Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Gao
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 75
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:29
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von Gao » Sa 12. Okt 2019, 15:14

20 Würmer naja.. was wilste denen verfüttern? ein einzelnes Salatblatt?^^
Das Geld würd ich mir sparen und auf die Lieferung vom Shop warten.
Im Angelshop sind die einfach zu teuer und "oft" auch ned wirklich gesund..
Das Angebot von Pfiffikus klingt Hammer würd ich sofort zuschlagen!
Kriegst sicher auch noch paar Hände voll gutes Substrat dazu wenn nett fragst ;)
Perfekt um was eigenes anzusetzen wegen den Mikroorganismen etc.
Echt nice wenn man Gleichgesinnte direkt in der Umgebung hat :D
Benutzeravatar
's Biberweibchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 36
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 07:01
Wormery: None (yet)
Wohnort: Kahla

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von 's Biberweibchen » So 13. Okt 2019, 12:28

Gao hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 15:14
20 Würmer naja.. was wilste denen verfüttern? ein einzelnes Salatblatt?^^
Das Geld würd ich mir sparen und auf die Lieferung vom Shop warten.
Im Angelshop sind die einfach zu teuer und "oft" auch ned wirklich gesund..
Das Angebot von Pfiffikus klingt Hammer würd ich sofort zuschlagen!
Kriegst sicher auch noch paar Hände voll gutes Substrat dazu wenn nett fragst ;)
Perfekt um was eigenes anzusetzen wegen den Mikroorganismen etc.
Echt nice wenn man Gleichgesinnte direkt in der Umgebung hat :D
Die Wurmbox aus Eimern ist nur ein Versuch erstmal und soll im Grunde für Demonstrationszwecke dienen und nicht für den Einsatz als einzige Wurmkiste bei mir. Gestern habe ich sie einem ehemaligen Kollegen für seinen Kleingarten geschenkt, wo er "das mit den Würmern auch mal probieren" will. :)
Die Eimerbox baue ich also die nächsten Tage neu und werde diesml auch Fotos machen, denn ich finde immer noch, dass der Aufbau als Minimalistending perfekt war.

Angebot von Pfiffikus habe ich noch nicht gelesen, kam vorhin erst online und lese mich grade durch alle neuen Beiträge während meiner Streichpausen.
Benutzeravatar
's Biberweibchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 36
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 07:01
Wormery: None (yet)
Wohnort: Kahla

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von 's Biberweibchen » So 13. Okt 2019, 12:43

Wurmtraum hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 14:50
Hallo s´Bieberweibchen,

herzlich willkommen in diesem Forum.

Ich hatte im Juni mit minimaler Anzahl an Würmern aus dem Angelladen begonnen.
Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht das Kompostwürmer viel viel günstiger bei Wurmwelten zu erwerben gibt :-(
Die weitere Erkenntnis war das ich viel zu wenig Würmer für mein Vorhaben von einer gut laufenden Wurmfarm hatte.
Also hab ich mich in diesem Forum kreuz und quer durchgelesen. Toll und auch amüsant sind die Tagebücher welche mich inspriert haben zur Wurmturmfarmerin zu werden.
Mein erster Wurmturm aus Euroboxen bekam weitere Gesellschaft und wurde nachträglich nochmals mit über 1000 Dendros bestückt.
Seit einigen Wochen hab ich einen zweiten Wurmturm mit über 1000 Eisenia andrei.
Auch das sind eigentlich auch noch zu wenig um den ganzen Biomüll zu verwerten! Dazu gibt es noch einen Bokashi.

Es heißt ja in diesem Tread "Use what you have".
Und ich hatte zwei Euroboxen 30x 40x 22 cm zum starten!
Der Baumarkt hatte auch noch welche im Angebot :-) 30x 40x 12 cm.
Es sollte ja meinen Gedanken nach erst im Küchenschrank gezüchtet werden. Da es in dieser Zeit recht heiß war, war das auch ok. Als dann paar wenige Würmlein auf Wanderschaft gingen hab ich die Kisten auf den Balkon.
Mein Mann war mir sehr dankbar dafür :-)
Das kleine Format der Kisten hat sich im nach hinein als recht praktikabel bezüglich dem entstehenden Gewicht des Inhalts erwiesen.

