Schlamm

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
perdita
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 22
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:00
Wormery: None (yet)

Schlamm

Beitrag von perdita »

Hallo zusammen,

Seit Oktober letzten Jahres habe ich zusätzlich zu meiner 2 Kammer-Holzbox eine im Internet erworbene Farm aus Kunststoff. Bevölkert ist sie mit Würmern aus der Holzbox. Beide Farmen laufen gut, aber die Würmer der Kunststoff-Box sind dicker und die mit Clitellum deutlich zahlreicher, obwohl das Futter für beide genau das gleiche ist. Woran kann das liegen ?
Ich gebe viel Papier und Karton in die Plastik-Box, aber trotzdem habe ich Wurmtee und vor allem sehr viel Schlamm. Ich habe den Eindruck, das Substrat wächst nicht nach oben, sondern nach unten, und ich bin weit davon entfernt, die zweite Ebene aufzusetzen. Was macht ihr mit dem Schlamm ? Ihn wieder in die Ebene geben ? Er riecht nicht nach Walderde, hat gar keinen Geruch. Den Schlamm des letzten Säuberns des Auffangbeckens habe ich mit Gartenerde vermischt und in einen großen Blumentopf gefüllt, darin wachsen jetzt ganz prächtig 3 Physalis-Stauden. Aber wie gesagt, wenn so viel Substrat nach unten fällt werden meine Würmer nie eine zweite Ebene bekommen können.
Vielen Dank für eure Tipps
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1036
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Schlamm

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Perdita,
perdita hat geschrieben: So 22. Mär 2020, 18:09 Was macht ihr mit dem Schlamm ?
als Dünger nutzen.

perdita hat geschrieben: So 22. Mär 2020, 18:09 Ihn wieder in die Ebene geben ?
Keinesfalls! Du magst sicherlich auch nicht mit der eigenen Kacke übergossen werden?

Wenn Du hier in anderen Themen liest, dann findest Du Leute, die sehr gerne das fertige Substrat von den Würmern trennen würden. Zum Teil ist das mit viel Handarbeit verbunden, zum Teil gehen viele Würmer verloren. Doch Du findest in Deinem Wurmtee fertigen Wurmhumus, der frei von Kokons und weitgehend frei von Würmern sein dürfte. Also freue Dich drüber!

Du solltest die Masse etwas abtrocknen lassen, damit sie formbar und leicht bröselig wird. In diesem Zustand kannst Du sie mit anderer Erde vermischen und schließlich für Deine Frühjahrsbepflanzung verwenden.


Pfiffikus,
der das Zeug keinesfalls zu steinharten Brocken eintrocknen lassen würde
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 70
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Schlamm

Beitrag von Wurmofant »

Pfiffikus hat geschrieben: So 22. Mär 2020, 23:44 Keinesfalls! Du magst sicherlich auch nicht mit der eigenen Kacke übergossen werden?
Made my day :lol:

Ich habe beim Wurm Cafe auch festgestellt, dass doch eine recht große Menge Wurmkacke nach unten durchbröselt.
Als ich es neu hatte habe ich täglich in die Auffangwanne reingesehen, auch weil es oft drin stank. Aber das hat tatsächlich irgendwann aufgehört und nun habe ich seit bald zwei Monaten keinen Blick mehr reingeworfen. Ich wette dort ist auch wieder ne dicke Schicht Wurmerdschlamm drin. Seit einer guten Woche finde ich auch - wahrscheinlich - Springschwänze im Cafe. Schwarz, 2-3mm und springen ein paar cm weit. Keine Ahnung warum die jetzt erst auftauchen.
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Benutzeravatar
Wurmtraum
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 263
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Schlamm

Beitrag von Wurmtraum »

@Wurmofant
Meine Springschwänze sind weiß und keiner von denen springt so wirklich (wahrscheinlich zu fett).
Kannst du von deinen Mitbewohnern mal ein Bild hochladen?
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 70
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Schlamm

Beitrag von Wurmofant »

Ich habe gerade ein Foto aufgenommen.
Bild

Und ein Video: erst läuft eine Kugelmilbe von unten nach oben durchs Bild und später zuckt rechts im Bild noch ein vermeintlicher Springschwanz. Die meisten sind aber wohl hinüber.
https://www.dropbox.com/s/u2uorh1s5djuo ... z.mp4?dl=0
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Worma
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 284
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Schlamm

Beitrag von Worma »

Pfiffikus hat geschrieben: So 22. Mär 2020, 23:44
perdita hat geschrieben: So 22. Mär 2020, 18:09 Ihn wieder in die Ebene geben ?
Keinesfalls! Du magst sicherlich auch nicht mit der eigenen Kacke übergossen werden?
Pfiffikus,
@ Pfiffikus, bei allem Respekt - denn deine Beiträge find ich gut und lese sie gerne - das scheint mir ein bisschen zu viel der menschlichen Perspektive auf die Judels übertragen. Wurmhumus ist doch Wurmkacke und darin halten sie sich gerne auf. Was ich von mir als Mensch im parallelen Fall nicht behaupten würde. Deshalb unterstelle ich den Judels andere Maßstäbe und habe keine Bedenken, wenn ich den Schlamm der unteren Kiste nach oben in die Futterkiste packe mitsamt der ganzen Judelsippe, die sich nach unten verkrochen hatte. Sie bleiben dann auch eine Weile ganz brav dort und denken nicht daran, dem Schlamm auszuweichen.

