Würmer flüchten bei Regen

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 500
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Trulllla » Mi 11. Sep 2019, 18:44

Hallo Wurmtraum,
ich zitiere dich mal hier im neuen Thread:
Wurmtraum hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 05:34
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wenn es regnet meine Würmlein auf Wanderschaft gehen.
Da ich meine Wurmtürme auf´m Balkon stehen habe ist es auch nicht so tragisch wenn mal einer oder so bis 20 Stück über Nacht ausbüchsen.
Ich sammel alle ein und geb sie zurück in den Turm. Die wo vom Balkon fallen, fallen direkt in meine Pflanztröge darunter.
Da bei mir sonst alles passt, denke ich zumindest, sehe ich das nicht als Wurmflucht an.
Ich war selber schon kurz davor hier das gleiche zu posten, außer, dass es echt zu viele Würmer sind, und ich das schon als Wurmflucht ansehe.
Meine Wurmkiste war aus dem Regenschatten ausgezogen (war kurzfristig nötig). Kurz darauf fiel die Temperatur, der Regen setzte ein, und da gab es kein Halten mehr. Überall wollten sie raus. Ich bin jetzt relativ sicher, dass sie dem Regen entfliehen wollten (der natürlich nicht in die Kiste reinkam). Sogar durch ein sehr enges Gewebe wollten sie sich quetschen - könnte so ein altes Schattiernetz sein, die Maschen sind jedenfalls äußerst eng.
Also keine Ahnung, was ich dagegen machen kann, außer die Kiste doch wieder unter den Vorbau zu stellen, aber das wird gerade etwas schwierig.
Hat sonst noch jemand Erfahrung damit?
Benutzeravatar
Gao
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 119
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:29
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Gao » Mi 11. Sep 2019, 21:08

Huhu :)

Also das die Judels bei Regen flüchten ist mit jetzt nie aufgefallen.
Vlt etwas aktiver als sonst :lol:
Mein Wurmfass stand jetzt Monate unüberdacht drausen.
Habe aber mit fast den selben Problemen zu kämpfen wie du gerade.
Die Flucht wurde bei mir durch den Umzug selbst ausgelöst.
Vor knapp einer Woche habe ich das Fass in den temperierten Keller umgezogen.
Und die haben sich noch nicht wieder beruhigt (irre)
Scheinen es überhaupt nicht zu mögen durchgerüttelt zu werden.
Die werden sich schon wieder beruhigen mit der Zeit hoffe ich mal.
Da sie bei mir keine Chancen haben rauszukommen past das schon^^

Gruss Gao
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 167
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Wurmtraum » Do 12. Sep 2019, 05:58

Guten Morgen zusammen,

ich hatte bereits vor einiger Zeit in einem anderen Thread schon mal angefragt, wann man von einer " Wurmflucht" spricht, weil immer wieder mal ein paar wenige Würmlein unterwegs waren.

Da ist mir dann aufgefallen, dass wenn es regnet und nur wenn es regnet, über die Nacht dann einpaar Würmlein auf Wanderschaft gehen und meist unter dem Deckel auch viele versammelt sind. Die Miezen machen dann ein furchtbares Geschrei bis ich alle Würmer eingesammelt hab und in den Tower zurück verfrachtet habe.

Wenn es aufgehört hat zum regnen dann sind keine Judels auf Wanderschaft gegangen. Alle waren schön im Turm geblieben.

Ich habe meine Türme jeweils mit einem weiteren Deckel ohne Löcher gegen Nässe von oben geschützt. Dieser liegt nur mit einem Karton als Abstandshalter locker oben drauf damit genug Luft in die Kiste kommt. Es kommt also kein Wasser rein.

