Kompletter Neustart - was ist das beste System?

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
PeterP
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 21:03
Wormery: Industrial Wormery

Kompletter Neustart - was ist das beste System?

Beitrag von PeterP »

Hallo Ihr Lieben, ich habe mich jahrelang gar nicht um meine Wurmkiste gekümmert und sie hat leider nicht überlebt... 😭

Jetzt möchte ich komplett neu anfangen und frage mich, was ist das beste System für mich. Bisher hatte ich sie draußen auf der Dachterrasse stehen, das ist allerdings im Winter viel zu kalt, im Sommer viel zu heiß, und nach jedem Regen echt eklig, die Fliegen fand ich auch nicht toll... der neue Wurmkompost soll jetzt entweder in der Tiefgarage wohnen (für mich perfekt weil ich täglich eh vorbei komme) oder im Kellerabteil (hier ist der Platz leider deutlich begrenzter als in der TG, genauer gesagt diskutieren hier die anderen Familienmitglieder um jeden Zentimeter Fläche 🙄). Was ist denn Eurer Meinung nach der beste Standort?

Oh, und die wichtigste Frage: welches System ist am praktischsten? Ich hatte früher Euroboxen mit Löchern und war genervt davon, dass man die eigentlich nie vollbekommen hat und es unten in der Kiste immer irgendwann matschig wurde. Jetzt überlege ich, ob ich ein fertiges System kaufe, entweder etwas mit mehreren flachen Ebenen oder so eine Urban Worm Bag... habt Ihr hier Vor- und Nachteile für mich? Was würdet Ihr denn verwenden?

Ach so, eigentlich bieten wir optimale Futtervoraussetzungen für die Würmer, 3köpfige Familie mit großer Liebe zu Obst und Gemüse, das meiste davon in Bioqualität.
Benutzeravatar
Kokon
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 36
Registriert: So 31. Jan 2021, 16:16
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Istanbul
Kontaktdaten:

Re: Kompletter Neustart - was ist das beste System?

Beitrag von Kokon »

Da bin ich jetzt auch mal gespannt. Leider kann ich Dir nichts wirklich empfehlen, da es mir an Erfahrung fehlt.

Ich habe eine DIY Kiste gebaut. Mit Erntekorb (den lieben Nachbarn abgeschaut, weil ich sie in meine Gegend nicht liefern lassen kann).
Und da mein erster (Schnellversuch) natürlich nicht komplett durchdacht war, habe ich Angst Obst in die Kiste zu werfen. Obstfliegen ohne Ende...sie kommen halt rein. Meine Kiste steht in der Wohnung. Aber hoffe die Fehler bald zu korrigieren.
Also nur als "mein Tipp" alles was an den Seiten offen ist oder leicht die Obstfliegen ran lässt, wird bei viel Obst, viele Fliegen produzieren. Keller oder nicht, es nervt.

Viel Erfolg.
Liebe Grüße,

Chris(tian)
Der der Müll vermeiden will & ehrenamtlich ein Straßentierportal für die Türkei ins Leben gerufen hat. HILFE ist immer erwünscht -> EN Name: Bustedtails.com (About Us - https://KirikKuyruk.com/aboutus)
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1071
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Kompletter Neustart - was ist das beste System?

Beitrag von Pfiffikus »

Wenn sowohl der Platz, als auch die Akzeptanz durch die Familie dafür sprechen, würde ich die Tiefgarage bevorzugen. Du solltest nur mal überblicken, welche Temperaturen im Winter in einer Tiefgarage zu befürchten sind.


Pfiffikus,
der darauf hinweist, dass bei Kälte mit geringeren Abbauleistungen zu rechnen ist
PeterP
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 21:03
Wormery: Industrial Wormery

Re: Kompletter Neustart - was ist das beste System?

Beitrag von PeterP »

Ja, Pfiffikus, das stimmt, unter 0 habe ich die TG noch nie erlebt, aber gerade ist es trotzdem sehr frisch da unten. Ich würde noch ein paar Wochen warten und dann erst eine Wurmfarm aufstellen. Wenn es dann irgendwann im Dezember wirklich wieder kalt wird, kann sie für ein paar Monate auch im Kellerabteil stehen.