Sonnige Grüße
Worma
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1036
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Schlamm

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Worma,
Worma hat geschrieben: Fr 27. Mär 2020, 20:09 Wurmhumus ist doch Wurmkacke und darin halten sie sich gerne auf. Was ich von mir als Mensch im parallelen Fall nicht behaupten würde.
Danke für Dein Feedback.


  • Hier ging es, wenn ich mich richtig erinnere, um relativ wurmfreien Schlamm, der sich unten gesammelt hatte und einfach geerntet werden könnte.
    Wenn dieser Schlamm wurmfrei ist, wäre es für mich ein Indiz, dass da kaum noch Futterreste drin sind. Also nur noch Kacke. Und Wurmkacke halte ich für die Wurmernährung ebenso entbehrlich, wie menschliche Kacke für - Du weißt schon...
    OK, Du willst nichts Vermenschlichtes lesen. Dann halte ich die Rückführung dieses Schlammes für ebenso entbehrlich, wie Asche entbehrlich als Heizmaterial ist.
  • In anderen Fällen, wenn sich darin lebendige Würmer tummeln, sollte noch Nahrung drin vorhanden sein. Doch auch hier würde ich den Schlamm eher durch ein Sieb passieren, um die Würmer zu retten, um diese weiter oben arbeiten zu lassen und keine Kokons zu verlieren.
    Was durch das Sieb gespült wird, wäre dann eine Art Wurmhumus, der umgehend einer Verwendung unter Blumen zugeführt werden könnte. Die Zersetzung der restlichen Speisereste werden dann die reichlich mitgeführten Bodenlebewesen.
  • Wenn sich im Schlamm tote, ersoffene Würmer befinden sollten, würde ich mich um Kletterhilfen kümmern.
  • Eine Rückführung von Material von unten nach oben würde ich nur in homöopatischen Dosen, mit Wasser verdünnt befürworten. Das mache ich auch.
    Diese Güsse sollen aber nicht der Ernährung der Würmer dienen. Vielmehr will ich damit erreichen, dass die frischen Abfälle aus der Küche schneller mit den Mikroben aus der Wurmfarm besiedelt werden und damit als Nahrung für Würmer aufbereitet werden.


Pfiffikus,
der hofft, damit für mehr Klarheit gesorgt zu haben
perdita
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 22
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 18:00
Wormery: None (yet)

Re: Schlamm

Beitrag von perdita »

Hallo zusammen,

Seit meinem letzten Beitrag sind 6 Wochen vergangen und ich habe etwas weniger Schlamm. Grund : ich habe viel Pappe untergehoben und lasse den Deckel für mehrere Stunden weg. Das Substrat war zu feucht (nass). Aber nun flüchten die Würmer nach unten, obwohl ich als Lichtabdeckung ein altes Handtuch aufgelegt habe. In dem Auffangbecken, d.h. an den Wänden kleben sie zu Hauf, zu 40 oder 50 Stück. In der Mitte ist ein Dom als Kletterhilfe zum wieder Aufsteigen, aber sie wird ignoriert. Auch ein Zurückschaffen meinerseits ist nicht erfolgreich, denn am nächsten Tag sind sie schon wieder unten. Der Ph Wert von 7 sollte doch ok sein, oder ? Dieses Flüchten nach unten ist neu.
Ja, Pfiffikus, den Schlamm gebe ich in meine Kübel, aber wie Du siehst, ist er neuerdings überhaupt nicht wurmfrei.
Ich muß sagen, daß eine Einkammer-Box aus Holz leichter zu managen ist als ein Turm aus Kunststoff. Da habe ich schon mehrmals krümeliges Substrat geerntet. Und wie schon in meinem Beitrag vom März erwähnt steht die zweite Ebene noch immer nicht oben auf, sondern in weiter Ferne. Eine dritte werde ich wohl nie aufsetzen können.
Et voilà, meine Sorgen.
Was muß ich tun, damit die Würmer in der Ebene bleiben ?

Vielen Dank für Eure Tipps
LG Perdita
Kolinahru
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 261
Registriert: Fr 1. Mai 2020, 00:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Schlamm

Beitrag von Kolinahru »

Jetzt ist es denen wohl zu trocken- aus sicht der Würmer war es also vorher besser.

So in etwa will ich das übrigends auch in meiner Glasdurchlaufkiste haben- der fertige kram sollnach unten fallen wenn er durch ist ohne die Würmer mitzunehmen
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 70
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Schlamm

Beitrag von Wurmofant »

perdita hat geschrieben: Mi 6. Mai 2020, 17:19 Was muß ich tun, damit die Würmer in der Ebene bleiben ?
Klingt als hättest du auch ein Wurm Cafe!? Nicht die ideale Konstruktion, aber mit ein paar Tweaks ganz tauglich.

Ich habe es aufgegeben die Würmer von der Auffangwanne nach oben zu befördern. Selbst Schuld wenn sie da unten sind. Es gibt ausreichend Möglichkeit nach oben zu gelangen. Wenn sie Hunger haben werden sie schon den Weg finden. Seit Dezember 2019 habe ich nun inzwischen fast 2 Ebenen voll. Ich füttere wahrscheinlich ziemlich viel, 1x die Woche 1kg pürierten, eingefrorenen Obst/Gemüse-Schlamm, gemischt mit Gartenkalk, Hanfstreu und einer handvoll geschreddertem Karton. Hin und wieder gibt es Mineral-Pellets. Aber es ist unter Kontrolle und läuft gut - keine Fäulnis, kein Gestank, alle gesund und munter :) Hat allerdings etwas gedauert bis dieser Zustand erreicht war.
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Antworten