Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Hulk
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 41
Registriert: So 15. Jan 2017, 14:30
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Hulk » Fr 7. Jul 2017, 20:43

Also auch als Anfänger würde ich sagen: Das ist zuviel!
Ich hatte ein paar Liter Erde/Biomüll angesetzt und alle paar Tage einen Joghurtbecher gegeben.
Ansonsten heißt es wirklich: Geduld! Du kannst die Farm auch einfach mal ein paar Tage unberührt lassen, nur geflüchtete Würmer zurücksetzen. Die biologischen Prozesse brauchen eben Zeit!
Alberta
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 11:55
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Alberta » Mo 10. Jul 2017, 22:32

Meine Würmer sind noch lange nicht zu Hause bei mir.
Den unteren Behälter könnte ich alle 2 Tage von ca. 200 Würmern eine Etage höher umsiedeln.
Die Empfehlungen von Rüdiger habe ich umgesetzt. Nun muss ich alles pragmatischer angehen, mein Wurm Cafe muss auf den Balkon umziehen, was viel mehr Tote bedeuten wird, da ich die feuchte Kartonage unter dem Wurm Cafe auf dem künftigen Holzboden nicht beibehalten kann. Es flüchten nach wie vor zig Würmer, weil sie auf der Suche nach etwas besseren sind.
Momentan frage ich mich, ob ich nicht ähnliches mache wie die niedersächsische Massentierhaltung.
Ich bin ziemlich desillusioniert. Meine Vögel hier würden sich sicher über Flüchtlinge freuen, allerdings war es nicht so gedacht.
Es gibt keinen Smiley für diese Situation hier, Smiley kommt von Lächeln und das geht mir gerade ab.... Ich werde das Wurm Cafe zwar weiter betreiben bis zum letzten Wurm. Allerdings ist mir ganz viel Freude und Enthusiasmus abhanden gekommen.
Hecke1987
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 09:26
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Hecke1987 » Di 11. Jul 2017, 08:21

Das ist schade, ich habe bisher soweit es sehen kann keine richtige Flüchtlinge haben 2 mal die Würmer aus der Wurmteeetage geholt.
Aber oben sind nun auch ne Menge beim Futter.
Habe anfang den Deckel min 5 tage offen gehabt mit Licht inna nacht abgedeckt mit ner Lage Zeitung. 3 mal am Tag mit Wasser aus nem Pumpsprüher besprüht und seit gestern Mittag mit Deckel und Licht. Bin guter Dinge wenn bald die 2. Etage kommt sollten a nimmer soviel Würmer nach unten gehen. Wie das mit dem Licht handhabe weis ich leider nich nicht so genau.
Benutzeravatar
wurmmama3x
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 19:56
Wormery: Industrial Wormery

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von wurmmama3x » Mo 17. Jul 2017, 19:27

Hallo, ich habe seit 1 1/2 Jahren einen sebstgemachten Wurmboxturm (naja 2 Kisten) und meine Würmchen haben nur am Anfang auf dem Weg nach unten versucht zu flüchten.
Gib nicht auf Alberta.
Ich habe am Anfang auch schöne grüne Smoothies gemacht, aber dann hatte ich Schimmel und es wurde viel zu feucht. Und es hat faulig gerochen. Jetzt schneide ich es in Streifen und schütte es darüber. Das klappt wunderbar und sie fressen und schlürfen brav vor sich hin.
Das Foto zeigt leider auch mein vom Hagel zerfetztes Hochbeet (cry)
Den Winter haben sie im Keller bei 15-18 Grad verbracht, ganz unbemerkt von den Nachbarn 8-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alberta
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 11:55
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Alberta » Mi 26. Jul 2017, 20:57

Vielen Dank für Eure Antworten und Euren Zuspruch, Hulk, Hecke und wurmama!
Es ist schon etwas kurios, erst seitdem ich völlig gelassen mit meiner Wurmgemeinde umgehe, nicht mehr 3x am Tag nachschaue, gibt es quasi keine Flüchtlinge mehr. Ich hatte die nächste Etage des Wurmcafes aufgesetzt und diese einfach mit neuem Futter versehen, keine Hanfmatte sondern ungebleichtes Papier als Unterlage und als Abdeckung.
Es gab z.B. kleine Kürbisse, die nicht ausreiften, gekochte Kartoffeln und Wassermelone. Meine Würmer stiegen zügig auf in die oberste Etage und zersetzen begeistert alles Angebotene.
Das Einzige, was ich gemacht habe ist, dass ich die äußeren Übergänge von den Etagen mit Kartonstreifen „abgedichtet“ habe. Manch junger, ambitionierter Wurm entweicht noch mal durch die Lüftungslöcher, aber das Klima scheint nun mittlerweile zu stimmen.
Puuuh, was für eine schwere Geburt! Aber als Neuling guckt man einfach zig Mal am Tag nach seinen Würmchen. Ich hole keine Würmer mehr aus der Auffangschale, weil sie eigenständig nach oben kriechen können, wenn sie Hunger haben. Es riecht nicht übel, ich habe fette Würmer, die in der oberen Etage agieren, ich habe ein gutes Gefühl.

