Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 418
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von Wurmcolonia » Mi 30. Mai 2018, 15:48

Hallo,

sorry, war ein paar Stunden nicht hier auf dem Forum. Nein, Eiswürfel habe ich noch nicht in die Gläser gegeben, wohl aber Wasser aus dem Kühlschrank, was sie lieben. Ich weiß nicht welchen Effekt ein paar Eiswürfel in relativ warmem Wasser haben. Aber ich denke, Du kannst es einfach ausprobieren. Sie werden sich sicher keine Frostbeulen holen.

Bei mir stehen meine Kisten im einzigen Raum der Wohnung ohne Sonne. Aber auch da wird es langsam immer wärmer, inzwischen knapp über 26 Grad C. Hier in meiner Gegend soll es erst ab Freitag etwas kühler werden. Ich hoffe nur, der Sommer wird nicht noch heißer.

Wurmige Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 207
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von Wurm-Bine » Fr 1. Jun 2018, 12:45

Hallo Coco,

mit "neue Arbeitsebene bestücken" meinst du ein mehrstöckiges System, in dem schon eine Arbeitsebene richtig läuft, oder? In meine neuen Ebenen packe ich anfangs eine Bodendecke aus Pappschnippseln und getrocknetem Laub und mache dann einen Haufen mit Kaffeesatz (mit gemahlenen Eierschalen versetzt) und einen Haufen daneben mit Biomüll. Die Pappe feuchte ich nur einmal an, da bei mir von unten her genug Kondenswasser kommt, um die neue Ebene feucht zu halten. Und wenn ein Teil der Papp/Laub-Schicht austrocknet, ist es mir auch egal. Mir geht es dabei eher um Lichtschutz als um Futter.

Und dann halt ein Blatt angefeuchtete Zeitung oder Kokosmatte drüber.

Hat bisher so geklappt.

Schöne Grüße
Wurm-Bine
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 207
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von Wurm-Bine » Sa 2. Jun 2018, 08:53

Guten Morgen!

Regelmäßiges Befeuchten, Entfernen von nicht unbedingt notwendigem Futter und 2 Lagen durchgeweichter Wellkarton haben es bei mir getan. Meine Würmer tummeln sich wieder überall in der Kiste, nicht mehr nur am Rand. Allerdings müssen die zwei Lagen Karton auch wirklich morgens und abends komplett durchtränkt werden, damit es ausreicht.

Der Lüfter wäre für mich eine Notfall-Lösung. Ich würde lieber ohne Strom auskommen.

Schöne Grüße
Wurm-Bine
Benutzeravatar
Chaoshoernchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 40
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 22:02
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Oberbergischer Kreis nahe GM

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von Chaoshoernchen » Sa 23. Jun 2018, 11:03

Wenn ich das so lesen bin ich froh, dass ich in einem alten Lehmfachwerkhaus wohne, wir habens innen im Hochsommer immer angenehm kühl und meine Würms haben auch während der Hitzewelle munter vor sich hin gejudelt. :)

Mit der Frage zur Bestückung der neuen Arbeitsebene würd ich mich aber anschließen. Ich hab zwar noch ca. einen bis anderthalb Monate, aber dann kommt das auch bei mir auf. Eigentlich dachte ich, ich legs einfach oben auf und fülle ab dann dort halt den Bioabfall und die Pappe/Papierküchentücher hinein. Oder denk ich da zu kurz? :)

Edit: Man sollte gucken ob es eine zweite Seite gibt ehe man schreibt und abschickt. (wall)

Habs gelesen. Danke. :P
Liebe Grüße
Nicky

P.s.: Ich nutze keine DIY Wurmfarm sondern eine (can), kann das aber im Profil nicht einstellen. Daher dieser Kompromiss. Und immerhin hab ich sie ja selbst aufgebaut. ;)
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 445
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von Trulllla » Di 24. Jul 2018, 16:41

will nur gerade meine Beobachtung hier archivieren: bei 30 Grad fühlen sich meine Judels im Schatten noch pudelwohl.
Abby
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 46
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 20:13
Wormery: None (yet)

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von Abby » Di 24. Jul 2018, 19:20

Hm ich war noch gar nicht auf Die idee gekommen dass die Wärme vielleicht die Ursache für die neue Mobilität der Würmer sein könnte...die stehen in einer kühlen Ecke im Haus aber km Momentbistbes ja wirklich wärmer...Ich gehe gleich mal mit dem Thermometer schauen wie warm es in der Ecke ist..
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 418
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von Wurmcolonia » Mi 25. Jul 2018, 11:30

Trulllla hat geschrieben:
Di 24. Jul 2018, 16:41
will nur gerade meine Beobachtung hier archivieren: bei 30 Grad fühlen sich meine Judels im Schatten noch pudelwohl.
Hallo Trulla,
solange bei dieser Hitze ein Luftzug vorhanden ist, kann diese Luftbewegung den Judels das Leben erträglicher machen. Das habe ich auch bei Wurmprofis gelesen. Sie setzen dafür Ventilatoren ein.

