Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
georgi
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 21
Registriert: Di 28. Sep 2010, 23:05
Wormery: None (yet)
Wohnort: Niedersachsen

Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von georgi » Di 28. Sep 2010, 23:35

Anfang August habe ich meine Wurmfarm aufgebaut. Und meine Würmer sind immer noch auf der Flucht.
Ich habe die Farm in der Garage aufgebaut und die ersten Nächte das Licht brennen lassen und dann nach ner Woche den Deckel drauf gemacht. Aber schon in der ersten Nacht sind Würmer ausgebüchst. Dann wieder n paar Nächte ohne Deckel und mit Licht. Dann Deckel wieder drauf. N paar Tage war es ok, aber sobald es draußen regnet sind sie wieder auf der Flucht (ich denke das kommt vom Regen).
Und sie essen nichts, hab ich das Gefühl. Hab ihnen anfangs vergessen Pappe zu geben, hab das dann nachgeholt. Sie haben die Hanfmatte fast komplett zerstört, hab dann mit 2 Lagen feuchtem Zeitungspapier abgedeckt. Das ist auch schon fast aufgefuttert, obwohl sie auch Eierpappen bekommen haben. Dafür rühren sie die Kartoffelschalen, Kürbis oder Gurkenschalen gar nicht an. Auf denen sitzen dafür aber ganz viele weiße Punkte, die auch auf dem ganzen Deckel sind.
Wenn ich den Deckel anhebe, fallen schon gleich einige Würmer runter, weil sie an jeder Spalte raus wollen.
Was kann ich da machen?????
:?:
Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur.
Epikur von Samos

Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön.
Vincent van Gogh
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von KrabbelPhi » Mi 29. Sep 2010, 00:05

Hallo Georgi,

ungeachtet der Begleitumstände herzlich willkommen im Forum. Erst einmal tief durchatmen, ab sofort steht die Wurm-Hotline zu Deiner Verfügung ;) Panik zu Beginn einer Wurmfarmgründung ist ganz normal, in der Regel beruhigen sich die Verhältnisse aber auch wieder.

Ein verstärkter Wandertrieb in Verbindung mit Regen ist schon einigen im Forum hier aufgefallen, er kann also völlig unabhängig von den Bedingungen in Deiner Wurmfarm sein. Das heißt Du machst nicht zwangsläufig etwas verkehrt.

Verhungern werden Deine Würmer sicher nicht, Hanfmatte gehört zu ihren Leibgerichten (Bericht hier (PDF-Datei)). Bei Deinen Gemüseabfällen hängt es davon ab, wie alt sie sind und ob sie schon durch Mikroorganismen einigermaßen aufgeschlossen wurden. Da Würmer kein Gebiss besitzten muß das Fressen schon ziemlich mürbe sein, bevor sie es verwerten können, und das dauert seine Zeit.

Falls Deine weißen Punkte so aussehen wie auf dem Foto sind es Milben, ganz normale Untermieter in jeder Wurmfarm, die den Abbau der Abfälle beschleunigen und deshalb nur positiv sind. Möglich wären auch die weiße Variante der Springschwänze (Collembolen), Bakterienkolonien oder Schimmelpilze.
_MG_6197.jpg
_MG_6127 .jpg
An der Unterseite meines Deckels hängen beim Öffnen jedesmal zwischen 10 und 20 Würmer, obwohl die Farm inzwischen stabil ist, auch das muß also nicht zwangsläufig auf eine Katastrophe hinweisen.

Kannst Du uns Deine Wurmfarm etwas genauer schildern?
Welche Material, wie ist die Belüftung, welches Substrat verwendest Du? Je genauer Du die Rahmenbedingungen schilderst, desto sicherer finden wir eine mögliche Schwachstelle.
Und als allererstes: Ruhe bewahren! Auch bei Kompostwürmern wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird ;). Wir werden den Wurm schon schaukeln! :D

LG Werner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von KrabbelPhi am Mi 29. Sep 2010, 08:34, insgesamt 4-mal geändert.
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1605
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von Wurmmann » Mi 29. Sep 2010, 00:13

Ein Foto der Oberfläche der Wurmfarm une ein Foto des Raumes in der die Wurmfarm steht würden auch helfen!
kiko63505

Re: Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von kiko63505 » Mi 29. Sep 2010, 05:19

Hallo Georgi,

Willkommen im wurmzirkus von Yasper,

Für das fluchtverhalten der würmer, sofern es wirklich flucht ist, können wirklich mehrere gründe eine rolle spielen. Temperatur und luftfeuchte wären da eine mögliche ursache. Falsche hälterung, futter usw. wären andere möglichkeiten. Erwähne bei deinem nächsten beitrag bitte die temeratur in der box als auch die füllhöhe des substrates. Wichtig wären da noch alle futterzusätze zu erwähnen zB. kalk, mineralien usw.die du bisher in die box eingebracht hast .
Sonstige kleinlebewesen in der box sollten in den meisten aller fälle als positiv zu bewerten sein.

mfG
kiko
Benutzeravatar
Flomax
Moderator
Moderator
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 1. Feb 2010, 00:20
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Schiffweiler - Saarland

Re: Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von Flomax » Do 30. Sep 2010, 12:27

@ Georgi

Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.

