Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
doedae
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 10:52
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von doedae »

Liebe Wurmfreunde

Dies ist zwar mein erster Eintrag im Forum aber ich lese schon eine Zeit lang mit. Vielen Dank für all die nützlichen Informationen.
Eigentlich war ich auf der Suche nach Biologie-Projekten für meine Schüler. Die Wurmkiste schien mir geeignet. Die Idee fand ich so toll, dass sie doch sogleich ausprobiert werden musste. Und so habe auch ich jetzt nicht Nutztiere, sondern neue Haustiere zu Hause!

Ich habe seit ca. 2 Monaten eine selbstgebaute Wurmfarm. So weit, so gut. Ich habe enorm viele Kokons in der Kiste - also vermute ich mal, dass es ein ganz nettes zu Hause ist. Abgesehen von den Trauermücken, die sich nun auch in meiner Kiste total wohl fühlen. Da die eigentlich in der Küche stehen soll, finde ich das nicht so toll.

Ich dachte ich probier's mal mit einer Kombination aus Gelbtafeln und Bacillus thuringiensis. Meine Wurmkiste ist allerdings sowieso schon eher recht feucht, da sie aus Plastik ist. Ich hab sie heute mal rausgestellt und so ist sie in der oberen Schicht schon recht angetrocknet. Denkt ihr es ist eine gute Idee, wenn ich die Lösung da rein giesse und dann einfach alles einmal komplett durchmische? Der ganze Inhalt ist nicht so hoch, da ich noch eher zögerlich füttere (habe nur mit ca. 150 Würmern begonnen). Oder mach ich dann etwas kaputt? Z.B. Kokons oder eine nette unterste Schicht mit relativ reifem Humus?

Dann hab ich mir gedacht, dass ich vielleicht einfach mal 1-2 Wochen Futterpause mache, was scheinbar auch helfen kann die lästige Biester-Population einzudämmen.

Liebe Grüsse und danke im Voraus für euren Input
doedae
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 268
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von Kolinahru »

Von den Gelbtafeln hab ich keine Ahnung; habe auch erst vor kurzem angefangen. Aber Netz drüber spannen hilft auch. Wenn du Plastik sparen willst, nimm so ein Kartofffelnetz oder mehrere übereinander, die lassen sich eh schlecht recyclen (im Recyclinghof, sie sind zu leicht und haben zu viel Oberfläche)
Das mit den Schülern ist auf jeden Fall sinnvoll. Daumen hoch!

Liebe Grüße :)
doedae
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 10:52
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von doedae »

Meine Kiste ist eigentlich geschlossen. Der Deckel liegt recht dicht gut auf und die Belüftungslöcher sind mit einem feinen Netz abgedeckt. Wenn die Viecher mal drin sind und sich in der Kiste vermehren, dann muss man wohl mit härteren Mitteln ran.
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 268
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von Kolinahru »

Ich hab die Box immer offen und jage mit wachsender Begeisterung die Trauermücken. Wenn die einmal weg sind kommen keine nach. Und die oberste Schicht trocknet immer gleich ab, das sie nicht rankommen, aber ich habe einen sehr speziiellen Kasten, insofern :)
Zuletzt geändert von Kolinahru am Do 28. Mai 2020, 22:22, insgesamt 2-mal geändert.
doedae
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 10:52
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von doedae »

Ich hatte eine Zeit lang immer nur ganz vereinzelt in der Kiste. Jetzt war ich aber 10 Tage nicht zu Hause und dann waren es plötzlich sehr viele. Ich hätte theoretisch kein Problem mit einer offenen Kiste aber dafür ist leider kein Platz in unserer Küche. Die Kiste dient nämlich noch als Ablagefläche für unsere PET-Sammlung.

Was hast du denn für eine spezielle Kiste?
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 268
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von Kolinahru »

Ich weis nicht wie man links einfügt, daher ein Bild:
DSC08300.JPG
Die Glaskasten Flowthrough Wurmfarm ist meine und die Box steht direkt neben der Küchenzeile. Ich habe keine weiten Wege und es ist super Effizient,
Aber wenn es schon verplant ist geht das natürlich nicht anders. Waren die viecher denn in der Küche oder in der Box?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
doedae
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 10:52
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von doedae »

Sehr cool....das sieht ja super aus! Sowas wünscht sicher jeder Wurm-Fan ;).

Die waren nicht in der Küche. Ich habe am Anfang Laub mit in die Kiste gemacht. Vielleicht waren die dort drin oder möglicherweise auch in der Kompost Erde der Würmer. Anfangs waren es wirklich nur vereinzelte Individuen. Dann habe ich sie öfters auf der Hanfmatte entdeckt, ich glaube dort fühlen sie sich richtig wohl. Die Hanfmatte habe ich inzwischen aber wieder entfernt.
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 268
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von Kolinahru »

Was ich immer wieder bemerke (ich habe dendrobena) ist der recht eigentümliche Geruch, an den sich Gäste immer erstmal etwas stören. Übrigend hab ich einen Beitrag hier verfasst mit dem Titel Glaskasten Flowthrough Wurmbox. Steht genau unter diesem hier im Übergeordneten Zweig :) Das Ziel war einer für Zeitrafferaufnahmen.
doedae
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 10:52
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von doedae »

Interessant. Ich weiss nicht was ich für Würmer habe aber riechen tut man eigentlich überhaupt nichts. Das erstaunt dann jeweils meine Gäste, dass ein Kompost nicht unbedingt stinkt ;).

Das schau ich mir auf jeden Fall noch genauer an mit deinem Glaskasten, danke für den Tipp.
doedae
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 20
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 10:52
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Trauermücken und Bacillus thuringiensis

Beitrag von doedae »

So ich hab mal in der Kiste alles etwas aufgefühlt und sie am Morgen nach draussen gestellt. Bei der aktuellen Bise ist das alles etwas angetrocknet. Dann das Ganze schön mit Bacillus thuringiensis - Lösung durchtränkt.
Immerhin habe ich so mal meine Würmer zu Gesicht bekommen. Ja sie sind wirklich da! Von Baby klein bis grösseren Exemplaren. Die sind nämlich ziemlich scheu und ich bekomme immer nur vereinzelte ganz kurz zu sehen wenn ich den Deckel öffne oder sogar wenn ich mal in der obersten Schicht ein bisschen rumwühle.

Dabei habe ich auch noch eine Assel entdeckt (die ist herzlich willkommen) und einen Hundertfüsser, den ich nach draussen befördert habe.

Jetzt heisst es wohl erst mal abwarten und Tee trinken...
Antworten