Ich denke das hier bei den Würmlein der Urinstinkt zu Tage kommt und sie sich vor eventueller Überschwemmung ihrer Behausung schützen wollen.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 500
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Trulllla » Do 12. Sep 2019, 09:58

Wurmtraum hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 05:58
....Ich denke das hier bei den Würmlein der Urinstinkt zu Tage kommt und sie sich vor eventueller Überschwemmung ihrer Behausung schützen wollen.
Ja, so hatte ich auch gedacht. Aber jetzt schreibt Gao, dass seinen Würmern Regen nichts ausmacht!?
Bei mir kam ja jetzt einiges zusammen. Das Rumtragen wenn auch nicht weit, der Temperatursturz und der Regen. Sie haben sich jetzt wieder beruhigt, aber 2-3 Tage lange dachte ich, die laufen mir alle davon.
Wo sie sich jetzt beruhigt haben, werde ich erst mal abwarten, wie es weiter geht, und beobachten.
Gao hat geschrieben:
Mi 11. Sep 2019, 21:08
...
Da sie bei mir keine Chancen haben rauszukommen past das schon^^

Gruss Gao
Wie kriegst du denn eine Wurmkiste ausbruchssicher hin? Hast du das schon mal wo beschrieben? Bestimmt. :oops:
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 461
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Wurmcolonia » Do 12. Sep 2019, 10:41

An der Sache mit dem Urinstinkt, von dem Wurmtraum spricht, scheint tatsächlich etwas dran zu sein. Zum Einen können die Würmer Regenwetter nutzen, um auf Wanderschaft zu gehen, weil sie dann die Feuchtigkeit bekommen, die sie zum Atmen brauchen und auch Austrocknung durch die Sonne nicht fürchten müssen. Auf Wanderschaft gehen sie wohl vor allem, um neue Futterplätze zu finden.

Zum Anderen habe ich gelesen, dass sich das Prasseln des Regens für die Würmer so anfühlen soll wie wenn sich ein Maulwurf (ihr Erzfressfeind) nähert. Sie wollen dann vor ihm fliehen.

Dann gibt es noch die mögliche Erklärung, dass die Würmer aus dem Boden fliehen, weil sie Angst vor Überschwemmung haben ??? Wobei ich das weniger glaube, da Regenwürmer unter Wasser atmen können. Das habe ich bei einem meiner Judels auch mal erlebt.

Was ich bei meinen Judels schon beobachtet habe, war, dass sie bei einem sehr heftigen Gewitter mit Starkregen merklich nervös wurden, obwohl sich ihre Farm in einem Innenraum ohne Fenster in der Wohnung befunden hat. Ich konnte in dem Raum das Gewitter und das Prasseln des Regens hören. Was die Judels davon gespürt haben, kann ich nicht beurteilen. Ich habe aber mal gelesen, dass sie starke Luftdruckveränderungen irgendwie spüren können.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Gao
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 119
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:29
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Gao » Do 12. Sep 2019, 14:48

Wie kriegst du denn eine Wurmkiste ausbruchssicher hin? Hast du das schon mal wo beschrieben? Bestimmt. :oops:
Ist bei mir ja eher ein "Wurmfass" als ne Kiste. Kenste sicher die grossen blauen 220L Fässer von den Bauern.
Zwischen dem Deckel mit Löchern und dem Fass klemme ich 2 Lagen Insektenschutzvlies für den Garten.
Unten sind 8 Lagen mit ner Ladung Kies beschwert drin.
Da kommt wirklich garnix durch nichtmal die kaum zu sehenden roten Erdkäferchen und es wird weder gefresen noch abgebaut.
Beim kaufen einfach drauf achten das es unbehandelt ist.

Also das die Judels den Regen auch merken wenn sie drin sind kann ich bestätigen.
Kann mir das nur so vorstelle das sie sich dran gwöhnt haben bei mir.
Die ersten 2 Woche hab ich sie ja komplett alleine gelassen und da hats mehrmals geregnet.
Könnte auch gut sein das es bei dir ne Komination aus Umzug/Regen/Temperatur war.
Freut mich das sie sich bei dir wieder beruhigt haben :)


Gehe jetzt heute mal schauen ob sie sich schon wieder beruhigt haben vom Transport.
Zumindest konnte ich die ganze Bande mal auf einmal sehen.
Sind sicher minimum 10k :D
Alle sehr vital gute gesunde Farbe und viele mit nem Ring.
Sah schon drollig aus wie so ganze Ballen aus Würmern räuberleitermässig da raus wollten :lol:
Bekomme morgen auch noch 100 Tauwürmer.
Will die einfach mal dazupacken und gucken was passiert.
Die sollen bisle Luft ins Ganze bringen.

