Wieder mal Dendros

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 698
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Wieder mal Dendros

Beitrag von Pfiffikus » Mi 5. Dez 2018, 01:04

In diesem Herbst habe ich mich entschlossen, noch einmal mit Dendrobenas zu beginnen, nachdem mein erster Versuch misslang. Irgendwann waren mal keine Würmer mehr drin.

Kiste Nr. 1
Hier drin soll die eine Gruppe wohnen.
Farm1_3184.jpg

Als Drainage am Boden dient mir eine Schicht aus Schalen von Erd-, Wal- und Haselnüssen, etwa 5 cm stark. Diese Schicht soll ein Absaufen der Farm verhindern.
Dranage_3186.jpg

Darauf wurden ungefähr 10cm Walderde aus einem Eichenwald aufgetragen, in der noch einige Blätter und Eicheln enthalten sind. Nur werden die Keimlinge später keine Chance erhalten!
Erde_3187.jpg

Nun durften etwa 300 Würmer einziehen.
Einzug_3188.jpg

Diese Kiste wird mit einer Hanfmatte abgedeckt.
Hanf_3195.jpg

Analog wurde noch eine Kiste Nr. 2 eingerichtet und mit geschätzten 200 Würmern besetzt. Sie unterscheidet sich nur dadurch, dass ich sie ohne Hanfmatte probieren möchte.
Farm2_3189.jpg

Pfiffikus,
der als nächstes eine Fütterung zeigen wird
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 698
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal Dendros

Beitrag von Pfiffikus » Mi 5. Dez 2018, 01:12

Weil reichlich vorhanden, erhielten die neuen Bewohner gleich mal einen Batzen Nahrung - Algen aus dem Teich.
Algen_3197.jpg

Die scheinen zu munden, werden jedenfalls gern aufgesucht.
Lecker_3249.jpg


Trotz alledem war am Tag nach der Ankunft noch eine gewisse Reiselust bei den Würmern zu verspüren.
Reiselust_3251.jpg

Diese hat sich allerdings inzwischen gelegt, sie bleiben in ihrer Wohnung.



Pfiffikus,
der hofft, dass das dauerhaft so bleibt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 411
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wieder mal Dendros

Beitrag von Wurmcolonia » Mi 5. Dez 2018, 12:11

Hallo Pfiffikus,

gratuliere zu deinem neuen Versuch, Dendros zu beherbergen.

Der Aufbau meiner ersten Wurmkiste war viel primitiver: ich habe gewässertes Zeitungspapier ausgedrückt und geknüllt und davon eine Schicht von knapp 10 cm in der Kiste verteilt. Die Kiste hat Drainagelöcher, von denen sich aber hinterher herausgestellt hat, dass sie mit 1,5 mm Durchmesser viel zu klein sind, so dass Wasser nicht abtropft. Was sich aber als überhaupt nicht schlimm erwiesen hat, da sich meine Dendros an feuchten Stellen besonders gern tummeln.

Auf die Schicht feuchter Zeitungspapier habe ich ein Zeitungsblatt gelegt, es mit Wasser bespritz und ein paar Löcher rein gemacht. Als die Judels geliefert wurden, habe ich sie vorsichtig mit ihrem Substrat auf das Zeitungsbatt geschüttet, ihnen noch etwas Futter (Gemüsereste) hingelegt und das wars. Gestartet habe ich mit 500 Würmern. Nach etwa 3 Monaten habe ich etwa ein Drittel Inhalt mit Würmern meiner ersten Kiste in eine Zweite Kiste verlegt und jeweils mit Kokossubstrat aufgefüllt. Inzwischen habe ich meine Dendros über 2,5 Jahre.

Bei mir gab es zwischendurch Probleme mit der Mineralversorgung meiner Würmer, da die Enchyträen ihnen das MineralMix (von Wurmwelten) weggefuttert hatten. Das habe ich gerade eben hier http://www.wurmwelten.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=1804 geschildert. Vielleicht war Mineralmangel seinerzeit auch der Grund für den Wurmschwund bei dir?

Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Erfolg und viel Freude mit deinen beiden Zuchten.

Wurmige Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 698
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal Dendros

Beitrag von Pfiffikus » Sa 22. Dez 2018, 21:54

So, nach ihrem Einzug waren sie neugierig auf die neue Umgebung und haben einige Erkundungstouren unternommen.
Ausflug_3251.png
Ausflug_3250.png
Ausflug_3199.png
Der Wandertrieb hatte sich aber relativ schnell wieder erledigt. Die Drainage aus gebrochenen Nussschalen bewährt sich.
Und wenn ich im Keller bin, leuchte ich sehr gerne auch mal bei den Dendros in die Kiste.



