Stellt Euch vor

Nicht sicher in welches Forum Deine Frage gehört? Hier passt alles rein! Nicht nur Kompostwurmiges...
Hier könnt Ihr Euch auch vorstellen.
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1613
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Thomas,
schön, dass Du dabei bist! An dem Wurmfutter habe ist jetzt fast 5 Jahre lang mit Experimenten und Literatur Recherche und hunderten email gefeilt. Das Ergebniss ist so speziell das es auch für OECD Versuche zugelassen ist und von mehreren Instituten zu mästen von Würmern benutzt wird. Das gebe ich nicht so gerne her.

Wenn du Deine Frage im Angler Forum stellst, gibt es allerdings sicherlich andere Angler die Ihre Mischungen verraten. Letztendlich taugen fast alle Mischungen aus Mehl zum kurzweiligen mästen. Nur nicht zu lange füttern!

Frohe Ostern!
Benutzeravatar
Biokiste
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 12:19

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Biokiste »

Halli Hallo,

ich bin seit November stolzer Besitzer eines Wurm-Cafes und da ist dieses Forum echt hilfreich! Vielen Dank schon mal. Inzwischen schaffen die kleinen Kerlchen es auch schon fast, den Bioabfall unseres 2-Personen-Haushalts umzusetzen (der entsteht reichlich aus der wöchentlich gelieferten Biokiste). Das gibt einem doch ein gutes Gefühl! :D

Wenn dann endlich mal der Frühling Einzug hält, kann ich meine Balkonsaison direkt mit eigenem Wurm-Humus starten. Bin schon sehr gespannt. Dann werden die Würmer auch in ihr Sommerquartier auf dem Balkon umziehen - hoffentlich wird es dort nicht zu heiß.

Horridoh und liebe Grüße
Maren (Biokiste)
Benutzeravatar
ghx
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 6
Registriert: Mo 22. Apr 2013, 11:42
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Ludwighafen

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von ghx »

Hallo Miteinander,

das Kürzel "ghx" steht für die Anfangsbuchstaben meines Vor- und Nachnamens, sowie meines Geburtsortes.
In den letzten Wochen habe ich mir Wurmcafe, Bokashikomposter und Supercomp zugelegt.
Schon vor Jahren besaß ich (für viele Jahre) eine Art Wurmcafe (damals über Waschbär), nährte damals mit Wurmerde und Pippi ca. 60 Chilipflanzen auf meinem kleinen Freiburger Balkon und mit Küchenabfällen und Pflanzenresten die Würmer. Anfangs (noch ohne Wurmunterstützung) wurden die Chilis von Blattläusen niedergesaugt, nach Einsatz der Wurmausscheidungen hatten die Läuse allerdings keine Chance mehr (ich glaube denen brach - ob der dann widerstandsfähigeren Pflanzenhaut - einfach der Rüssel ab).
Mittlerweile finde ich mich - nun mit Frau, Sohn (derzeit 5 Jahre alt), Häuschen und kleinem Garten in Ludwigshafen (nach langer wurm- und chililoser Zeit) - in einem ganz anderen Leben, mit neuen Möglichkeiten wieder ...
… vor Allem die Würmer haben es mir angetan (okay: Frau und Kind auch)! Ich bin stets auf Neue erstaunt wie die Würmchen, sozusagen, aus Allem was man ihnen anbietet (Bananenresten, Pizzakartons, Kartoffelschalen, verschimmelten Tomaten etc.) immer wieder das Gleiche machen (dieses haptisch wunderbare - feinkrümelige und dennoch weiche - schwärzliche, wohlriechende Etwas). Die Bokashis mögen sich dann in der kalten Jahreszeit, um unsere Küchenabfälle kümmern (meine Frau toleriert das Wurmcafe, das jetzt in der wärmeren Jahreszeit unter einem Vordach des Gartenschuppens steht, leider nur im, dann aber sehr kalten, Keller). Der Supercomp (bin schon gespannt ob das wirklich ohne Umsetzen funktioniert) wird mit den Gartenabfällen gefüttert. Wenn alles wie erhofft funktioniert, kann ich unsere Bio-Mülltonne bald abbestellen (dann „blüht“ uns aber eh wohl alsbald wieder eine dritte, neben Rest und Papiermülltonne: die neue GELBE).
Im FORUM habe ich schon einige Anregungen gefunden (vor dem Kontakt hiermit sagten mir beispielsweise auch Wörter wie „Supercomp“, „Bakashi“ oder aber „terra preta“ gerade mal gar nix) … schön, dass es DAS gibt und ich mach mich jetzt gleich auf zu meiner ersten Frage, zu der ich bei allem Querlesen noch keine konkrete Antwort fand …
Viele Grüße
Günter
Bestand hat nur der Wandel ... bislang!?
Fürtherin
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 17:07
Wormery: Worm Works

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Fürtherin »

Hallo Allerseits,

ich bin seit wenigen Minuten stolze Besitzerin einer Plastikwurmfarm, absoluter Newbee und kurz davor, mir die ersten Würmer und Zubehör zuzulegen.
Gestolpert bin ich über das Thema Wurmfarm letzte Woche, als ich begonnen habe, den vielen Platz auf meiner neuen Terrasse mit Pflanzentöpfen zuzustellen... und nachdem ich mich da gerade tierisch reinsteiger mit "welche Nutzpflanzen werden was im Topf?" und welche Sorten? (will ja nicht so ein Hybridzeugs sondern lieber alte Sorten) kam irgendwann die Frage auf, wie ich den meine Pflanzen längerfristig ernähren will...
tja, und jetzt beschäftige ich mich seit Tagen mit der Frage, wie ich denn die Würmer ernähren soll, die dann meine Pflanzen ernähren sollen.... ihr kennt das ja sicher :D

Würde mich freuen, wenn ihr mir zumindest in den Anfängen ein bisschen moralischen Beistand leisten und gute Tipps geben könnt - die Würmer würden es Euch sicher danken...

lg
sandra
Noxmox
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 11
Registriert: Mo 6. Mai 2013, 06:32
Wormery: Worm Works

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Noxmox »

OK, Vorstellungsrunde... (bat)

Kerstin aus einem beschaulichen Bergdorf bei Karlsruhe - dort wohne ich in einem alten Fachwerkhaus (ich sag immer "Skihüttenflair") und großem Garten - sowie meinem größten Hobby...3 Hunden.