Bei meinen Judels, die in einem Raum mit fast 28°C standen, habe ich allerdings beobachten können, dass sich vermehrt ungewöhnlich viele Judels an der Oberfläche aufgehalten - und munter getummelt - haben. Einen ersichtlichen Grund (z.B. ein besonderes Leckerli) war dafür nicht erkennbar - außer - ihnen wurde es im Substrat langsam aber sicher zu warm. Oft ist es, bedingt durch den Rotteprozess von z.B. Futter, unter der Oberfläche etwas, oder sogar deutlich, wärmer als über der Oberfläche. Das hat sie, so meine Vermutung, an die Oberfläche getrieben (hot) . Ich hatte ihnen zwar bereits eine Kühlung mit kühlschrankkaltem Wasser in Schraubgläsern eingebaut, die sie auch gut angenommen haben, aber die hilft ja immer nur vorübergehend und der Wirkungsgrad ist nur begrenzt.

Da ich meinen Judels den Dauerbetrieb eines Ventilators in diesem Raum nicht bieten kann und es in meiner Wohnung inzwischen auf die 29°C zugeht, trotz Lüftens sobal es draußen kühler ist als drinnen - habe ich meine Judels am Sonntag - schweren Herzens :( - in einen kühleren Raum, der sich nicht in meinem Haushalt befindet, in Pension gegeben. Auch mein Keller ist leider nicht geeignet.

Mir blieb keine Alternative für diese Maßnahme, da es bereits gestern 35°C waren und es in den nächsten Tagen noch 36°C oder mehr werden sollen. Bisher haben meine Judels sich in ihrer neuen Umgebung gut geschickt und sind vor allem nicht auf Wanderschaft gegangen. Ich hoffe, es bleibt dort kühl genug, denn die Hitze soll noch länger andauern (bat) . Kann nicht jemand mal diese verd..... Heizung abstellen :?:
Wurmige Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Jule
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 39
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 22:57
Wormery: Wurm Cafe

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von Jule » Do 26. Jul 2018, 14:40

Hallo!

Noch ein Erfahrungsbericht: Bisher ist mir zwar aufgefallen, dass mal recht viele Würmer oben sind, aber noch nicht geschaltet, das denen vielleicht einfach zu heiß ist. Heute war ich im Park und da kam mir der Gedanke, da bei uns heute sogar für meine Verhältnisse echt warm ist. Ich mag es, aber ich kann mich ja auch in der Dusche abkühlen. Als ich Heim bin hab ich direkt den ersten Judel auf dem Boden gefunden und eingesammelt. Im Auffangbecken waren bestimmt 100 Stück. Also von unten alle eingesammelt und alles mal gegossen. Dann Loch gebündelt in der Mitte und Glas rein muß Wasser und Eiswürfeln. Während ich das Loch gebündelt hab ist mir auch aufgefallen, dass mein Substrat wohl allgemein zu trocken ist. Habe mich durch das Kondenswasser im Deckel beirren lassen, und weil die oberste Schicht auch immer recht feucht war. Das erklärt auch den Mangel von Wurm Tee! Also nochmal gegessen und dann mal sehen wie es wird mit der Kühlung.
Judels wohnen in unserem Arbeitszimmer in einem Wurm Café sein Juni 2018 :)

Auf Instagram poste ich Bilder von ihnen unter #wormdafull! <3
Benutzeravatar
kreta2
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mi 16. Mai 2018, 07:23
Wormery: None (yet)

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von kreta2 » Fr 27. Jul 2018, 08:05

Hallo, jetzt berichte ich von meinen Hitzeflüchtlingen :o , bei mir gab es von Anfang an keine Ausbrecher, alles lief gut. Gestern morgen dann viele Würmer in der Wohnung verteilt, ein paar waren leider schon vertrocknet (cry) .
Ich habe gerade eine frische Hanfmatte draufgelegt und eine Dose mit Wasser eingefroren. Das habe ich dann abends als Block auf die Matte gelegt- was soll ich sagen- heute morgen nur ein Emigrant. Leider ist der Kompost nun sehr feucht. ich überlege ,ob ich den Trick mit den eingefrorenen Gäsern probieren soll, aber dann hängt die Hanfmatte in der Luft und ich habe ewig das ein und ausbuddeln der matschigen Gläser. Als letzte Lösung steht noch ein Umzug in den Keller im Raum, aber da habe ich nicht wirklich Platz.
Verschwitzte Grüße Gerlind
Falls ich es vergesse: Ein freundliches Hallo und L.G. Gerlind ;)
Jule
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 39
Registriert: Fr 15. Jun 2018, 22:57
Wormery: Wurm Cafe

Re: Neue Arbeitsebene / Flucht durch Hitze

Beitrag von Jule » Fr 27. Jul 2018, 08:09

Hallo Kreta2!

Bei mir hat das mit den Gläsern gut geklappt. Einfach mit demLöffel vorsichtig runter graben, bis zum Boden der Arbeitsebene, damit keine Judels zerquetscht werden und dann reinsetzen. Beim Rausnehmeneinfach am Deckel nehmen und ggf dann direkt wieder rein, da verziehen sich die Judels ja auch kurz, also ist es eigentlich nur ein Mal graben gewesen : )
Judels wohnen in unserem Arbeitszimmer in einem Wurm Café sein Juni 2018 :)

Auf Instagram poste ich Bilder von ihnen unter #wormdafull! <3
Antworten