Startprobleme deformierte Würmer

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Worma
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 215
Registriert: So 1. Jul 2018, 19:55
Wormery: Worm Works

Re: Startprobleme deformierte Würmer

Beitrag von Worma » Sa 23. Mai 2020, 14:41

Hallo Nalia,
ich hab mich an dem orientiert, was der Wurmmann als Tipp gegeben hat auf der Seite, die Trullla verlinkt hat. Nur den Hinweis, nach 14 Tagen jemand mal nachschauen zu lassen, habe ich bewusst ignoriert. Bevor jemand ohne Wurm-Erfahrung was an der Kiste macht, soll sie lieber noch eine Weile länger alleine klarkommen. Es war auch nie ein Problem, die Judels so gut versorgt alleine zu lassen. Sicher ist auch hilfreich, dass die Kiste im Keller steht, vor Regen geschützt ist und immer eine einigermaßen gleichmäßige Umgebungstemperatur hat.
Würmer in der Auffangbox hab ich ständig. Wenn ich Zeit habe (und dran denke :oops: ), schau ich etwa einmal im Monat danach. Da die Judels eigenständig von der unteren Ebene nach oben klettern können, war das noch nie ein Problem. Das größte Problem dabei war wohl, dass ich anfangs dachte, sie sollten dort nicht sein und es wäre ein Zeichen, dass irgendwas falsch läuft. Seit ich aber davon ausgehe, dass sie eben alle, wirklich alle Ebenen zum Aufenthalt nutzen, seh ich das entspannt.
Sonnige Grüße
Worma
SuMiXaN
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 154
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 15:52
Wormery: DIY Wormery

Re: Startprobleme deformierte Würmer

Beitrag von SuMiXaN » Sa 23. Mai 2020, 23:52

Hallo Nalia,

Ich habe meine Würmer bisher ein mal zwei Wochen alleine gelassen. Nach dem Urlaub habe ich keinerlei geflüchtete Würmer gefunden. Die Anleitung von Wurmwelten ist wirklich gut und ich bin mir sicher das 3-4 Wochen ebenfalls machbar sind. An Futter kann man genug Reserven bereit stellen. Natürlich nicht unmengen leicht faulende Küchenabfälle aber zb. Zeitungspapier oder Wellpappe.
In meinem Fall hatte sich die Feuchtigkeit nach zwei Wochen erhöht und das Substrat ist matschig geworden. Bei längerer Abwesenheit würde ich einer Aufsichtsperson erklären wie die Feuchtigkeit sein sollte und was man tun kann um diese gut zu regulieren. Im Zweifelsfall kann man ja auch anrufen. Die Fütterung und generelle Versorgung würde ich keinem Neuling ohne Vorkenntnisse anvertrauen.

Gruß
SuMiXaN

P.S: Es handelte sich um einen Urlaub im Herbst, die Würmer sind an ihrem normalem Standort in der Wohnung geblieben. Bei den letzten Sommern die wir hatten, würde ich das so nicht riskieren. Da hätte ich einen kühlen Kellerstandort vorgezogen.
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 234
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Startprobleme deformierte Würmer

Beitrag von Wuseline » So 24. Mai 2020, 12:49

Bei meiner Wurmbox ist in der Auffangtee Ebene eine Schräge, da können sie allein hoch ( Lombrico von Wurmwelten). Ich sehe es entspannt, alles ist gut, solang nicht viele abhauen, sie dürfen sich aufhalten wo sie wollen.
Ettwa alle 6-8 Wochen, wenn der Wurmtee erdiger wird, schaufel ich den Schlick wieder in die oberste Etage samt Würmer, spritz es aus im Garten und setz es wieder zusammen.
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 231
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: Startprobleme deformierte Würmer

Beitrag von Wurmtraum » Mo 25. Mai 2020, 04:50

So ähnlich mach ich es auch mit meinen Boxen.
Alle paar Wochen reicht völlig aus.
Ich hab in der Mitte der Wurmtee-Etage einen Hügel aus Kokossubstrat welcher bis an den Boden der nächsten Etage geht und ist somit die Verbindung nach oben.
Manche Würmer lieben die Nässe und kriechen immer wieder ganz runter.
Am Anfang waren sehr viele in der Auffangbox. Jetzt sind es nur noch einzelne die zum baden gehen.
Antworten