Stabiler pH-Wert schaffen

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
Heidelkraut
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Mi 25. Dez 2019, 08:18
Wormery: Wurm Cafe

Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von Heidelkraut »

Hallo zusammen,
seit Dezember letzten Jahres habe ich eine Lombrico Wurmfarm und der Umgang damit ist wie eine Achterbahnfahrt.
Der Start war schwierig, nach der Beleuchtungsphase waren immer viele Würmer im Auffangbecken und einige sind auch immer auf dem Küchenboden herumgekrabbelt. Die erste Zeit war ich jeden Morgen erst mal damit beschäftigt, die Würmer zurück in den Arbeitsbehälter zu bringen.
Danach hat es kurzfristig gut geklappt.
Wenig später gab es Schimmel in der Kiste. Ich nehme an, ich hatte zu viel gefüttert. Es war matschig und hat ziemlich gestunken. Ich habe dann den Inhalt der Arbeitskiste ausgeschüttet, mit Pappschnitzeln vermischt, Mineralmix Pellets untergemischt und alles wieder eingefüllt. Die Wurmfarm habe ich dann unter einer Lampe ein paar Tage offen gelassen.
Danach hat es kurzfristig wieder gut ausgesehen.
Vor kurzem habe ich dann festgestellt, dass die Würmer wie gelähmt oder tot waren und mir ist aufgefallen, dass sehr viele muntere Enchyträen in der Box waren. Offensichtlich war das Substrat zu sauer. Also habe ich 2 Hände voll Mineralmix Pellets eingefüllt.
Dann schien alles wieder gut zu sein.
Heute morgen dann der Horror: Es sieht aus als seien die Enchyträen zu Tausenden verendet und haben eine zähe Masse gebildet, die nicht nur die Löcher des Deckels komplett verstopft haben, sondern auch die Ränder innen waren verklebt und teilweise auch die Kokosmatte. Der ganze Küchenboden und die Auffangschale der Wurmfarm waren übersät bzw. gefüllt mit Würmern. In mühevoller Kleinarbeit habe ich die Würmchen eingesammelt und versucht so viele wie möglich zu retten.
Im Substrat sind kaum noch Enchyträen zu finden. Ich habe das Substrat jetzt aufgelockert und Kaffeesatz eingefüllt, in der Hoffnung, dass sich alles wieder erholt. Den Deckel lasse ich vorerst wieder unten und die Lampe an, denn ich denke, dass die Würmer unter Sauerstoffmangel litten.
Wie sollte ich weiter vorgehen?
Wie kann man den pH-Wert stabil halten?
Ich habe viel im Forum gelesen und auch ähnliche Problematiken gefunden, aber es gab immer wieder auch Abweichungen und deshalb habe ich mich jetzt entschieden, mich einmal direkt an euch zu wenden.
Ich hoffe der Text ist nicht so lang, dass ihn keiner lesen möchte und dass ihr mir ein paar hilfreiche Tipps geben könnt.
Gibt es vielleicht jemanden mit einer funktionierenden Wurmfarm in meiner Nähe, wo ich mir mal ansehen könnte, wie es aussehen sollte? Ich wohne in Ludwigshafen/Rhein.
Vielen Dank und viele Grüße Heike
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 173
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von Stadtfarmerin »

Hallo liebe Heike,

ich habe auch die Lombrico-Wurmfarm, seit einem Jahr läuft die bei mir. Es gab auch schon einige Höhen und Tiefen, aber nun hat sich, mit vielen hilfreichen Tipps von Leuten hier im Forum, die Farm gut stabilisiert. Leider wohne ich nicht bei dir in der Nähe, sonst hättest du gerne mal vorbeikommen können.

Ich weiß jetzt nicht ob das übertrieben ist, aber aus dem Bauch heraus würde ich es glaub ich, so wie du die Situation heute schilderst, mit einem kompletten Neustart versuchen. So wie du es beschreibst, ist da schon seit längerem einiges im Argen und die Würmer fühlen sich alles andere als wohl, sonst würden nicht so viele abhauen. Auch dass die Enchyträen so massenhaft sterben, finde ich überhaupt kein gutes Zeichen.

Ich würde das komplette Substrat rausholen, so viele Würmer wie möglich raussammeln, das Substrat und die Kokosmatte wegschmeißen, die Lombrico sauber machen und dann nochmal von vorne anfangen. Mit Kokoserde und Pappe als Anfangssubstrat, wenig füttern, gut beobachten, als Abdeckung kannst du auch ein angefeuchtetes Tuch / Handtuch auflegen.

