Meine kleine Wurmfarm

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Pfiffikus
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 401
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Pfiffikus » Mo 2. Jul 2018, 21:58

Hallo Bine,
Wurm-Bine hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 14:04
Flachere Kisten sind auch leichter hin- und herzubewegen. Und wahrscheinlich leichter zu beernten. Dirk setzt ja voll auf flache Kisten.
Eben dieselbe Lektion habe ich inzwischen auch lernen müssen. Inzwischen verwende ich nur noch die Bäcker-Kisten, die etwa 10cm hoch sind und sich wunderbar stapeln lassen.

Die obersten beiden Ebenen werden hin und wieder mal getauscht, wenn das Zeug nicht schnell genug zusammen rutscht. Geht ja nicht so schwer...


Pfiffikus,
der auch nicht mehr jünger wird
Trulllla
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 108
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Trulllla » Mo 2. Jul 2018, 22:10

Pfiffikus hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 21:58
Eben dieselbe Lektion habe ich inzwischen auch lernen müssen. Inzwischen verwende ich nur noch die Bäcker-Kisten, die etwa 10cm hoch sind und sich wunderbar stapeln lassen.
Sowas hier? Was machst du da mit den Seiten? Die sind ja total offen?
bä.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Pfiffikus
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 401
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Pfiffikus » Di 3. Jul 2018, 08:44

Trulllla hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 22:10
Sowas hier?
Ja genau solche. Die gibt es auch in Rot.
Trulllla hat geschrieben:
Mo 2. Jul 2018, 22:10
Was machst du da mit den Seiten? Die sind ja total offen?
Früher hatte ich es mit Tesa-Paketband versucht. Das hat sich nicht bewährt.

Heute nutze ich das graue, sogenannte Panzer-Tape. Erst wird unten ein Streifen geklebt, dann immer überlappend mehrere Streifen bis nach oben, so dass seitlich keine Flüssigkeit austritt. An den Ecken oder in Falten kriechen manche Würmer gerne dahinter - stört mich aber nicht. Trotzdem hält das Band mehrere Jahre - Durchgänge.


Als unterste Kiste wird eine Fleischerkiste verwendet - die gibt es nach meinem Wissen nur in Rot. Darin wurde ein Ablasshahn für den Wurmtee eingebaut.


Pfiffikus,
der mit der Kombination aus diesen Kisten und Paketband sehr zufrieden ist
Eberhard
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 71
Registriert: Do 23. Nov 2017, 21:52
Wormery: None (yet)

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Eberhard » Di 3. Jul 2018, 11:58

Beispielsweise bei OBI gibt es auch geschlossene flache (Euro)Kisten und tiefere Kisten und Deckel. Da muss man nur teilweise die Handgriffe verkleben, ansonsten bohren, wenn man mehr Luft will.
Mit freundlichem Glück Auf!
Eberhard
Abby
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 20:13
Wormery: None (yet)

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Abby » Sa 7. Jul 2018, 07:48

Irgendwie Krieg ich das Problem mit der Feuchtigkeit nicht in den Griff....und der pH war wohl auch zu niedrig...etwas Urgesteinsmehl in die oberste Schicht gemischt und schon sind die Judels wieder oben...Ich denke ich werde heute nochmal Kokoserde organisieren vielleicht hilft das besser...
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 149
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Wurmcolonia » Sa 7. Jul 2018, 13:32

Hallo Abby,

der Kokosblock, den du von Wurmwelten beziehen kannst, hat einen neutralen pH-Wert (= 7). So steht es drauf und das stimmt auch mit einer früheren Messung überein. Meine Judels haben Kokossubstrat vor einer Woche bekommen als ich ihnen ihren reifen Wurmhumus abgenommen habe. Sie lieben das Zeug und es geht ihnen sichtlich gut :D . Sie sind putzmunter und es gibt inzwischen auch wieder Gelbschwänze* (Dendros die gut genährt sind bekommen ein gelbes Schwanzende). Zum weiteren Erhöhen des pH-Wertes kannst du Gartenkalk verwenden und/oder Urgesteinsmehl mit hohem Calciumanteil, wie auch Rumbleteazer bereits vorgeschlagen hat. Wenn ich Kaffeetrester fütter (meine Dendros sind kleine Kaffeejunkies), lasse ich den trocknen und mische ihn dann mit Gartenkalk (Kaffeetrester von ca 3 Tassen Kaffee mische ich mit ca. einem Teelöffel Gartenkalk), da der pH-Wert des Kaffees ziemlich niedrig ist. Mit Urmehl gemischtem Kaffee mögen sie komischerweise nicht. Da sind sie nicht dran gegangen.

Da meine Judels in einem geschlossenen, dunklen Raum stehen, lasse ich die Wurmkisten auch schon mal länger offen stehen, wenn die Feuchtigkeit zu hoch ist. Zusätzlich kannst du trockene, geknüllte Zeitung oder Wellpappeschnitzel unterarbeiten.

Wurmige Grüße
Wurmcolonia
*Edit: Habe gerade hier im Forum mal nachgelesen: die Bezeichnung "Gelbschwänze" verwendet man im Allgemeinen wohl für die Foetidas. Meine Dendros kenne ich allerdings auch mit gelben Schwänzen, wenn sie gut genährt sind.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Abby
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 20:13
Wormery: None (yet)

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Abby » Sa 7. Jul 2018, 14:50

Meine haben auch immer so eine krasse Fetteinöagerung. 150 dürften heute in den neuen Komposthaufen umziehen...Ich hoffe es geht ihnen gut da 😉
Abby
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 20:13
Wormery: None (yet)

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Abby » Sa 14. Jul 2018, 23:14

Bei uns ist es gerade langweilig
Ich mache gerade nix...zu essen haben sie noch genug und auch sonst lasse ich die Judels kein Ruhe....
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 149
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Wurmcolonia » So 15. Jul 2018, 11:28

Langeweile ist gut für unsere Judels. Sie haben am liebsten ihre Ruhe, um sich ungestört ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Fressen, widmen zu können :D . Wir Menschen müssen das aushalten, auch wenn wir lieber ordentlich "Action" hätten. ;)
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Wurm-Bine
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 113
Registriert: Do 1. Feb 2018, 10:51
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Meine kleine Wurmfarm

Beitrag von Wurm-Bine » Di 17. Jul 2018, 15:06

Na besser Langeweile als Wandervereine, oder? Davon können die Dendro-Halter ja ein Liedchen singen...
Antworten