Garten ist toll...allerdings hab ich es gerne pflegeleicht und bin nur in einigen Ecken am werkeln weil aufgrund von Beruf (Aussendienst) und den Hunden, mit denen ich des Wochenends viel auf Wettkämpfen durch ganz Deutschland (und sonst so...) herumtoure wenig Zeit ist.

Die Hunde werden mit frischem Zeug ernährt und irgendwie fand ich es immer schade, trotzdem soviel kompostfähige Abfälle wegzuwerfen. Komposthaufen im Garten ist schwierig...der einzig geeignete Standort wäre im Hundeabteil - und dann würden diese sich aber über alles hermachen was man draufwirft.

Vor JAHRZEHNTEN hatte mein Großonkel schonmal Würmer zur Kompostierung - irgendwann hab ich mich dran erinnert...und der Gedanke an Kompostwürmer schwirrt jetzt schon bestimmt zwei Jahre in meinem Kopf herum. Nun ja... dann kam vor zwei Wochen ein Sonntag mit Langeweile... einem Nachmittag googeln und lesen...ein paar Tage überlegen - und vor einer Woche dann die bestellte Wurmfarm bei mir an.

Da bin ich nun und hoffe ich krieg das alles hin...

Grüße und vorab schonmal DANKE für die hilfreichen Antworten ;-)
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmmama »

:o Was ist denn hier los? :lol: Aller guten Dinge sind drei?!

Na, dann sag' ich mal (willkommen)
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1613
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmmann »

AUch vin mir ein herzliches (willkommen)
Fürtherin
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 17:07
Wormery: Worm Works

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Fürtherin »

ich würde die plötzliche Fülle an Vorstellungen mal eher auf die beginnende Gärtnersaison schieben... ;)
Benutzeravatar
Wurmfan
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 23
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 22:41
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: bei Nürnberg

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmfan »

Ein herzliches Grüß Gott aus Mittelfranken,
ich bin 56 Jahre alt und wohne in der Nähe von Nürnberg. Als wir vor vier Jahren umgezogen sind, entdeckte ich, in dem vom Vormieter zurückgelassenen Balkonkästen, Käferlarven vom Rosenkäfer in der verbliebenen Erde. Ich googelte also nach "Engerlinge" und bin so über das Thema "Wurmfarm" gestolpert. Auf YouTube gibt es ein Video von RecyclingQueen zu sehen "Wir bauen meine kleine Wurmfarm" .
Aber erst im Frühjahr 2012 habe ich mir zwei Plastikbehälter und Fliegengitter aus dem Baumarkt geholt und mir die Wurmfarm nach der Anleitung aus dem Video nachgebaut. Im Shop für Anglerbedarf habe ich mir dann 3 Schachteln à 15 Dendrobaena veneta gekauft, drei davon waren leider nicht mehr am Leben, so fing ich also mit ganzen 42 !!! Würmern an zu kompostieren. Ich war richtig happy, Fernsehen war out, stattdessen verfolgte ich mit Taschenlampe das Programm in der Wurmkiste. Irgendwann kamen dann kleine schwarze Fliegen dazu, ich nehme an es sind Trauermücken. Dann gibt es da noch so kleine weiße "Würmchen". Zuerst dachte ich das sind die Regenwürmerbabys aus den Kokons, inzwischen bin ich auch gescheiter. Dann war ich gar nicht mehr happy, weil irgendwie ging es nicht mehr voran. Irgendwann habe ich mal Inventur gemacht und bin auf 500 Würmer gekommen. Viel Wurmhumus warf die Farm aber noch nicht ab. Über dem Winter stand die Kiste in der Badewanne, inzwischen steht sie wieder abgedunkelt auf dem Balkon. Aber irgendwie ist der Wurm drin in der Wurmfarm. Die Würmer sind nicht sehr lebendig, Futter bleibt ewig liegen und es gibt Flüchtlinge (bat) habe aber viele Kokons rausgesammelt. Deswegen habe ich wieder Mal gegoogelt und bin auf dieses Forum gestoßen, habe mich gleich gestern "Nacht" noch registriert. Lange Geschichte ...übrigens die Engerlinge haben sich verpuppt und sind letzten Frühsommer als wunderschöne Rosenkäfer weggeflogen.
- wünsche noch allen ein schönes Pfingstwochenende -
euer Wurmfan (eigentlich Wurmfanin) Rita
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1613
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Stadtoldendorf
Kontaktdaten:

Re: Stellt Euch vor

Beitrag von Wurmmann »

Hallo Rita,
Herzlich (willkommen), da hast Du ja schon eine "Reise" hinter Dir! mach Doch mal einen Beitrag auf und lade ein Foto Deiner Wurmkiste hoch. Vielleicht kann ich dann erkennen wo das Problem liegt...
Antworten