LG Alberta und die Wirbellosen
Hulk
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 41
Registriert: So 15. Jan 2017, 14:30
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Hulk » Fr 28. Jul 2017, 09:41

Mir geht es auch so, dass ich gerne mal gucke, aber das legt sich sicher.
Nachem mein erster Rückschlag überwunden war läuft es bei mir auch sehr gut. Mittlerweile kommt alles rein, was im Haushalt so anfällt. Momentan mit dem Umweg über die Gefriertruhe, weil wir letztens viel Obstsalat gemach hatten, da wollte ich es nicht übertreiben.
Aber ich finde regelmäßig Nachwuchs, die Würmer sind aktiv, kräftige Farbe und fett.
Nur der ungebremste Apettit auf die Hanfmatte nervt mich, seit März haben sie schon 4 von denen weggefuttert. Ich versuche es einfach mal mit geschredertem Papier.
Alberta
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 11:55
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Alberta » So 30. Jul 2017, 21:58

Da sind wir beiden Neulinge in einer ähnlichen Situation, schön, dass wir uns so austauschen können.
Ich habe zwar noch 2 Hanfmatten hier, allerdings bekommen meine Würmchen nun eine doppelte Lage ungebleichtes und unbedrucktes Papier als oberste Lage und es klappt bestens. Sie sind sehr fett und verputzen begeistert die gebotenen Speisen.
Sammelst Du noch vor oder gibst Du Gemüsereste direkt? Ich schneide beim Kochen gleich alles recht klein und gebe es direkt in die obere Lage.
Mir sind leider wegen des regnerischen Wetters einige Kürbisse an der Pflanze vergammelt, die haben meine Würmchen im Nullkommanix vertilgt. Wenn ich den Deckel anhebe, höre ich das Schmatzen meiner Würmer ;-) (ist wohl eher das Durchbewegen, ich betrachte es als Schmatzen) und bin ganz froh, dass es sich so entwickelt hat.
Rüdiger
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 147
Registriert: So 5. Feb 2017, 17:17
Wormery: Industrial Wormery

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Rüdiger » Mo 31. Jul 2017, 18:07

Ja, klar, eine unbedruckte Zeitung wäre blöd. Die Einschränkung bezieht sich auf die Verwendung farbig bedrucken oder beschichteten Papier oder Pappe. Schwarze Druckfarbe besteht hauptsächlich aus Ruß (Kohlenstoff) und ein paar Bindemitteln und kann von den Würmer unbedenklich verzehrt werden.
Alberta
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 11:55
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Alberta » Di 1. Aug 2017, 20:08

Hallo Rumble
unbedrucktes Zeitungspapier umschreibt eine Qualität des Papiers, welches ein gewisses Gewicht bietet aber auch eine geringe Haltbarkeit. Unbedrucktes Zeitungspapier oder auch viele Arten an Packpapier haben eine geringe Haltbarkeit im qualitativen Sinne und bieten für die Wurmfarm eine schnelle Zerrottbarkeit. Wenn Du eine Zeitung und parallele dazu ein Blatt für Deinen Drucker einlegst, wird das Zeitungs- und auch Packpapier schneller zersetzt.
Alberta
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 11:55
Wormery: Wurm Cafe

Re: Mein Start mit dem Wurm Cafe -> Start - Rückschlag - Fragen - Pläne

Beitrag von Alberta » Sa 5. Aug 2017, 21:49

Leider habe ich Fliegenmaden und -puppen in meinem Wurm Cafe, welches ich nun täglich kontrolliere und sorgfältig auslese. Die Beute kommt in ein Schälchen in das Vogelhaus, welches täglich von den Amseln inspiziert wird.
Kommt das noch aus der Zeit, wo ich den Deckel offen ließ und beleuchtete oder habe ich eventuell eierbelegte Waren eingefügt? Eigentlich nehme ich das Gemüse aus der Kühlung, koche etwas davon und gebe die Abschnitte meinen Würmern. Seit geraumer Zeit lasse ich den Deckel nicht mehr auf. Ich bin schon etwas irritiert.
Wie lang dauert noch der Durchgang vom Ei über Made und Puppe zur Fliege? 2-3 Wochen?
Antworten