Wurmkiste läuft nicht richtig an

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
newhamburg
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 20:44
Wormery: DIY Wormery

Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von newhamburg » Fr 21. Jun 2019, 21:12

Hi,

Ich habe ein Problem mit meiner Wurmkiste. Die Würmer scheinen sich nicht richtig wohl zu fühlen und haben sich nach und nach fast alle in die Hanfmatte hineingegraben.

Die Wurmkiste habe ich selbst aus Fichtenleimholzplatten gebaut. Die Innenmaße sind 60x40, mit Trenngitter in der Mitte. Momentan ist die eine Hälfte noch leer.

Angefangen habe ich vor einer Woche mit 1000 Kompostwürmern (Mix) und das Ganze noch mit ein paar Litern Kokoserde vermischt. Auf dem Boden habe ich angefeuchtete Wellpappe verteilt. Den pH Wert habe ich mit Algenkalk auf ca. 6 - 6,5 gebracht. Die Erde ist gut feucht und locker, nicht nass.

Gefüttert habe ich bisher nur eine Hand voll Wurmfutter und ein paar Erdbeeren. Beides wurde gut angenommen.

Nun haben es fast alle Würmer in die Hanfmatte geschafft, die restlichen tummeln sich in den Ecken der Kiste am Holz. Ich habe gelesen, dass es ein paar Wochen dauern kann, bis sich das erforderliche Mikroklima gebildet hat. Wenn die Würmer aber fast alle in der Hanfmatte stecken, wird es dazu wahrscheinlich nicht kommen, oder? Davon abgesehen ist die Hanfmatte mittlerweile fast so sehr aufgedröselt, dass sich bald die ersten Löcher bilden.

Wo liegt der Fehler? Freue mich über jeden Ratschlag und bedanke mich schonmal im Voraus!

Viele Grüße
Benutzeravatar
RandolphCarter7
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 23
Registriert: Di 7. Mai 2019, 20:56
Wormery: Wurm Chest

Re: Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von RandolphCarter7 » Sa 22. Jun 2019, 08:11

Meiner Meinung nach, machst du das gut bis jetzt. Die Würmer lieben einfach die Hanfmatte. Und das ist ganz normal. Halte dich weiterhin an die Richtlinien:

Täglich 100-200 g gut verdauliches Futter, besonders jetzt in der Anfangszeit gut klein geschnitten. Noch keine Zwiebelschalen und alles in Maßen.
Max. 1/3 Kaffeesatz der nicht kompakt sein sollte
Etwa 1/3 papier, am besten Zeitungspapier in Streifen lose und locker verteilt.
Urgesteinsmehl oder Mineralmix hilft den PH wert weiter zu steigern und ist für die Würmer auf Dauer essentiell.

Sonst fällt mir nur noch ein: Geduld du haben musst.
Es ist noch keine gut angelaufene Wurmkiste vom Himmel gefallen. Das dauert Monate.

LG
RC
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 112
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von Wuseline » Sa 22. Jun 2019, 11:27

Wenn du an etwas gut gerotteten Kompost dran kommst, kann das nützlich sein etwas davon hineinzugeben, wegen der Mikroben die darin enthalten sind. Solang kein Wurm abhaut, ist alles ok. Meine sind auch.viel in der Hanfmatte, drunter und oben drauf teilweise.
Benutzeravatar
RandolphCarter7
Wurmling
Wurmling
Beiträge: 23
Registriert: Di 7. Mai 2019, 20:56
Wormery: Wurm Chest

Re: Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von RandolphCarter7 » Sa 22. Jun 2019, 19:13

Ok, Danke für den Tipp Wuseline. Meine Kiste ist nach 6 Wochen auch noch in der Aufbauphase und seit kurzem wächst da ein Pilz hinunter ins Wurmteefach.

Ich habe auch schon überlegt Kompost dazu zu geben, damit die willkommene Mikrobiologie den unwillkommenen Pilz verdrängt. Einfach ne Handvoll drüber streuen?

LG
RC
Cornex
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 11:41
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von Cornex » Sa 22. Jun 2019, 21:01

RandolphCarter7 hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 19:13
Meine Kiste ist nach 6 Wochen auch noch in der Aufbauphase und seit kurzem wächst da ein Pilz hinunter ins Wurmteefach.
Kannst du mal ein Bild von dem Pilz machen? Würde mich mal interessieren.

Ich würd ihn entweder einfach lassen oder rauskratzen und dann wischen. Mit kompost wär ich vorsichtig, weil es auch sein kann das der Pilz symbiotisch mit den Bakterien lebt.

Grüße Cornex
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 112
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von Wuseline » So 23. Jun 2019, 03:12

Ich bin auch Neuling auf dem Gebiet.
Soweit ich mich informiert habe, kann man Pilzreste auch den Würmern füttern.

Schau mal hier gab es das Thema schon einmal, evtl findest du noch mehr über die Suchfunktion
https://www.wurmwelten.de/forum/viewtopic.php?t=1392

Wie ist der ph Wert? Hast du an mehreren Stellen gemessen?

