Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Themen rund ums biologische Gärtnern sind hier richtig. Auch Fragen um Wurmhumus werden hier beantwortet.
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 249
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Sophie0816 » Do 30. Jan 2020, 16:25

Hallo in die Runde.

Ich möchte mit unterschiedlichen Mittel die Mikrobiologie des Bodens, auf den kleinen Rasenstücken und Hecken vor unserem Mietshaus hier, fördern und dabei beobachten, wie und ob sich das auf den Pflanzenwuchs auswirkt.

20200106_151745.jpg

Die Details entstehen erst noch. Vorraussichtlich wird es drei Versuchsflächen geben, mit unterschiedlicher Behandlung. Start im Frühjahr.

Zur Zeit findet ein Kennenlernen der Beschaffenheit von Boden und Pflanzen statt.

Heute ein paar Fotos von dem, was dort wächst. Kennt ihr vielleicht diese Pflanzen und wisst, was sie über den Boden aussagen? Ob es sogenannte Anzeigerpflanzen sind, für den ph-Wert oder anderes?


20200130_150638.jpg
20200130_150648.jpg
20200130_150700.jpg
20200130_150724.jpg
20200130_150753.jpg
20200130_150804.jpg
20200130_150914.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 249
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Sophie0816 » Do 30. Jan 2020, 16:29

Ich war heute beim Fotos machen doch beeindruckt, was da alles wächst. Nicht nur Moos, wie ich dachte und ab und an gibt es sogar Grasbüschel. (ironie)

20200130_150841.jpg

Der Hausverwaltung habe ich erzählt, dass meine Maßnahmen vielleicht zu einem schönen Rasen führen. In 1-2 Jahren.
Ich hab jedoch keine Ahnung was passiert und bin sehr gespannt, was die Natur tun wird.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 622
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Trulllla » Do 30. Jan 2020, 21:18

Ich gebe mal meine Tipps ab, aber leider verschwinden die Bilder beim Zitieren.

Von oben nach unten: :
Herbstlöwenzahn? Nee. Ich stehe auf dem Schlauch.
Gänseblümchen. Geh hier mal auf "Bilder".
Hahnenfuß, ich vermute "Kriechender Hahnenfuß"
Wiesenschaumkraut
Noch mal Gänseblümchen? Ich meine, es wäre das gleiche wie etwas weiter oben.
Das nächste Bild: diese Pünktchen /vereinzelten Haare auf den Blättern sind ganz typisch für.... irgendwas. Ich komme gerade nicht drauf.
Zitronenmelisse.

Kriechender Hahnenfuß zeigt verdichteten Boden an.
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 249
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Sophie0816 » Fr 31. Jan 2020, 17:11

Danke Trulllla!
Da hab ich erstmal was zum stöbern.

Das Gänseblümchen, was du beim 5. Bild auch vermutest... die Blätter unterscheiden sich zum 2. Bild. Einmal oval und einmal eher rund. Wenn Blüten kommen, wird es wahrscheinlich einfacher zu sehen.
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 965
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Pfiffikus » Fr 31. Jan 2020, 19:54

Jetzt könnten wir so tun, als ob wir Ahnung von Pflanzennamen haben. Mache ich aber nicht. Bei Interesse bekommst Du von mir Dein Schmiertelefon zur Hand zu nehmen und die App "PlantNet" zu probieren. Damit fotografierst Du einige aussagekräftige Pflanzenteile und die künstliche Intelligenz findet heraus, was da wachsen könnte.


Pfiffikus,
der diese App sowohl im Garten, als auch bei Spaziergängen gern verwendet
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 249
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Sophie0816 » Fr 31. Jan 2020, 20:09

Danke für den Tip, Pfiffikus!
Diese App hatte ich sogar schon mal in Anwendung. Vielleicht probiere ich das nochmal.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 622
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Trulllla » Fr 31. Jan 2020, 22:35

Au ja, und dann schreib hier, was die App dazu sagt und ich sage dir, ob es stimmt. 😉
Die Blätter von den vermeintlichen Gänseblümchen sehen schon sehr fleischig aus. Bin gespannt, was die App meint.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 622
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Trulllla » So 2. Feb 2020, 00:23

So, jetzt hab ich’s:
Das auf dem ersten Bild (sind die Blätter behaart?) dürfte Ferkelkraut sein (Hypochaeris radicata)
Das auf dem zweiten Bild von unten dürfte die Kleine Braunelle (Prunella vulgaris) sein.
Benutzeravatar
Wurmcolonia
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 603
Registriert: Do 10. Mär 2016, 11:53
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Rheinland

Re: Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Wurmcolonia » So 2. Feb 2020, 11:50

Für die Bestimmung von Pflanzen benötigt man keine App und kann das deshalb auch auf einem ganz normalen PC erledigen. Man benötigt nur ein Foto, das man bei der Google-Bildersuche hochlädt und bekommt dann Vorschläge mit Fotos angezeigt, worum es sich handeln könnte. Entscheiden, worum es sich am ehesten handelt, muss man allerdings selbst. Dass eine App immer richtig liegt, ist aber ja auch nicht garantiert.
Kompostwürmer, die kleinen Meister des Recyclings.
Otto, der Kompostwurm, erzählt von seinem Leben in der Wurmkiste auf https://wurmcolonia.blogspot.de
Benutzeravatar
Sophie0816
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 249
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 13:11
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: Berlin

Re: Projekt - Förderung der Mikrobiologie im Boden

Beitrag von Sophie0816 » So 2. Feb 2020, 13:45

Pfiffikus hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 19:54
Jetzt könnten wir so tun, als ob wir Ahnung von Pflanzennamen haben.
Wir nicht. Ich glaube Trulllla aber schon. :D

Trulllla, deine Vorschläge sahen für mich alle stimmig aus. Außer die Minze. Da bin ich noch sicher, dass es ne Taubnessel ist.

Jetzt weiß ich, warum ich die App auch nicht lange auf dem Handy hatte. Zu mühselig. Ich frag lieber echte Menschen, mit echten Erfahrungen, als ne künstliche Bildervergleichintelligenz.

Zu dem evtl Gänseblümchen, hat sie als erstes den Frühlings-Ehrenpreis vorgeschlagen. Sieht mir jedoch nicht danach aus.
Beim Wiesenschaumkraut, hat sie zuerst Springschaumkraut vorgeschlagen.
Bei der Braunelle, dem kriechenden Hahnenfuß stimmt es überein.
Beim Ferkelkraut, sagt es Kahles Ferkelkraut.

Wurmcolonia hat geschrieben:
So 2. Feb 2020, 11:50
kann das deshalb auch auf einem ganz normalen PC erledigen. Man benötigt nur ein Foto, das man bei der Google-Bildersuche hochlädt und bekommt dann Vorschläge mit Fotos angezeigt,
Ach danke Wurmcolonia. Das wusste ich noch nicht, dass das auch am PC geht.
Antworten