Nachbar mit Wurmkiste in München gesucht (idealerweise Münchner Norden)

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Johann
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: Di 20. Aug 2019, 20:16
Wormery: None (yet)

Nachbar mit Wurmkiste in München gesucht (idealerweise Münchner Norden)

Beitrag von Johann » Do 22. Aug 2019, 17:33

Hallo

ich werde mich nächste Woche an das Projekt Wurmkiste wagen. Da ich mir gerade zum Anfang 500 Würmer einer Art bestellen werde, wollte ich fragen, ob in meiner Nachbarschaft jemand wohnt, der auch eine Wurmkiste betreibt.
Da eine bunte Mischung der drei (?) gängigen Kompostwurmarten für die Stabilität in der Kiste sicherlich vorteilhaft sein dürfte, kann man sich ja vielleicht ergänzen und mittelfristig Würmer tauschen, um alle drei Arten zusammen zu bekommen.

Falls sich niemand findet, wär ich für Tipps dankbar, welche Wurmsorte für Anfänger geeignet ist. Ich vermute, dass es stark von der Fütterung abhängt, aber gibt es eine - ich sage mal - "tolerantere" Art, die mir Anfängerfehler eher verzeiht?
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 103
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Nachbar mit Wurmkiste in München gesucht (idealerweise Münchner Norden)

Beitrag von Wurmtraum » Fr 23. Aug 2019, 06:13

Hallo Johann,

herzlich willkommen im Forum. Hier wird dir auch geholfen :-)
Ich habe auch erst vor ca. 8 Wochen mit meinen Freunden begonnen.
Wohnen tu ich nicht in München sondern im Allgäu, also auch nicht in der unmittelbaren Nachbarschaft.

Meine ersten Freunde hab ich aus einem Angelladen, Dendros und Tauwürmer.
Die Tauwürmer waren für die Kiste nicht geeignet (was ich allerdings erst paar Tage später in Erfahrung gebracht habe :-( ) deshalb habe ich die dann in die Freiheit entlassen.
Als nächstes bekam ich einpaar Würmlein vom Komposthausen eines Arbeitskollegen.
Gesamt waren das aber immer noch zuwenig, für mich1
Ich bestellte 1000 Dendros welche auch alle heil angekommen sind.
Bisher klappt alles soweit ganz gut, bis auf so Kleinigkeiten mit denen auch andere zu kämpfen haben, wie: Maden in der Kiste, Flüchtlinge oder nur neugierige Wanderer?, Hanfmatten und Co.

Vielleicht kann dir eine/r der erfahrenen Züchter mehr über das Verhalten und Haltung der Wurmarten verraten.
Mich würde das auch interessieren.

Schöne Grüße
Wurmtraum
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 436
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Nachbar mit Wurmkiste in München gesucht (idealerweise Münchner Norden)

Beitrag von Wurmcolonia » Fr 23. Aug 2019, 11:52

Hallo Johann,

auch von mir ein herzliches (willkommen) hier im Forum.

Welche Kompostwürmer du am besten nimmst, kommt ein wenig darauf an, für welchen Zweck du sie einesetzen möchtest.

Eisenia hortensis = Dendrobena veneta, auch Riesenrotwürmer oder Dendros genannt, sind die größte der drei hiesigen Kompostwurmarten. Sie werden aufgrund ihrer Größe und weil sie im Gegensatz zu den Eisenia fetida (fetida oder foetida heißt übersetzt "die Stinkende"; sie sondern bei Stress einen stinkenden Schleim ab, den Fische wohl nicht mögen) nicht stinken, gerne zum Angeln genommen. Als größte der drei Wurmarten, die dritte Art sind die "Eiseni andrei", haben Dendros den größten Hunger, allerdings vermehren sie sich langsamer als die beiden anderen Arten. Die Dendros sind auch als neugierig und erkundungslustig bekannt, bleiben aber brav in der Farm, wenn man sie gut versorgt ;) :)X .

Ich habe Dendros und kann aus eigener Erfahrung nur über diese berichten. Über die beiden anderen Judelarten müssten dir deren Halter Auskunft geben.

Was die Mischung der Kompostwurmarten angeht, wird immer wieder berichtet, dass sich mit der Zeit eine Art durchsetzen wird, nämlich die, die mit den vorhandenen Gegebenheiten am besten zurecht kommt. Daher versendet Wurmwelten gerne einen Wurmmix.

Mit welcher Art Anfänger am besten zurecht kommen, kann ich dir leider nichts zu sagen. Ich weiß auch nicht, ob es diesbezüglich überhaupt Unterschiede gibt? :?:

Wurmige Grüße und bald ein schönes Wochenende
Wurmcolonia
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 103
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Nachbar mit Wurmkiste in München gesucht (idealerweise Münchner Norden)

Beitrag von Wurmtraum » Mi 28. Aug 2019, 06:02

@ Johann
ich glaub, den Schriftzeichen nach, kommt die Person auch nicht aus deiner Nachbarschaft.
Antworten