Wie ich lesen kann, bist Du ja schon von Helfern umzingelt. Da ich mich meinen Mitstreitern nur anschließen kann, will ich Dir nur einen Rat geben. Vieles was anfänglich nach unlösbarem Problem aussieht, wie zum Beispiel nicht enden wollende Fluchtwellen, sollte Dich nicht aus einer gewissen stoischen Ruhe bringen.

Der erste Weg zum Ziel ist die Gelassenheit und ein wenig Forscherdrang beim Wurmfarmer selbst! Wie KrabbelPhi schon angedeutet hat, regelt sich vieles nach geduldigem Zuwarten von selbst. Das setzt natürlich vorraus, dass keine grundlegende Mißverhältnisse in der Wurmfarm herrschen. Aber letzteres bekommen wir über das Forum mit Sicherheit in den Griff!

Ich wünsche Dir noch weiterhin viel Spaß mit Wurm und Forum, und eine große Portion Geduld!

Gruß
Flomax
Benutzeravatar
georgi
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 21
Registriert: Di 28. Sep 2010, 23:05
Wormery: None (yet)
Wohnort: Niedersachsen

Re: Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von georgi » Fr 1. Okt 2010, 22:21

Erstmal Danke für eure Tipps und eure Anteilnahme.
Beschreibung meiner Wurmfarm, ganz einfach: ich habe hier bei Wurmwelten das "Wurm Cafe Start Set" gekauft und noch gleich n paar Hanfmatten zusätzlich, da ich gelesen hab dass man im Jahr ca 4 Stück braucht (deshalb wundert es mich auch, dass die erste schon nach nem Monat fast gänzlich zerstört war).
Also viereckige Plastikkiste mit bisher einem Einlegeboden, aufgeweichter Kokosblock, ursprünglich 1000 Kompostwürmer und Hanfmatte oben drauf. Da die Hanfmatte sich ja "aufgelöst" hat, hat man mir empfohlen 2 Lagen feuchtes Zeitungspapier drüber zu legen, das war vor ca 2 Wochen. Als ich vorgestern geschaut hab, waren davon nur noch Fetzen, obwohl ich auch Eierpappe mit rein hab. Also liegt inzwischen wieder ne Schicht Zeitung drauf.
Ich wollte jetzt ein Bild einfügen, das klappt aber nicht.
Und das Wurm-Cafe steht im Moment bei uns in der Garage, da gibt es Licht durch Glasbausteine, Frischluft durch ständig geöffnetes Fenster, die Garage wird zZt als Abstellplatz für unsere Rest-Kisten vom Umzug benutzt und die Wurmfarm steht mitten drin (wurde aber nicht ständig verschoben). Irgendwann soll sie evtl auf die Terrasse, mal schauen.

Einmal pro Woche wollte ich den Würmern was zu fressen geben, aber da lag immer noch alles da. Als zB die Apfelschalen nach 2 Wochen immer noch drin lagen, hab ich sie raus geholt und weg geschmissen. Gekochte Kartoffelschalen von vor 2-3 Wochen sehen auch noch aus wie am Anfang. Das Mineralmix oder Wurmfutter (was mitgeliefert wurde) hatte sogar in der Wurmfarm geschimmelt, genau so wie der Kaffeesatz. Hab das aber drin gelassen und inzwischen is davon auch nichts mehr zu sehen. Was die Flusen ausm Wäschetrockner angeht, die sind jetzt nach ca 5 Wochen immer noch da.
Zusätzlich gibt es noch 1x pro Woche ne Hand voll Wurmfutter und Mineralmix von hier.