Ich füttere mittlerweile nur noch sparsam die Mineralfutterpellets, dafür regelmäßig Urgesteinsmehl und Algenkalk. Hab den Eindruck die Judels sind dadurch fitter, die Enchyträen weniger und die Wurmfarm insgesamt stabiler. Wäre ja evtl. auch für dich eine Überlegung wert.
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 627
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von Wurmcolonia »

Hallo Heike,
erst einmal ein herzliches (willkommen) im Forum.

Du hast mit deinen Würmern ja schon einiges erlebt. Aber das ist in der Einlaufzeit einer Wurmfarm nicht ganz ungewöhnlich. Als Anfänger will man alles richtig machen und neigt manchmal dazu, des Guten zu viel zu tun.

Ganz wichtig beim Umgang mit den Würmern ist der Umstand, dass alles seine Zeit braucht. Man kann nichts auf die Schnelle erzwingen, sondern muss sich in Geduld üben ;) .

Das gilt zum Beispiel auch beim Regulieren des pH-Werts. Dabei darf man die Würmer nicht auf eine wilde Achterbahnfahrt, schnell rauf und wieder runter, schicken, sondern muss immer ganz langsam und vorsichtig nachjustieren. Achterbahnfahren mögen sie überhaupt nicht und bekommt ihnen auch nicht :evil: . Die führt unweigerlich zur Wurmflucht (cry) (wall) . Wenn man den pH-Wert nachjustieren möchte, immer nur wenig Material zugeben, das zu einer Veränderung führt und dann einige Tage warten, wie sich der pH-Wert einpendelt. Am besten besorgst du dir dafür Teststreifen (gibt es z.B. im Shop von Wurmwelten). Nach ca. 3 - 4 Tagen, wenn sich der neue Wert eingependelt hat, kannst du dann entscheiden, ob er bereits gut ist (pH-Wert optimal bei 7, +/- 1,5) oder ob du noch einmal vorsichtig nachjustieren musst. Je weniger du nachjustierst um so besser ist es, denn dann haben die Würmer weniger Stress. Mit der Zeit pendelt sich die Wurmfarm mehr oder weinger von selbst ein, wenn du sie abwechslungsreich fütterst und mit den evtl. notwendigen "Nahrungsergänzungsmitteln für Kompostwürmer", wie z.B. Mineralmix oder Urgesteinsmehl, Sand oder Feinkies, Kalk etc. versorgst.

Wenn du einen Neustart mit deinen Würmern machen möchtest, brauchst du nicht nur Kokoserde und Pappe als Anfangssubstrat, wie Stadtfarmerin empfohlen hat, das wäre zu steril. Vielmehr benötigst du auch die Mikroorganismen und anderen Kleinlebewesen, die üblicherweise mit in der Wurmfarm leben und ohne die deine Kompostwürmer nicht zurecht kommen würden. Die bekommst du z.B. aus frischem Boden eines Laubwaldes, gesunder Gartenerde oder einem Komposthaufen.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit deiner Wurmfarm und ganz viel Spaß mit deinen Würmern.

LG Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von Wuseline »

Ich hab auch das Lombricosystem, seit Mai letzten Jahres. Ich hab bisher keine Probleme gehabt.

Ich habe mit einer Art Vorkompost gestartet, das habe ich beschrieben bei den Tagebüchern im Forum. gut gerotteter Kompost, dem ich Zusätze, bissl Grünes , Pappe beigegeben habe und nochmal stehen hab lassen, den pH wert geprüft. Das habe ich dann mit Kokoserde vermengt.

Ich kann dir ph wert tests auch empfehlen.
Heidelkraut
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Mi 25. Dez 2019, 08:18
Wormery: Wurm Cafe

Re: Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von Heidelkraut »

