[Anfänger] Wurmkiste Mineral-Mix und Futtererde

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Antworten
LustigePerson
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Apr 2020, 20:14
Wormery: DIY Wormery

[Anfänger] Wurmkiste Mineral-Mix und Futtererde

Beitrag von LustigePerson » Di 28. Apr 2020, 15:29

Hallo,

ich habe gerade meine erste eigene Wurmfarm gestartet. Gebaut aus Euroboxen (40 x 30 x 12 cm), unten eine zum Wasser auffangen mit Ablasshahn. Ich habe mir zum Starten das Wurmkisten Rettungs Set besorgt und aus Kokosblock, Futtererde, etwas Mineralmix und einer Prise Kalk eine Mischung hergestellt und die Würmer eingesetzt. Unten drunter noch ein bisschen Papier und oben auf die Hanfmatte.

Es läuft soweit ganz gut, oben drauf liegt die Hanfmatte in der sich die Würmer hauptsächlich aufhalten. Ist das Ok so? Die Matte sieht nach 2 Wochen schon sehr "aufgelockert" aus. Mittlerweile gehen sie aber auch schon an die (sehr wenigen) Gemüse und Teereste.

Ein paar Fragen habe ich aber noch.
1. Wie stark muss die ganze Farm belüftet sein? Jede Ebene hat 35 Löcher á 6 mm und im Deckel sind es 83 x 2 mm große Löcher. Soll ich am BEsten für die Durchlüftung in der unteren Ebene auch noch kleine Löcher bohren? Dort läuft ja nur das Wasser rein, Würmer kommen dort nicht hin da ich ein Fliegengitter dazwischen habe.

2. Ich habe rote Milben in der Box, diese bleiben aber wohl auch drin, das sollte kein Problem sein wenn ich das hier im Forum richtig recherchirt habe, oder?

3. Wozu dient die Futtererde? Benötige ich die in der Wurmfarm wirklich auf Dauer? Und ist es auch Möglich Mineralmix und Kalk aus dem baumarkt zu nehmen? Der ist bei mir gegenüber und auch wenn ich wurmwelten gerne unterstütze erschient es mir schon ökologischer/ökonomischer dort zu kaufen. Wie häufig gebt ihr überhaupt, Futtererde, Mineralmix und Kalk dazu?

4. PH Messstreifen agb es leider gerade keine, die werden hoffentlich bald noch nachgeliefert. Wie wichitg ist hier die Kontrolle?

Für ein bisschen Input wäre ich dankbar auch wenn ich schon viel im Forum gelesen habe.
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 231
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: [Anfänger] Wurmkiste Mineral-Mix und Futtererde

Beitrag von Wurmtraum » Mi 29. Apr 2020, 05:55

Guten Tag LustigePerson,

ein herzliches Willkommen hier im Forum (willkommen) .
1. Wie stark muss die ganze Farm belüftet sein? Jede Ebene hat 35 Löcher á 6 mm und im Deckel sind es 83 x 2 mm große Löcher. Soll ich am BEsten für die Durchlüftung in der unteren Ebene auch noch kleine Löcher bohren? Dort läuft ja nur das Wasser rein, Würmer kommen dort nicht hin da ich ein Fliegengitter dazwischen habe.
Ich habe in der Auffangwanne keine Löcher für die Belüftung rein gemacht. Bisher ist das so gegangen.
2. Ich habe rote Milben in der Box, diese bleiben aber wohl auch drin, das sollte kein Problem sein wenn ich das hier im Forum richtig recherchirt habe, oder?
Mit roten Milben wäre ich vorsichtig. Bin mir nicht ganz sicher ob die nicht ganz ungefährlich für die Wurmkiste sind, bei Geflügel (z.B Hühner) können diese jedenfalls Schaden anrichten. Schau mal nochmal genau nach ob die Milben nicht eher bräunlich sind dann sind die Milben Wurmkistentauglich.
3. Wozu dient die Futtererde? Benötige ich die in der Wurmfarm wirklich auf Dauer? Und ist es auch Möglich Mineralmix und Kalk aus dem baumarkt zu nehmen? Der ist bei mir gegenüber und auch wenn ich wurmwelten gerne unterstütze erschient es mir schon ökologischer/ökonomischer dort zu kaufen. Wie häufig gebt ihr überhaupt, Futtererde, Mineralmix und Kalk dazu?
Die Futtererde ist, denke ich, eher zum Start angedacht. Diese braucht man später dann nicht mehr.
Den Mineralmix, eine Spezialmischung welche nur über den Wurmwelten-Shop bekommst. Genial die Pellets werden aber auch allerliebst von Enchyträen (willkommene Mitbewohner in den Wurmkisten wenn sie nicht überhand nehmen) verspeist.
Kalk in Pulverform verwende ich auch aus dem Gartencenter. Ich gebe wöchentlich einen gestrichenen Esslöffel voll wie Puderzucker verteilt oben über das Futter verstreut.
Weitere Wurmleckereien sind: zu Mehl vermahlene trockene Eierschalen, staubfeiner Sand und Urgesteinsmehl. Auch von diesen Mineralien gebe ich abwechslungsweise einen Esslöffel oben über das Futter.

Die anderen Forenmitglieder welche schon länger mit der Wurmzucht beschäftigt sind haben auch viele gute Tipps
LustigePerson
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Apr 2020, 20:14
Wormery: DIY Wormery

Re: [Anfänger] Wurmkiste Mineral-Mix und Futtererde

Beitrag von LustigePerson » Mi 29. Apr 2020, 18:54

Danke @wurmtraum, das klingt ja schon mal gut und hilft mir. Wegten der Milben schaue ich noch mal, die sind halt wirklich sehr, sehr klein ;)

Was mich etwas wundert: Seit heute, Farm erst seit 2 Wochen da, lässts ich die Hanfmatte kaum noch anheben, da Sie stellenweise schon völlig zerfressen ist. Hatte Sie Anfangs aber auch z.T. von oben befeuchtet, vermutlich war sie einfach zu lecker. Ich hoffe ja mal nicht dass ich alle 3 Wochen eine neue besorgen muss, oder?
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 126
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: [Anfänger] Wurmkiste Mineral-Mix und Futtererde

Beitrag von Stadtfarmerin » Mi 29. Apr 2020, 21:05

Halli Hallo und auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum!

Ja die Hanfmatte, die wird glaub ich von allen Kompostwürmern heiß geliebt. Wenn die aufgefressen ist, kannst du deinen Würmern eine neue spendieren, oder alternativ einfach ein ausgedientes Handtuch, natürlich gewaschen. Das mögen die auch ganz gerne.
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Wurmtraum
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 231
Registriert: Sa 22. Jun 2019, 18:28
Wormery: DIY Wormery

Re: [Anfänger] Wurmkiste Mineral-Mix und Futtererde

Beitrag von Wurmtraum » Do 30. Apr 2020, 05:33

Es gibt ein Thema über Hanfmatte und Co.
Schau da mal rein. Hier wurden von anderen Forenmitglieder Erfarhrungen auch mit anderen Abdeckmaterialien genannt.
Antworten