Die weißen Punkte könnten, laut Foto von KrabbelPhi, Milben sein. Die krabbeln überall drauf rum, 2 Tage alte Tomatenstückchen waren voll von ihnen. Jetzt noch 2 Tage später sind die Tomatenstücke auf jeden Fall kleiner geworden und auch die Milben sind weniger.
War grade eben nochmal hin, wg Temperatur (kann ich erst morgen sagen) und Schichtstärke (ca 8 cm) und da kam mir n Verwesungsgeruch entgegen. Ich hoffe sehr, dass der von dem einen Wurm kam, der halb in und halb aus der Kiste hing. Eine Seite ausgetrocknet und eine aufgedunsen mit Milben drauf. Weil an sonsten roch der Humus gut. Und in der Auffangwanne lagen auch nicht so viele tote Würmer rum.

Ich hoffe ich hab jetzt nichts vergessen...
Aber WARUM die Wurmflucht bei Regen verstärkt ist, versteh ich nicht ganz, kommt das vom Luftdruck? Was kann ich dagegen tun? Meine Tochter (2J) is ganz traurig, dass da ständig tote Würmer auf dem Boden rum liegen und ich find das auch nicht so toll. Und mein Männe hätt am liebsten die ganze Wurmfarm schon weg geschmissen weil das immer noch nicht klappt mit den Küchenabfällen.
Und ich, gebe (noch) nicht auf. Irgendwann wird es doch sicher klappen.

Liebe Grüße Georgi
kiko63505

Re: Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von kiko63505 » Sa 2. Okt 2010, 04:39

Hallo Georgi,

Kopf hoch das wird schon.

Bilder hochladen ist recht einfach un selbsterklärend, im bedarfsfall hat Werner (Krabbelphi) eine bebilderte anleitung veröffentlicht, also einfach Werners beiträge durchsuchen oder warten bis Werner Dir den link dazu vorgibt.

Flusen aus dem trockner können zwar in die wurmfarm aber ich selbst traue der sache nicht. könnte zuviel chemie dabeisein. Gekochte kartoffelschalen aber bitte ohne salz, Apfelschalen und sonstiges futter nach Deiner angabe sollten kein problem sein. Bei der futtermenge lieber etwas weniger als mehr da sonst in der einen oder anderen farm schimmel entstehen kann. In meiner farm zB liegen schon seit gut 8 wochen 2 ganze äpfel ohne das es zu schimmelbildung kam.
Die angesprochenen temperaturen sind insofern wichtig als das die würmer viel weniger fressen, wir sind halt schon in der kalten jahreszeit. Frische oder große futterstücke müssen von natur aus ersteinmal von kleinstlebewesen als wurmfutter vorbereitet werden was in der kalten jahreszeit auch schwerlich wird. Das zersetzen des futters dauert halt viel länger und das fressen des zersetzten futters dauert ebenfalls viel länger.

Tipp wenn möglich: die farm im heizungskeller unterbringen, aber dazu müssten vorkehrungen getroffen werden das die würmer nicht auf wanderschaft gehen können. Tipps dazu findest bei Claudia und Werner, die haben tests mit moskitonetzen am laufen.

Luftdruck und luftfeuchte sind umgebungsabhängig und sind kaum zu beinflussen.

Verwesungsgeruch ist weniger gut und die ursache sollte gefunden und beseitigt werden, also handschuhe anziehen und den kisteninhalt durchsuchen, das unterste nach oben schaffen. Bei dieser aktion wirst Du auch sauerstoff ins substrat einbringen was nur von vorteil sein kann. PH-Wert messen, teststreifen gibts in der apotheke, liegt der PH-Wert deutlich unter 7 gartenkalk mit einbringen.
kiko
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von KrabbelPhi » Sa 2. Okt 2010, 07:43

Hallo Georgi,
kiko63505 hat geschrieben: Bilder hochladen ist recht einfach un selbsterklärend, im bedarfsfall hat Werner (Krabbelphi) eine bebilderte anleitung veröffentlicht, also einfach Werners beiträge durchsuchen oder warten bis Werner Dir den link dazu vorgibt.
hier findest Du die Anleitung zum Bilderhochladen. Alles andere heute abend, ich muß jetzt leider weg.
Kopf hoch! Wie Kiko schon erwähnt hat, könnte tatsächlich die Temperatur ein entscheidendes Problem sein.

LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
utawurm
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 157
Registriert: Sa 29. Mai 2010, 08:04

Re: Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von utawurm » So 3. Okt 2010, 16:25

hallo georgi,

herzlich willkommen auch von mir. die erwähnten "probleme" kennen hier die meisten. ich würde denken, dass es etwas viel futter ist für den anfang. mit geduld und ruhe beginnt es langsam, wie mit deinen tomaten. obstreste von weichem obst, wie melone, matschebirnen, ananas mögen sie natürlich am liebsten. ich habe auch viel futter und daher inzwischen zwei boxen im keller und jetzt komme ich einmal pro woche dazu so 2-3 hände voll küchenabfällen pro box zu verteilen. den rest bringe ich immer noch auf den kompost.
irgendwo hab ich mal gelesen, dass es 3 jahre dauern soll, bis alles einwandfrei funktioniert. ich hoffe es geht schneller. also mit geduld wird das schon.

vlg utawurm
Benutzeravatar
KrabbelPhi
Unterstützer
Unterstützer
Beiträge: 505
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 21:27
Wormery: None (yet)
Wohnort: Erding (finsterstes Oberbayern)
Kontaktdaten:

Re: Verzweifelt, Würmer fliehen immer noch

Beitrag von KrabbelPhi » Mo 4. Okt 2010, 09:53

Hallo Georgi,
georgi hat geschrieben:(...) und noch gleich n paar Hanfmatten zusätzlich, da ich gelesen hab dass man im Jahr ca 4 Stück braucht (deshalb wundert es mich auch, dass die erste schon nach nem Monat fast gänzlich zerstört war)
Das war bei mir auch der Fall. Man konnte fast zusehen, wie die Matte sich in Wohlgefallen auflöst :D Hier findest Du das fotografische "Protokoll".
georgi hat geschrieben:Ich wollte jetzt ein Bild einfügen, das klappt aber nicht.
Weiter oben habe ich einen Link mit bebilderter "Gebrauchsanweisung" eingestellt. Versuch das Hochladen der Bilder nochmal, und wenn es dann immer noch nicht funktioniert, gib bitte genau Rückmeldung welcher Schritt nicht klappt. Kriegen wir schon hin!
georgi hat geschrieben:Und das Wurm-Cafe steht im Moment bei uns in der Garage, da gibt es Licht durch Glasbausteine, Frischluft durch ständig geöffnetes Fenster.
Mit absinkender Außentemperatur werden die Würmer ihren Stoffwechsel immer weiter reduzieren, dabei sinkt die Umsatzrate fast auf Null. Füttern ist dann natürlich sinnlos, die Rahmenbedingungen sind zu ungünstig. Irgendein wärmerer Raum als Standort im Winter wäre schon sinnvoll, ansonsten muß Du die Wurmfarm auf alle Fälle vor dem Durchfrieren schützen
georgi hat geschrieben:War grade eben nochmal hin, wg Temperatur (kann ich erst morgen sagen) und Schichtstärke (ca 8 cm) und da kam mir n Verwesungsgeruch entgegen. Ich hoffe sehr, dass der von dem einen Wurm kam, der halb in und halb aus der Kiste hing.
Wahrscheinlich lag es wirklich an dem Wurm. Anaerobe Verhältnisse riechen modrig oder faulig, haben aber nicht diesen typischen, fast greifbaren Verwesungsgeruch.
georgi hat geschrieben:Aber WARUM die Wurmflucht bei Regen verstärkt ist, versteh ich nicht ganz, kommt das vom Luftdruck? Was kann ich dagegen tun?
Wahrscheinlich liegt es an den Luftdruckschwankungen, ich habe bisher keine konkreten Aussagen in der Literatur gefunden. Dagegen machen kannst Du herzlich wenig, es sei denn Deine Beziehungen reichen bis nach ganz, ganz oben :D Hast Du schon herausgefunden wie die Würmer entkommen?
georgi hat geschrieben:Und mein Männe hätt am liebsten die ganze Wurmfarm schon weg geschmissen weil das immer noch nicht klappt mit den Küchenabfällen.
Du solltest ihm die Abfälle in seinen Auflauf schmuggeln :mrgreen:. Unter den gegebenen Rahmenbedingungen kann ein rascher Abbau der Abfälle unmöglich funktionieren, dafür können weder die Würmer noch Du etwas, es ist schlicht und ergreifend zu kalt und alle biologischen Vorgänge laufen auf Sparflamme. Das gilt dann natürlich auch für alle Untermieter in der Wurmfarm.
georgi hat geschrieben:Und ich, gebe (noch) nicht auf. Irgendwann wird es doch sicher klappen.
Den Teufel wirst Du tun und aufgeben! Das Wurmforum steht geschlossen hinter Dir. Der Beginn einer Wurmfarmaera ist immer von panikerfüllter Ratlosigkeit geprägt, das war bei mir genauso. Also brüh Dir eine schöne heiße Tasse Wurmtee auf und atme tief durch. Alles wird gut! ;)

LG Werner
Mein WURMTAGEBUCH mit 7 PDF-Dateien und 68 Fotos
Meine Website
Antworten