Die Familie wird nicht daran sterben, die erste Wurmkiste stand am Anfang tatsächlich sogar in der Vorratskammer. Das möchte ich selbst aber nicht mehr, weil da so wenig Platz ist und man dann andauernd alles umräumen muss, um an neue Kartoffeln zu kommen ;-)
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 683
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Kompletter Neustart - was ist das beste System?

Beitrag von Wurmcolonia »

Meine beiden Wurmkisten stehen seit fast 5 Jahren im Badezimmer. Da ich zunächst Dusche und Badewanne hatte und ich die Badewanne nicht benutzt habe, stand die eine Kiste in der Badewanne auf einer großen Kiste und die andere auf einer großen Kiste daneben, hinten in einer Ecke. Dort haben sie immer das richtige Klima und gestört haben sie nie. Selbst ein paar Fruchtfliegen oder Trauermücken machen dort nicht so viel aus wie im Rest der Wohnung. Und wenn mal ein Würmchen ausbüxt ist dies ebenfalls nicht schlimm. Da das Bad nicht ständig benutzt wird und außerdem auch gewöhnlich dunkel ist, haben die Judels dort auch die größte Ruhe.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
PeterP
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 21:03
Wormery: Industrial Wormery

Re: Kompletter Neustart - was ist das beste System?

Beitrag von PeterP »

Aber sagt mal, hat denn niemand Erfahrungswerte mit diesen Bags? Das sieht echt spannend aus, ich frage mich nur, wie lange es dauert, bis unten alles so versifft ist, dass man den Reißverschluss nicht mehr aufmachen kann?
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 683
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Kompletter Neustart - was ist das beste System?

Beitrag von Wurmcolonia »

Schau mal nach dem Stichwort "Durchflusskomposter" für Kompostwürmer. Da gibt es schon geniale Systeme. Ich will hier nicht Werbung für ein bestimmtes System, welches in den USA weit verbreitet und auch in Deutschland zu haben ist. Dafür muss man außerdem such etwas "Kleingeld" übrig haben.

Sie Sache mit dem Reissverschluss an den Bags, sehe ich so wie du. Erfahrung habe ich aber nicht damit.

In einem Video habe ich mal eine Mülltonne gesehen, die als Durchflusskomposter umgebaut war. Die war ebenfalls nicht schlecht. Vielleicht suchst du mal danach.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Eberhard
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 408
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Kompletter Neustart - was ist das beste System?

Beitrag von Eberhard »

etwas mit mehreren flachen Ebenen
Es gibt auch flache Euroboxen (18 cm /Tauro bei OBI).

Tiefgarage fände ich auch in Ordnung. Derzeit könntest Du Deine Farm andernorts etwas aufwärmen und dann außen etwas wärmeisoliert wieder in die Garage stellen. Die Rotte in der Farm selber erzeugt auch etwas Wärme.

Bezüglich Fliegen & Co: Ich habe jetzt einen Test laufen, siehe Herwig Pommeresche - Kurzfilmreihe
In Kurzbeschreibung: Küchenabfälle werden in Küchenmaschine auf Gries verkleinert. Ist da recht viel Feuchtigkeit drin, wird das ausgepresst. Das resultierende Plasmawasser kann verdünnt unmittelbar zum Gießen von Pflanzen verwendet werden.
Der Gries selber wird mit Erde klumpenfrei vermischt, etwa 1:1, da ich keine Würmer verwende. Das steht bei mir offen in der Küche (ich darf das). Ungeziefer habe ich noch nicht bemerkt, wobei jetzt Langzeiterfahrungen auch noch fehlen, 8 Wochen sind es aber schon inzwischen. Mit etwas weniger Erde könnte man jetzt damit seine Wurmfarm kontinuierlich beschicken.

Es mag sich anfangs nach etwas mehr Arbeit anhören, aber was manche im Vorfeld anstellen (zerkleinern, einfrieren, extra kochen), da ist das nicht mehr Aufwand. Unter dem Strich hat man mehr Massedurchsatz und resultierend aufgewertete Erde, mit der man unmittelbar etwas anfangen kann.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Antworten