Kompost
Im Kompost, der schon gut gerottet sein sollte, befinden sich doch eigentlich die nützlichen Bakterien, die in einer Farm sich mit der Zeit eh aufbauen bzw vorkommen sollten. Setzt man eine Wurmfarm nur mit Kokosfaser auf , dauert es eine Weile, bis die Bakterien und Pilzflora sich aufgebaut haben, die Würmer verteilen die mitgebrachten Mikroorganismen. Man kann auch Würmer in einen Kompost rein setzen .

Ich vermute, dass das Verhältnis in der Kiste nicht optimal ist. Kann mir nicht vorstellen, dass Kompost schadet, stelle mir eher vor, dass die Bakterienflora eher ins Gleichgewicht kommen kann. Bin aber eben auch nur ein Neuling, der sich aber gut eingelesen hat.


Meine Kiste ist auch noch recht frisch, ich hab viel Kompost genommen gehabt, den mit Kokosfaser vermengt und das Würmersubstrat mittig rein gegeben, aber nicht vermengt. ( vor 10 tagen)
Mittlerweile habe ich nochmals Kompost dazu gegeben, eine Hand auf die Oberfläche verteilt, da sie es ruckzuck bei mir aufgefressen und umgesetzt hatten, Kompost enthält auch Futter was sie sofort umsetzen können. Die Mikroorganismen verteilen die Würmer ja von selbst, deshalb kriechen sie auch durchs frische Futter.
newhamburg
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Fr 21. Jun 2019, 20:44
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von newhamburg » So 23. Jun 2019, 12:53

Vielen Dank für die Tipps. Ich habe die Würmer jetzt doch mal mühsam aus der Hanfmatte rausgeholt und stattdessen Pappe auf die Erde gelegt. Dann habe ich noch etwas Urgesteinsmehl zugegeben und wieder nachgefüttert. Das Futter wird auf jeden Fall gut angenommen und es sind auch viele Würmer unter der Pappe.

Das mit der Komposterde werde ich dann auch noch versuchen. Ich habe im Garten einen Komposthaufen, den ich sporadisch und ohne System seit mehreren Jahren nutze. Theoretisch kann ich den Kompost doch daraus entnehmen oder? Habe ich noch nie gemacht, dementsprechend ist die untere Schicht schon ziemlich alt.

Momentan habe ich nachts noch Licht in der Kiste an weil in den ersten Tagen ein paar Würmer ausgebrochen sind. Allerdings ist es im Auffangbehälter unten dunkel und dort habe ich seitdem keine Würmer mehr gefunden. Ich denke dass ich die Hanfmatte noch 1-2 Wochen weglasse damit die Würmer in der Erde bleiben.
Cornex
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 27
Registriert: Mo 10. Jun 2019, 11:41
Wormery: DIY Wormery

Re: Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von Cornex » So 23. Jun 2019, 13:18

newhamburg hat geschrieben:
So 23. Jun 2019, 12:53
Theoretisch kann ich den Kompost doch daraus entnehmen oder?

Ich denke dass ich die Hanfmatte noch 1-2 Wochen weglasse damit die Würmer in der Erde bleiben.
Ja den Kompost kannst du sehr gut verwenden.

Ich würde die Matte wieder drauf machen weil:
Die Würmer erstens gerne ihre Kokons (also die Eier) ablegen.
Und zweitens werden sie sich immer in ihr verstecken, weil sich in den Matten gerne Schimmel bildet den sie fressen.
Grüße Cornex
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 112
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von Wuseline » So 23. Jun 2019, 15:27

Ich finde dass die Matte die Feuchtigkeit gut hält. Allso Matte und Deckel hab ich drauf. Auusserdem verhindert sie, dass Fliegen ihre Eier ins Subatrat ablegen. Die Matte wird auch gefressen, das ist ok.
Die Hanfmatte hält die Oberfläche feucht, so steigt der Umsatz, den sie verwerten , da trockenes nicht verwertet werden kann.

Ist das Substrat feucht genug?

auch älterer Kompost ist denke ich ok, oder vermenge es mit der mittleren Schicht.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 387
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Wurmkiste läuft nicht richtig an

Beitrag von Wurmcolonia » So 23. Jun 2019, 16:38

Eine Hanfmatte oder eine andere Abdeckung benutze ich nicht für meine Würmer. Meine beiden Wurmkisten haben nur lose aufliegende Deckel mit Luftlöchern. Ein Problem mit zu wenig Feuchtigkeit habe ich trotzdem nicht. Von daher meine ich, dass eine Abdeckung nicht unbedingt erforderlich ist. Ich weiß allerdings auch, dass die Judels die Hanfmatte zum Fressen gern haben ;) . Ich denke, es ist Geschmackssache, ob man seinen Judels eine Abdeckung hinlegt. Jeder kann es machen, wie er es für gut befindet, wie so oft, bei unseren kleinen Freunden.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Antworten