Und von allen Speisen, die ich in die Kiste gelegt habe, ist die eine besonders lecker - frisch aus dem Teich entnommene Fadenalgen. Die sind sogar noch attraktiver, als Bananenschalen.
Algen_3249.png
Algen_3197.png


Pfiffikus,
der größere Mengen davon zur Verfügung hat
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 698
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal Dendros

Beitrag von Pfiffikus » Di 25. Dez 2018, 17:31

Also die Drainageschicht aus Nussschalen, die ich in die Kisten eingebracht habe, bewährt sich offenbar. Das Substrat wird nur so stark bewässert, dass die Kiste nicht absäuft. Unten ist kein Loch in der Kiste. Vielmehr hätte ich für den Notfall die Möglichkeit, überflüssige Flüssigkeit aus der Drainageschicht abzusaugen. Das war aber bisher noch nicht erforderlich.

Hin und wieder, wenn ich es zu gut mit der Bewässerung gemeint habe, steht unten eine kleine Pfütze, bis etwa 5mm tief. Für mich ist das ein Signal, sparsamer zu wässern. Dabei ist zu beobachten, dass die Würmer auch gerne mal ein Bad nehmen. Aber sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Flüssigkeit aus eigener Kraft wieder zu verlassen.



Pfiffikus,
der jedem Neuling auch empfehlen würde, unten unter dem Wurmsubstrat eine solche Schicht aus Nussschalen einzubauen.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 698
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Drainageschicht in Wurmfarmen

Beitrag von Pfiffikus » Mi 26. Dez 2018, 19:32

Das kurzzeitige Einfrieren von Speiseresten hat sich auch sehr bewährt. Eine große Zahl von Pflanzen vertragen ohnehin keinen Frost und erfrieren im Gefrierfach. Dadurch wird bei diesen Pflanzen verhindert, dass sie in den Wurmkisten noch reichlich Keime austreiben und sich gegen den Zersetzungsprozess zur Wehr setzen.

Das Kraut von einem Bund Radieschen hat in der vergangenen Woche eine solche Vorbehandlung erfahren. Heute ist schon fast nichts mehr davon da. Dafür halten sich reichlich Würmer dort auf, wo die Blätterreste liegen.
Und das Schönste war: Bei der heutigen visuellen Kontrolle der Kiste habe ich zwei Würmer beim Sex erwischt.


Pfiffikus,
der Spanner
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 698
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal Dendros

Beitrag von Pfiffikus » So 6. Jan 2019, 22:07

Bekanntlich verwende ich für meine Dendros Kisten, die weder über einen Ablauf, noch über einen Deckel verfügen. Aus diesem Grunde möchte ich noch einmal Euer wohlwollendes Augenmerk auf den Rand der Kisten lenken.
Barriere_3254.png
Barriere_3253.png

Pfiffikus,
bei dem noch kein einziger neugieriger Wurm seine Farm verlassen hat
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 443
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Wieder mal Dendros

Beitrag von Trulllla » Mo 7. Jan 2019, 10:26

Ist da dein Elixier drauf? Oder meinst du einfach, dass es für die Würmer ein Leichtes wäre, sich zu verabschieden?
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 698
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Wieder mal Dendros

Beitrag von Pfiffikus » Mo 7. Jan 2019, 18:32

Trulllla hat geschrieben:
Mo 7. Jan 2019, 10:26
Ist da dein Elixier drauf?
Klar doch! Das ist ja auf dem Rand sehr deutlich zu erkennen.


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass die Bewohner dieser Kisten noch nie unter Sauerstoffmangel leiden mussten
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 443
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Wieder mal Dendros

Beitrag von Trulllla » Mo 7. Jan 2019, 19:29

Was weiß ich, was das für Ränder sind !? Na, jetzt weiß ich's.
Auf meinem Kistenrand ist kein Elixier. Ich war eine Woche weg, der Deckel war drauf (wegen Dunkelheit und Feuchtigkeit), lag aber nicht überall auf (wegen des Sauerstoffs). Es gab nur einen Flüchtling. Vielleicht bräuchte es das Elixier gar nicht. Aber ich will dir nicht dreinreden. Wenn es läuft, muss man ja keine Experimente machen.

Und ich habe (vermutlich) auch keine Dendros.
Antworten