Experiment Wurmbox

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 178
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* » Mo 9. Jul 2018, 18:38

Danke für die Hilfe.

Frage mich gerade, wo die ganzen Fliegenmaden herkommen und wieviel ich noch finde.

Bei mir lernen Sie das Fliegen vom Balkon.

Mit den Sprossen bin ich vorsichtig. Ich ernte sie lieber ab. Eiweiß bekommen sie bestimmt noch von anderen genug, das getrocknete Zeugs finde ich praktisch Umsicht die Feuchtigkeit etwas zu minimieren.
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 137
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von Wurm-Bine » Do 12. Jul 2018, 08:31

Liebe Ces,

das mit der Zeitung unten in der Box hatte ich auch. Die hat die Löcher ein bisschen abgedichtet, sodass das Substrat zu feucht wurde und nicht so gut roch. Das sollte sich bei dir jetzt aber wohl beheben. Besser gelüftet ist ja jetzt. Wurmtee ist bei mir auch sehr wenig da. Mach dir da mal keine Sorgen.

Schöne Grüße
Bine
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 178
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* » Di 17. Jul 2018, 17:50

Habe heute früh 7 und eben 2 Würmer in der Auffangschale gehabt. Auch in der letzten Woche waren vereinzelt einige drin.

Da mir die Box sehr feucht vorkam (ich habe auch nicht wirklich gefüttert die letzten Tage), habe ich etwas Pappe, Zeitung und TaTüs untergemischt. Vor allem auf den Boden der Box habe ich in den Ecken je eine Handvoll reingetan.

Gefüttert wurden meine angetrockneten Wildkräuter, die ich einfach mal runtergeschnurrten habe, da diese etwas durstig sind. Etwas Obst von gestern und auch ein kleiner Futtermais mit Schale habe ich in die Bix getan. Dazu kamen noch zwei Löffel Urgesteinsmehl.

Was mich erschrocken hat, wie zusammengefallen der Inhalt der Box ist. Ich habe das Gefühl, dass jetzt weniger Humus in der Box ist, als vor zwei Wochen. Ich vermute, dass die Judels in der Box die Reste verwertet haben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 254
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von Wurmcolonia » Di 17. Jul 2018, 18:49

Hallo Ces,
dass der Inhalt der Wurmfarm mit der Zeit vermeintlich weniger wird ist ganz normal und hängt damit zusammen, dass der von den Würmern produzierte Wurmhumus wesentlich kompakter ist als das ursprüngliche Substrat (z.B. Kokosfasern oder Pappschnitzel) und das Futter. Von dem ursprünglichen Volumen bleibt nur ein kleiner Bruchteil übrig :( . Du merkst das auch am Gewicht der Kiste, dass diese für den wenigen Inhalt relativ schwer ist. Der fertige Wurmhumus ist gleichmäßig dunkelgrau bis schwarz und eher krümelig :) . Fasern und anderes Material sind nicht mehr vorhanden.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 178
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* » Di 17. Jul 2018, 20:08

Mein Humus ist eher Matsch gerade. Daher die große Menge an Papier heute.
Aber da ich in der letzten Woche wenig gefüttert habe, vermute ich, dass sie auch mal an die „Reserve“ gegangen sind. Von zwei Maiskolben sieht einer schon sehr abgeknabbert aus. Der zweite noch fast vollständig.

Würmer waren anfangs viele am Boden.
Jetzt finde ich auch schon in der oberen Schicht (nicht obendrauf) viele ohne viel zu wühlen. Auch sind viele im „Rudel“. Da das Substrat so abgenommen hat, ist aber auch nicht mehr viel Platz zum Verstecken.
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 137
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von Wurm-Bine » Mi 18. Jul 2018, 15:25

Liebe Ces,

ist ja faszinierend, wie viel deine Judels fressen im Vergleich zu meinen. Wir haben ja gleichzeitig angefangen, ich mit fast doppelt so vielen wie du. Trotzdem fressen meine Judels nicht mal halb so viel wie deine. Entweder sind meine noch zu schüchtern oder mein Essen ist nicht so gut oder sie fressen noch die Grundausstattung der Box oder die Holzbox ist doch nicht so gut wie die Plastikboxen oder.... Wär schon interessant, den Grund zu wissen. Meine sollen sich mal sputen. Pssst, nicht verraten, sonst fressen sie noch weniger.

Schöne Grüße
Bine
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 178
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* » Mi 18. Jul 2018, 19:14

Eigentlich wollte ich das Essen ja abwiegen. Aber irgendwie schaffe ich das nicht. Ich werfe halt rein, was kommt. Und bei mir steht die Box auf denn Balkon
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 178
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* » Do 19. Jul 2018, 20:13

Heute auf der Suche nach Puppen gefunden. Sind eher grünlich. Kind das Kokons?

Habe heute mal Möhren und Zucchini eingefroren für den Fall, dass wir nach dem Urlaub nicht gleich was haben.

Dafür gab es eine Viertel gelbe Melone und noch die Schale von dem Rest. Dazu großzügig Pappe und Papier. Werde gleich noch etwas Urgesteinmehl und Eierschalenpulver dazugeben.
Zuletzt geändert von *Ces* am Do 19. Jul 2018, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
*Ces*
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 178
Registriert: Sa 3. Mär 2018, 13:53
Wormery: DIY Wormery

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von *Ces* » Do 19. Jul 2018, 20:17

:?:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 254
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Experiment Wurmbox

Beitrag von Wurmcolonia » Fr 20. Jul 2018, 11:43

Gratulation, es gibt wohl Nachwuchs in deiner Kiste :D . Das sindt höchstwahrscheinlich Kokons von Deinen Judels. Sie sind am Anfang grünlich/gelb, werden dann beige und mit der Zeit immer dunkler bis braun.

Lt. Aussagen von Profis soll man Kokons nicht mit bloßen Händen anfassen :evil: , sondern allenfalls mit Handschuhen. Ansonsten würden keine Würmer mehr schlüpfen. Profis arbeiten immer nur mit Handschuhen in der Kiste, nie mit bloßen Händen.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Antworten