Meine massive Wurmfarm

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 107
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Meine massive Wurmfarm

Beitrag von Wurmcolonia » Sa 2. Sep 2017, 21:11

Hallo Chris,

wirklich super durchdachte Konstruktion. Da die Farm schon ein paar Jahre läuft, wünsche ich Dir einfach mal weiterhin viel Erfolg damit.
Es ist immer interessant, wenn Wurmfarmer ihre Farmen vorstellen und ihre Erfahrungen teilen. Dir vielen Dank dafür (danke) .

Wurmige Grüße
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Chris Arndt
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 7
Registriert: Do 31. Aug 2017, 18:32
Wormery: Industrial Wormery

Re: Meine massive Wurmfarm

Beitrag von Chris Arndt » So 10. Dez 2017, 17:46

Derzeit beschäftige ich mich mit der Gewinnung von Engerling Humus. Das wäre vielleicht auch für den einen oder anderen etwas.
Die Anlage habe ich im Keller zu stehen. Die Engerlinge sind dort sehr vital. Möglicherweise kann man solchen Humus auch als Nahrung
den Kompostwürmer geben.

LG Chris
Benutzeravatar
Rumbleteazer
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 439
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 11:58
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Nürnberg

Re: Meine massive Wurmfarm

Beitrag von Rumbleteazer » Fr 12. Jan 2018, 17:00

Moin Chris,

sorry, lange nicht gerührt. Wie läuft deine "Miete" jetzt im winterlichem Frühling? Die Würmchen dürften noch immer gut unterwegs sein. Was fütterst Du z.Z.?

Dein Päckchen schlummert noch immer hier vor sich hin, ich habs nicht vergessen ^^. So alle 1-2 Wochen kommt ein Tütchen mehr mit Samen mit rein :D. Ich denke nicht, das Du zu den bekloppten wie ich gehöre, die jetzt schon Tomaten, Chilis u.ä. ansetzen. Klimaerwärmung macht es möglich.

Grüßlichkeiten, Dirk
Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.... die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.

Man schimpft mich Dirk, aber auf Olli höre ich auch ;)
Antworten