Kannst du von deinen Eimern Fotos hier einstellen?
Schöne Grüße,
Wurmtraum
Ich habe meine Eimerbox gestern verschenkt, daher wird die nun neu gebaut. Auch meine anderen beiden Wurmkisten werden nicht ausreichen für meinen Bedarf. Aber da ich im Moment noch leider viel zu langsam die ganze Wohnung renovieren muss, habe ich aktuell wrklich nicht viel Platz und zum Einüben, bzw. zum Einsammeln von praktischen Erfahrungen wird das hoffentlich ausreichen.
Ich ernähre mich fast ausschließlich mit Gemüse und Obst, weshalb bei mir auch jede Menge Kompostfutter anfällt. Wie groß mein Bedarf an Wurmkisten ist, werde ich mir berechnen, sobald die größere (aber immer noch kleine) Wurmkiste läuft. Diese besteht aus Plastikboxen aus dem Abverkauf eines Diskontbaumarktes im Ort. Also eigentlich mehr tief als flächenmäßig groß, aber finanziell günstig. ;-) Jedenfalls habe ich diese mit einem Ablaufhahn in der untersten Box ausgestattet und alles zusammen mit Holz verkleidet und auf 4 Rollen gesetzt. Zugang habe ich von oben und von vorne. Irgendwann werde ich sicher die unterste Box gegen eine weniger hohe Box auszutauschen, aber derzeit weiß ich noch nicht wieviel Liquid anfallen wird. Ob ich das ganze irgendwann mit Schaumstoff und Stoff zum Hocker machen werde, oder als kleine Ablage in der Küche verwenden werde, weiß ich noch nicht.
Insgesamt geht es mir darum, dass die Wurmkisten in Möbel integrierbar sind und an praktischer Stelle eingebaut werden können.
Benutzeravatar
's Biberweibchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 36
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 07:01
Wormery: None (yet)
Wohnort: Kahla

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von 's Biberweibchen » So 13. Okt 2019, 12:52

Pfiffikus hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 14:54
's Biberweibchen hat geschrieben:
Sa 12. Okt 2019, 12:54
Reich bin ich nicht,
...
Meinem Eimerexperiment setze ich bloß 20 Würmer aus dem Angelladen aus,
Wenn Du magst, kann ich Dir je 30 oder 50 Dendrobenas spendieren.



Pfiffikus,
der gerade mitbekommt, dass die Würmer dazu nur wenige Kilometer reisen müssen
Oh, das klint ja großartig! Dein Angebot nehme ich sehr gerne an.
Die Eimerbox muss ich die Tage neu bauen, weil ich die erste gestern verschenkt habe an einen Bekannten mit Kleingarten, der das mit den Würmern auch mal probieren wollte, wie er sagte.
Bei der zweiten Box fehlen mir noch die Scharniere zum Befestigen der beiden Türen und des Deckels. So wird diese Wurmkiste, bzw. deren Verkleidung, erst Ende des Monats fertig. Die Boxen sind freilich schon fertig, aber die sind hell und durchsichtig. Mit Verkleidung wird das die Würmchen nicht stören, aber wie sieht das aus ohne Verkleidung?

Ich wohne seit etwa 6 Monaten in Kahla. Das ist das Kahla in Thüringen bei Jena. Nur zur Sicherheit, falls Du dachtest es handle sich um das Kahla in Bayern. ;) Also ich bin im Kahla mit der Leuchtenburg, mit der Porzellanmanufaktur, der Prinzenrolle, der Saale usw. :)
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 764
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von Pfiffikus » So 13. Okt 2019, 17:36

's Biberweibchen hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 12:52
Also ich bin im Kahla mit der Leuchtenburg...
Klar, also das Kahla, wo man im Moment nur schwer hinfahren kann.
Ja, die Leuchtenburg kenne ich. Als da oben noch eine Jugendherberge war, haben wir da oben öfters mal Trinkerfestspiele veranstaltet.


