (wave)

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Benutzeravatar
Grinch
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: Di 8. Jul 2014, 08:15
Wormery: Worm Works

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von Grinch » Do 9. Apr 2015, 18:08

Hallo derdaniel,
ich weiß nicht, ob es zu lange ist, etwa einmal im Monat habe ich das letzte und kalte Vierteljahr geleert, weil oben schon wieder voll war und ich die Etage brauchte. Allerdings ist dann unten noch nicht alles umgesetzt. Dachte eher, ich habe zu früh geleert. Pappe gebe ich jedes mal bei oder Eierkartons. Habe die immer eingeweicht, wie es sein sollte. Lasse das gerade weg, die werden auch so mit der Zeit weich in der Farm. Flüssigkeit scheint ja ausreichend vorhanden zu sein.
Mehr über mich und meinen Garten erfahrt ihr unter achimsgarten.blogspot.de
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von derdaniel1972 » Do 9. Apr 2015, 18:46

Grinch hat geschrieben:...Pappe gebe ich jedes mal bei oder Eierkartons. Habe die immer eingeweicht, wie es sein sollte. Lasse das gerade weg, die werden auch so mit der Zeit weich in der Farm. Flüssigkeit scheint ja ausreichend vorhanden zu sein.
Das denke ich auch... ;) Du hast ja sonst überhaupt kein Material drinnen was Feuchtigkeit aufsaugen könnte. Und wenn es zu trocken werden sollte, dann kannst du ja immer noch nachbefeuchten.

Zum Zeitpunkt des Wechselns der Schichten kann ich aber wirklich nichts sagen, einmal im Monat ist denke ich schon ganz gut und auf jeden Fall nicht zu lange. Wahrscheinlich ist es halt einfach nur zu feucht. Wird sich schon noch jemand zu äußern.

Gruß Daniel
Benutzeravatar
Grinch
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: Di 8. Jul 2014, 08:15
Wormery: Worm Works

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von Grinch » Do 9. Apr 2015, 19:07

hoffe, es äußert sich noch jemand, wäre hilfreich. Ne saugen kann sonst nichts, daher versuche ich jetzt die Pappe trocken einzubringen.Irgendwie zu wenig luftig ist mir das auch, dafür dass eben alles aerob ablaufen soll. Das geht ja in dem festen schmierigen Baaz doch garnicht.
Mehr über mich und meinen Garten erfahrt ihr unter achimsgarten.blogspot.de
yasin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 114
Registriert: Do 26. Dez 2013, 16:08
Wormery: Wurm Cafe

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von yasin » Di 14. Apr 2015, 15:17

ich hatte bei meinem wormcafe nie einen fließ …
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von Wurmmama » Di 5. Mai 2015, 06:45

Grinch, ich glaub, die schummeln, wenn sie so lockere, fluffige Wurmerde zeigen.
Sowas hatte ich nur in einem Mörtelkübel, bei dem ich als Startsubstrat Kokoserde hatte und wo ich nur püriertes Zeugs gefüttert hab.
In einer schnell zusammengepfiffenen Holzfarm, die ohne Abdeckung auf offenem Boden steht, habe ich auch solche Wurmerde. Die bekommt aber hauptsächlich Kaffeesatz und Regen und ab und an mal ne Abdeckung aus Kaninchenmist.
Die anderen drei im Keller haben genauso so Klump, wie deine.

Interessieren würde mich, wie es bei Pfiffikus aussieht, er begießt seine Farmen regelmäßig mit Wasser, um Wurmtee zu erzeugen. Wo ist er denn?
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Grinch
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: Di 8. Jul 2014, 08:15
Wormery: Worm Works

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von Grinch » Di 5. Mai 2015, 07:38

Hallo Wurmmama,
vielen Dank für deine Ehrlichkeit. Das ermutigt mich. Denn eigentlich macht das total Spass mit den Würmern, wie sie die organische Masse umsetzen und dass sie sich fleißig vermehren. Ich habe jetzt in der aktuellen "Schale" mehr Pappe rein und ein wenig Häckselgut vom Heckenschnitt im Frühjahr mit rein (hauptsächlich Haselnußruten). Mal sehen, ob das mehr Luft und weniger Feuchtigkeit bringt. Denn feucht genug ist es. Ich verfüttere die Küchenabfälle vom Gemüse, auch viel Kaffeesatz und jetzt wenn es wieder wächst Grünes aus dem Garten (Unkrautblätter, keine Wurzeln oder Samen). Wie lange ist deine Erfahrung, braucht es bis zur "Ernte"? ich habe die oberste Box schon wieder voll. Muß also die untere frei machen. Ich will nicht zu lange warten, da die Würmer ja in Schwung gehalten werden müssen und das Material nicht sofort nach Einbringen fressen können. Habe jetzt den geernteten Kompost beim letzten Mal im Gewächshaus auf die Erde verteilt und mit Sauzahn eingearbeitet. Werde den nächsten jetzt auch wieder so in die Gemüsereihen geben. Da macht es dann auch ncihts, wenn noch ein Rest Würmli drin ist.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 698
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von Pfiffikus » Di 5. Mai 2015, 07:40

Hallo Mama,
Wurmmama hat geschrieben:Interessieren würde mich, wie es bei Pfiffikus aussieht, er begießt seine Farmen regelmäßig mit Wasser, um Wurmtee zu erzeugen. Wo ist er denn?
hier ist er.

Die Kisten mit den Eisenia lasse ich in Ruhe. Die Würmer dürfen selber entscheiden, ob sie es sich locker oder pappig einrichten. Sie haben ja jederzeit die Möglichkeit, Bereiche mit mehr Sauerstoffangebot aufzusuchen.


Die Dendrobena werden aber nicht besonders feucht gehalten. Und im Heizungskeller entsteht auch kein Wurmtee. Hier besteht die Gefahr, dass das Substrat verklumpt.


Pfiffikus,
der deshalb hin und wieder sein Locker-Tool einsetzt
Benutzeravatar
Grinch
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 14
Registriert: Di 8. Jul 2014, 08:15
Wormery: Worm Works

Re: Untere Schicht meiner Wurmbox... Ist das normal???

Beitrag von Grinch » Di 5. Mai 2015, 07:46

so ein "tool" benutze ich auch ab und an, wenn ich meine, dass es zu fest ist in der Schale. Also meint ihr, daß das normal ist, daß es kein lockeres krümeliges Substrat ist, wie ich es schon in Youtube-Videos gesehen habe.
Antworten