Laubblätter und unbedruckte Pappe

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 213
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von Wurmcolonia » So 22. Jul 2018, 12:12

Qutu hat geschrieben:
So 22. Jul 2018, 06:10
@Wurmcolonia Danke. Hat aber ewig gedauert. Rupfen und mit ner Schere schneiden. Hat jemand Tipps wie es schneller geht?
Mir fallen dafür nur ein Schredder oder ein Papierschneider, die auch Pappe schaffen, ein. Ansonsten ist Handarbeit angesagt. Ich mache das als Nebenbeschäftigung, z.B. abends beim Fernsehen.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Qutu
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Do 12. Jul 2018, 16:56
Wormery: None (yet)

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von Qutu » So 22. Jul 2018, 12:33

Ja wird wohl so sein. Täglich ein bisschen statt alles auf einmal
Qutu
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 15
Registriert: Do 12. Jul 2018, 16:56
Wormery: None (yet)

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von Qutu » So 22. Jul 2018, 12:37

Die Würmer mögen eine Abdeckung. Was sind das für Tiere? Bedenklich? Es bilden sich auch Pilze.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Worma
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 70
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von Worma » So 22. Jul 2018, 18:52

Qutu hat geschrieben:
So 22. Jul 2018, 12:37
Die Würmer mögen eine Abdeckung. Was sind das für Tiere? Bedenklich? Es bilden sich auch Pilze.
Hallo Qutu,
wenn du die kleinen weißen Tiere auf deinem Bild meinst: Das sind Kugelmilben. Die gehören zu den "Guten", sie gehören wohl in jede Kiste, sie zersetzen die Nahrung so, dass die Judels sie fressen bzw. schlürfen können. Also keine Panik!
(obwohl die wohl jede/r am Anfang mal hat :D )
Worma

P.S.: Wenn du dich noch näher mit dem Thema befassen willst, findest du hier: http://kompostwurm-humus.forumprofi.de/ ... e-t74.html noch mehr zu den Mitbewohnern der Wurmkisten (Den Link hat Trulllla vor kurzem in einem anderen Thread genannt). Sehr interessant fand ich auch den weiteren Hinweis https://hypersoil.uni-muenster.de/1/pdf ... Kartei.pdf.
Pfiffikus
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 453
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von Pfiffikus » So 22. Jul 2018, 21:01

Eberhard hat geschrieben:
So 22. Jul 2018, 07:22
Ich hatte das für eine Übertreibung mit Augenzwinkern gehalten.
Nö. In manchen Wochen sprießen sie Algen wie wild. Wenn man die Ernte ein paar Tage ein wenig schleifen ließ, da fallen solche Mengen an, in anderen Monaten natürlich weniger.
Eberhard hat geschrieben:
So 22. Jul 2018, 07:22
Wenn man jedoch die Algen füttert und erfolgreich mästet, ...
Die werden bei mir nicht eigens gemästet. Aber wenn man die Fische richtig füttert, kommt eben hintern eine gewisse Menge raus. Den größten Teil der Feststoffe erwischt der Vorfilter, aber ein Teil geht doch in Lösung. Und das Ammonnium, welches die Fische über die Kiemen abscheiden, hat einen gewissen Stickstoffanteil. Dieser kann nur eliminiert werden, indem man Wasser wechselt oder indem man dem System Biomasse entnimmt.
Aber die Fadenalgen werden auch nicht mit diversen käuflichen Mittelchen vergiftet. Sie sind einfach nur natürliche Mitbewohner meiner Fische, die schon seit Jahrmillionen mit ihnen in Symbiose leben.


Pfiffikus,
der die Algen nicht nur als Nachteil für den Teich sieht
Eberhard
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 117
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von Eberhard » Mo 23. Jul 2018, 07:48

@Pfiffikus: Ist schon klar, dass Du faktisch im Kleinen das betreibst, was bei unserer Abwasserentsorgung und den vielen Kläranlagen mit dem Nährstoffeintrag in die Meere allgegenwärtig passiert.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 150
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von Trulllla » Mo 23. Jul 2018, 09:56

Muss doch nen prima Dünger geben... Kann man das nicht professionalisieren? Das könnte doch eine Idee für ein Start-up sein: Algen abholen und Dünger draus machen. ;)
Eberhard
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 117
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von Eberhard » Mo 23. Jul 2018, 12:32

Ja, Trullla, eigentlich störte mich das Schlagwort Biotonne, zumal an Anfang finanzieller Einsatz mit Futter steht.

Man kennt aber die persönlichen Befindlichkeiten und die örtlichen Gegebenheiten nicht, um da "schlau" etwas vorzuschlagen. Persönlich würde ich einiges auf meinem holzlastigen Kompost (Grundfläche derzeit etwa 3,5 x 1,4 Meter) unterbringen. Das zur Zeit wegen der bei uns anhaltenden Trockenheit, wo Rasenschnitt und sogar Unkraut aus dem Garten ausfallen und der Kompost selber am Rande der Trockenfäule verharrt, sogar mit besonderer Freude. Aber die Bedingungen sind bei jedem anders.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
freestyle
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 21
Registriert: Di 12. Jun 2018, 14:08
Wormery: DIY Wormery

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von freestyle » Di 24. Jul 2018, 06:13

@ Pfiffikus - ich sehe schon, Du musst eine Deutschlandtour machen mit jede Menge Algen im Kofferraum. Ich würde Dir auch ein paar Algen nehmen. :D


Gruß
Freestyle
Pfiffikus
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 453
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Laubblätter und unbedruckte Pappe

Beitrag von Pfiffikus » Di 24. Jul 2018, 08:40

Eberhard hat geschrieben:
Mo 23. Jul 2018, 12:32
Ja, Trullla, eigentlich störte mich das Schlagwort Biotonne,
An die Biomüllentsorgung ist jedes Haus bei uns lt. Satzung zwangsangeschlossen. Und die Tonne wird wöchentlich geholt, egal wie voll sie ist.
zumal an Anfang finanzieller Einsatz mit Futter steht.
Futter für die Fische. Und die würden dieselbe Menge verputzen, wenn keine Algen wachsen würden oder wenn ich diese anders verwenden würde.

freestyle hat geschrieben:
Di 24. Jul 2018, 06:13
@ Pfiffikus - ich sehe schon, Du musst eine Deutschlandtour machen mit jede Menge Algen im Kofferraum.
Bääääh! Weißt Du, wie das Zeug riecht, wenn ich einen Kofferraum voll sammeln würde?


Pfiffikus,
der es nicht für sinnvoll hält, stinkende Algenreste zu transportieren, die am Ende weit über 90% aus Wasser bestehen
Antworten