Nun musst Du Dich entscheiden, ob Du mal rüber kommen möchtest und Dir einen solchen Stapel ansehen möchtest. Habe nur noch einen Stapel.

Diesen teuren Fehlversuch kann ich Dir nicht mehr zeigen.
Die Erfahrungen habe ich in diesen beiden Kisten verarbeitet, sie stehen Dir zur Ansicht bereit.

Und wenn Du etwas für die Küche suchst, kannst Du Dir das hier mal live ansehen.

Solltest Du Dich für eine Freihauslieferung entscheiden, würde Dir das alles entgehen.



Pfiffikus,
der Dir auch gerne eine Probe davon überlassen würde
Benutzeravatar
's Biberweibchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 36
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 07:01
Wormery: None (yet)
Wohnort: Kahla

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von 's Biberweibchen » So 13. Okt 2019, 18:21

Ich nehme Dein Angebot sehr gerne an, Pfiffikus.
Du ahnst nicht im Mindesten was das heißt für mich.
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 134
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von Wurmtraum » Mo 14. Okt 2019, 04:25

@s´Biberweibchen
ich denke ich kann mir jetzt in etwa vorstellen wie deine Wurmkiste werden soll.
Auf wurmkisten.at findest du auch so ähnliche Hocker.
Benutzeravatar
's Biberweibchen
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 36
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 07:01
Wormery: None (yet)
Wohnort: Kahla

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von 's Biberweibchen » Mo 14. Okt 2019, 07:00

Wurmtraum hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 04:25
@s´Biberweibchen
ich denke ich kann mir jetzt in etwa vorstellen wie deine Wurmkiste werden soll.
Auf wurmkisten.at findest du auch so ähnliche Hocker.
Richtig. Nur meiner ist erheblich höher und wenn ich die Scharniere endlich habe, wird der Deckel oben zum Hochklappen sein, vorne werden 2 ungleich breite Türen sein. Die Kunststoffboxen kommen dann links rein und rechts ist abgeteilt mit mehreren Fächern für wurmiges Zubehör. Dann hab ich alles zusammen und ordentlich weggeräumt. ;-)

Falls es ein Hocker wird, also mit weicher Sitzfläche, dann werde ich drauf sitzen können beim Gemüse schnippeln. Und falls es eine Art Beistelltisch / Teewagen wird, dann mache ich oben ringsrum schmale Latten dran.

Ich habe noch etliche andere Wurmkisten entworfen, die Platz finden in unterschiedlichen Räumlichkeiten. Und für die Küche habe ich noch was ganz besonderes zusätzlich vor, aber will erstmal sehen ob das auch wirklich so hinhaut wie ich mir das vorstelle.
Leider kostet halt das Material so einiges und zum Upcyclen (ich bitte den Anglizismus zu entschuldigen) fehlt mir leider derzeit das benötigte Werkzeug.
Benutzeravatar
Gao
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 75
Registriert: Mo 5. Aug 2019, 10:29
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: Schweiz

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von Gao » Mo 14. Okt 2019, 07:12

Finde die Idee echt gut die Wurmhaltung in Möbel zu integrieren.
Bei beweglichen Möbel zb mit Rollen hätte ich aber grosse Bedenken..
Nach meiner Erfahrung mögen die Judels das garnicht oft durchgerüttelt/bewegt zu werden.
Was für uns ein kleiner Rüttler ist muss sich für die kleinen anfühlen wie ein Erdbeben :lol:
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 764
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Minimalisten Wurmkiste oder "Use what you have"

Beitrag von Pfiffikus » Mo 14. Okt 2019, 09:55

's Biberweibchen hat geschrieben:
So 13. Okt 2019, 12:52
Oh, das klint ja großartig! Dein Angebot nehme ich sehr gerne an.
Wie dem auch sei, ich muss Dich auf den 23. oder 24. dieses Monats vertrösten. Bis dahin kannst Du in Ruhe Deine Gefäße zusammenbauen.



Pfiffikus,
der vorher nicht zu Hause sein wird
Antworten