Gruss Gao (wave)
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 461
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Wurmcolonia » Fr 13. Sep 2019, 09:27

Gao hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 14:48
Ist bei mir ja eher ein "Wurmfass" als ne Kiste. Kenste sicher die grossen blauen 220L Fässer von den Bauern.
Zwischen dem Deckel mit Löchern und dem Fass klemme ich 2 Lagen Insektenschutzvlies für den Garten.
Unten sind 8 Lagen mit ner Ladung Kies beschwert drin.
Da kommt wirklich garnix durch nichtmal die kaum zu sehenden roten Erdkäferchen und es wird weder gefresen noch abgebaut.
Beim kaufen einfach drauf achten das es unbehandelt ist.
Hallo Gao,
dein "Wurmfass" finde ich sehr interessant, besonders, weil in dem Fass eine Menge Würmer eine Behausung finden. Als "Stadtkind" sind mir die "220L Fässer von den Bauern" allerdings nicht bekannt (bei uns in der Stadt wird in den "Blauen Tonnen" das Altpapier gesammelt). Mich würde daher interessieren, was daran Besonderes ist. Bei der Größe und der Menge Würmer bin ich aber vor allem neugierig zu erfahren, wie du den Wurmhumus erntest? Funktioniert das Ganze nach Art eines Durchflusskomposters und es gibt unten eine Klappe, wo du den fertigen Wurmhumus entnehmen kannst? Oder wie läuft das bei dir? :?:
LG
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Gao
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 119
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:29
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Gao » Fr 13. Sep 2019, 11:05

Erstmal teste ich ja nur ein paar Substratmischungen für mein eigentliches Projekt und vor allem an der Vermehrung der Wurmpopulation.
Die Fässer sehen so aus:
https://www.landi.ch/shop/erntezubehoer ... 20-l_74365
Was besonderes sind die nicht. Hald lebensmittelecht, extreme robust und mit ner Metallschnalle als Verschluss.
Lassen sich auch gut gefüllt noch bewegn wenn man sie auf der Kante rollt.
Gibts natürlich auch kleiner ;)

Später habe ich geplant die Fässer in Kolonen aufzustellen.
Sobald eines langsam voll wird höre ich beim alten auf zu füttern und öffne die Verbindung zum neuen Fass.
Dann haben sie ein paar Monate zum umziehen.
Und das alte Fass wird dann als ganzes geernted.
(Plastikfolie aufn Boden und dann einfach umwerfen) :lol:
Bei den Mengen wäre eine Sortierung von Hand viel zu aufwändig.
Ich lass ihnen lieber etwas mehr Zeit das die Kokons noch schlüpfen können.
Hab genug Platz für mehere Dutzend solcher Fässer die dürfen also gerne ein halbes Jahr rumstehen.
Werden dann schon dem Futter folgen ;)

Gruss Gao
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 500
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Trulllla » Mi 25. Sep 2019, 07:41

Also meine flüchten jetzt wieder, wo es wieder regnet. Ich habe schon den Eindruck, dass da ein Zusammenhang besteht. Ich habe sie jetzt wieder überdacht hingestellt - aber weiterhin draußen - und beobachte weiter.
Benutzeravatar
Gao
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 119
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:29
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Würmer flüchten bei Regen

Beitrag von Gao » Mi 25. Sep 2019, 07:49

Auch so schlimm wie bei Ces?
Schon interessant wie unterschiedlich die Judels teils reagieren.
Antworten