Vielen Dank für die Antworten. Ich habe nach längerem Überlegen die Wurmfarm nicht neu gestartet, sondern erst Mal abgewartet. Im Substrat waren noch viele kleine Babywürmer und ich befürchtete, dass diese einen Umzug nicht überleben würden. Mittlerweile sieht es auch schon wieder besser aus: Es sind wieder aktive Würmer im Arbeitsbehälter zu sehen und nur noch sehr wenige Würmer im Auffangbehälter zu finden. Darüber habe ich mich sehr gefreut :-D
Es sind jetzt viele Milben im Arbeitsbehälter. Enchyträen sehe ich kaum. Aber die Würmer scheinen sich wohl zu fühlen.
Teststreifen habe ich besorgt, aber ich bin ein bisschen unsicher, wie ich sie verlässlich anwenden soll. Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser und wenn ich Substrat aus der Wurmfarm in diesem Wasser auflöse stimmt vielleicht der Wert nicht.
Wo ich auch noch unsicher bin ist, wann ich den nächsten Behälter aufsetzen kann. Einmal habe ich ihn schon aufgesetzt, aber die Würmer haben ihn nicht angenommen und das Substrat im unteren Behälter ist mir ziemlich verdichtet vorgekommen. Deshalb habe ich dann alles vom neuen Behälter wieder in den ersten gekippt und das Substrat aufgelockert. Ich habe gelesen, dass man einige Tage warten soll bevor man den neuen Behälter aufsetzt, weil sich das Substrat im aktuellen Behälter noch setzen würde, aber heisst das dann, das die Würmer solange hungern müssen?
Ich wollte, ich wäre schon so fortgeschritten und entspannt wie ihr. Aber nach dem Supergau letzte Woche, wo ich ernsthaft ans Aufgeben gedacht habe, war ich sehr dankbar für eure Antworten! Deshalb noch einmal vielen Dank für die wertvollen Tipps und dass ihr so schnell geantwortet habt.
Viele Grüße Heike
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1028
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von Pfiffikus »

Hallo Heike,
Heidelkraut hat geschrieben: Mi 22. Apr 2020, 06:55 Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser und wenn ich Substrat aus der Wurmfarm in diesem Wasser auflöse stimmt vielleicht der Wert nicht.
das siehst Du richtig.


Pfiffikus,
der Dir an dieser Stelle die Verwendung von destilliertem Wasser ans Herz legt
Benutzeravatar
Sophie0816
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 274
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von Sophie0816 »

Heidelkraut hat geschrieben: Mi 22. Apr 2020, 06:55 ...aber heisst das dann, das die Würmer solange hungern müssen?
Hallo Heike, erst einmal schön, dass sich deine Farm schon wieder besser gestaltet.
Zur Lombricofarm und Etagen kann ich nichts sagen.
Jedoch zum Thema, ob Würmer hungern. Ich habe noch nie irgendwo gelesen, dass Würmer verhungert sind. Sie können ewig lange mit sehr wenig auskommen und finden noch an Stellen was zum futtern, wo wir nichts mehr erkennen können.

Grüße
Anja
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 173
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von Stadtfarmerin »

Hallo Heike,

das freut mich sehr, dass es deiner Wurmfarm wieder besser geht. So wie sich das in deinem 1. Post las, hatte ich wirklich schon befürchtet deine Farm sei gekippt. Wie gut dass sie das nicht ist und deine Würmer wieder aktiv und munter sind!

Bevor du eine neue Ebene aufsetzt, legst am besten einen Futterstopp ein, dann werden die Würmer danach das Futter in der neuen Ebene gerne annehmen, also hochwandern. Wie lange der Futterstopp dauern soll, da gibt's unterschiedliche Erfahrungen und Meinungen. Kannst hier ja mal in die Suchfunktion eingeben.

Ich selber will schon seit einer ganzen Weile eine neue Ebene aufsetzen, aber die Würmer spielen nicht mit. Schon bestimmt 3x habe ich jetzt die Fütterung für 2-3 Wochen eingestellt. Als ich dann die neue Ebene aufsetzen wollte, war aber jedes mal das Substrat wieder so weit abgesackt, dass ich es bleiben ließ mit der neuen Ebene, und wieder nachgefüttert habe. Bin mal gespannt wie lange das noch so geht (irre)
Viele Grüße
Christina
Wuseline
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 251
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von Wuseline »

Du könntest für pH test destilliertes Wasser nutzen. Ich drücke den ph streifen einfach auf die Oberfläche, er nimmt da bei mir genug Feuchtigkeit auf, um ein Ergebnis liefern zu können. Du kannst auch den Wurm Tee messen
indianer
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Di 1. Sep 2020, 05:30
Wormery: Wurm Cafe

Re: Stabiler pH-Wert schaffen

Beitrag von indianer »

Wuseline hat geschrieben: Di 19. Mai 2020, 01:59 Du könntest für pH test destilliertes Wasser nutzen. Ich drücke den ph streifen einfach auf die Oberfläche, er nimmt da bei mir genug Feuchtigkeit auf, um ein Ergebnis liefern zu können. Du kannst auch den Wurm Tee messen
Den Wurmtee messen! Das klingt viel praktischer als die Methode mit dem destillierten Wasser.
Muss man dann andere Werte (als 7 +/-1,5) als ideal ansehen?
Wurmturm im Haus, Start Frühjahr 2020
Antworten