Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Eisvogel »

Gerngeschehen! Freut mich, wenn ich helfen konnte. Auch ich wünsche euch allen schöne Weihnachten.
L. G Jörg
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 627
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Wurmcolonia »

Eisvogel hat geschrieben: Mo 23. Dez 2019, 10:28 Aus Sicherheitsgründen habe ich meine Farm mit einem Stück Unkrautflies abgedeckt bevor der Deckel drauf kommt. Hinzu kommt das ich den Deckel (die Kanten Unterseite) mit tesa Moll P-Profile (schaumstoff klebe Profil) abgedichtet habe. Um einfach zu verhindern das was rein oder raus kommt.
Hat deine Wurmfarm Luftlöcher damit die Judels ausreichend Sauerstoff bekommen? Eine Bekannte von mir hatte keine Luftlöcher in ihrer Wurmkiste und eines Tages hatte sie eine extrem heftige Wurmflucht. Was war passiert? Normalerweise hat sie morgens und abends nach ihren Würmern geschaut und dafür den Deckel angehoben. Dadurch wurden die Judels mit Sauerstoff versorgt. Als sie mal nur 1 1/2 Tage keine Zeit für sie hatte, haben die Judels versucht sich unter dem Deckel durchzuquetschen um raus zu kommen. Zahlreiche Judels haben es leider nicht überlebt. (cry)

Mit anderen Worten, ohne Luftlöcher (oder eine andere Belüftung, z.B. mit einem oder mehreren größeren Löchern, die man mit Vlies abdichtet) geht es nicht. Allerdings kommen bei mir die Trauermücken durch die Luftlöcher durch obwohl sie nur 1,5 oder 2 mm Durchmesser haben.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Eisvogel »

Ja sie hat insgesamt 34 Löcher alleine im Deckel.
Sie heißt : vida Xl wurmfarm mit 4 Ebenen. Falls du sie dir anschauen möchtest
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Eisvogel »

Welche Farm hast du denn? Wenn ich mich richtig erinnere steht deine in der Wohnung. Ich bekomme eh eine neue, wo ich dann auch in den Wohnung benutzen kann, da ich demnächst eh umziehen leider muss.
L. G Jörg
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 627
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Wurmcolonia »

Meine "Farmen" bestehen aus einfachen Kunststoffkisten, die eine aus dem Baumarkt, die andere ist eine online bestellte Eurobox (praktischerweise mit geschlossenen Griffmulden, die bekommt man normalerweise nicht im Baumarkt). Beide sind mit diversen Luftlöchern versehen und haben Deckel ebenfalls mit Luftlöchern. Eigentlich haben sie noch Löcher im Boden, die aber zu klein sind, so dass Wasser nicht abtropfen kann. Deshalb muss ich aufpassen, dass es in meinen Kisten nicht zu nass wird. Das ist schon alles.
LG Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Eisvogel »

Am Anfang habe ich auch mit solchen Kisten oder mit Eimern expermentirt. Allerdings ohne großen Erfolg. Anfang Januar bekomme ich meine neue Farm. Kann's kaum erwarten. Sie nennt sich WormBox (genau so schreiben) von Amazon. Mal sehen wie Ausbruch sicher die ist.
L. G Jörg
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 627
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Wurmcolonia »

Meine Kisten sind absolut nicht ausbruchsicher, da die Deckel nur lose oben aufliegen. Sie könnten daher ganz einfach ausbüxen. Passiert aber nur sehr selten :)X .

Am Anfang habe ich bei meiner ersten Kiste versucht, sie ausbruchsicher zu machen. Den Deckel habe ich mit Klammern befestigt, die waren schon vorhanden. Als sie trotzdem rauskamen, habe ich den Deckel zusätzlich mit 6 mit Wasser gefüllten Marmeladengläser beschwert. Aber sie kamen irgendwie immer noch raus, die kleinen Schlingel. Ich denke, wenn sie wollen, kommen sie (fast) überall raus (oder rein). Sie können sich unglaublich dünn machen.

Bei einer neu aufgesetzten Wurmfarm oder -kiste dauert es einfach eine Weile, bis sie sich eingelebt haben. Danach wird das Ausbüxen seltener und hört irgendwann fast ganz auf, wenn es ihnen in ihrer Farm (einigermaßen) gut geht.

LG Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Gao
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 165
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:29
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Gao »

Wurmcolonia hat geschrieben: Mo 23. Dez 2019, 10:22 An dich, Gao, habe ich noch eine Frage. Wenn ich den Dendros Melasse gebe, machen sich die Enchyträen hoffentlich da nicht drüber her :?: Ich will ja gerade kein Futter für Enchys geben. Bitte nicht falsch verstehen, ich habe nicht grundsätzlich etwas gegen Enchyträen. Die gehören schließlich in einer Wurmkiste dazu. Bei mir sind es nur einfach zu viele, so dass sie eine zu große Futterkonkurrenz für meine Dendros geworden sind, insbesondere in Bezug auf proteinhaltiges Futter.
Da kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.
Die einzigen Enchyträen die ich je hatte habe ich selbst eingebracht und die waren schon ne Woche später spurlos verschwunden.
Wäre aber durchaus logisch das sie auch davon profitieren aber das sollte am Ende keine Rolle spielen.
Wenn dem Gedanken weiter folgst müstest das Füttern ja teoretisch ganz einstellen und hoffen das die Dendros länger durchhalten... :?
Den Enchyträen das Umfeld unangenehm zu machen ist wirklich das einzige was mir einfällt um die Population zu veringern.
Wer weiss vlt mögen sie auch iwas in der Melasse oder was anders das ich nutze überhaupt ned und deshalb hab ich keine. :lol:

Gruss Gao (wave)
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Eisvogel »

Ich würde einfach eine neue Ebene mit alten Humus ansetzen. Dann die Dentros aussortieren und die andere Kiste separat aufstellen. Und mit der Zeit die aussortierte hin und wieder nach Jungen Dendrobena durch Forsten
Eisvogel
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Dez 2019, 21:09
Wormery: None (yet)

Re: Irgendwas stimmt glaub nicht in der Wurmfarm

Beitrag von Eisvogel »

Ich denke das dies immer noch die beste Lösung wäre. Da beide Wurm Arten eng mit einander verwandt sind. Das selbe fressen und das selben Milieu brauchen.
Antworten