Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Gibt es Probleme in der Wurmfarm? Möchtest Du Deine Can-o-Worms verbessern oder Dein Wurm Cafe säubern? Hier gibt es Tips und Fragen auf häufige Antworten!
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 126
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Stadtfarmerin » So 3. Mai 2020, 10:38

Hallo Wurmfreunde,

ich bräuchte euren Rat. Ich habe mir neulich ein 3er Set dieser tranparenten Plastikkisten gekauft mit jeweils 70 Liter Inhalt:

https://www.amazon.de/3er-Set-Aufbewahr ... +70&sr=8-5

Nun habe ich eine davon übrig und frage mich, ob ich daraus eine kleine Wurmfarm basteln könnte? Würde das gehen? Und wenn ja, wie?
Zuletzt geändert von Stadtfarmerin am So 3. Mai 2020, 15:51, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 923
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Pfiffikus » So 3. Mai 2020, 12:27

Hallo Christina,

von mir ein klares "kommt drauf an".

Zu welchem Zweck möchtest Du die Würmer züchten? Bekanntlich gibt es dafür drei verschiedene Motivationen, warum sich Leute hier eine Wurmfarm anlegen.
  1. Entsorgung von Küchenabfällen.
  2. Produktion von guter Wurmerde
  3. Produktion von Würmern
Für a. und b. wäre die Kiste nahezu ungeeignet. Allenfalls könntest Du sie irgendwie verschnippeln. Schade drum.

Für c. wäre die Kiste ganz gut geeignet. Wie ich mich richtig erinnere, brauchst Du ja hin und wieder mal einige Futtertiere.


Pfiffikus,
der seine Dendrobenas ganz ähnlich züchtet
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 126
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Stadtfarmerin » So 3. Mai 2020, 15:56

Hallo Pfiffikus,

danke für deine schnelle Antwort!

Also ja, Würmer zu züchten wäre eine feine Sache, meine Fische würden sich freuen!

Wie stelle ich das jetzt am besten an in der Kiste?
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 923
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Pfiffikus » Mo 4. Mai 2020, 01:21

Hallo Christina,
Stadtfarmerin hat geschrieben:
So 3. Mai 2020, 15:56
Wie stelle ich das jetzt am besten an in der Kiste?
in meinem Falle habe ich es so gelöst:
Klick
Es geht aber sicherlich auch anders.


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass Dir beim Rezept auf der letzten Seite das Herz am höchsten schlagen wird
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 126
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Stadtfarmerin » Mo 4. Mai 2020, 07:37

@Pfiffikus, das ist eine gute Anleitung, danke! Und ja, das Rezept auf der letzten Seite (Mehlwurmkot) hab ich hier ja auch frei Haus. Meine Würmer stürzen sich da auch immer regelrecht drauf.

Ein paar Fragen habe ich dennoch:

Gehen nur Dendros oder auch die anderen Kompostwürmer? Ich habe mit meinem Lombrico-Wurmfarm Set vor einem Jahr eine Mischung von verschiedenen Kompostwürmern bekommen und hätte von denen jetzt einfach eine Runde in die neue Kiste umsiedeln wollen. Geht das?

Dann zur Kiste selbst: meine ist ja transparent, denkst du das ist ein Problem? Ich frag mich das weil die Würmer ja eher lichtscheu sind. Ich würde die Kiste aber auch unter einen Tisch in einer schattigen Ecke des Kellerraums stellen.

Dann sind deine Kisten ja auch etwa so hoch wie tief. Meine ist aber viel höher. Könnte das im unteren Bereich zu Sauerstoffproblemen führen?

Deine Kisten sind oben offen. Hast du keine Probleme mit Trauermücken etc.?

Das Elixier, was du auf die Außenränder gibst, was ist das? Scheint sehr wirkungsvoll gegen Wurmflucht zu helfen!
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 923
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Pfiffikus » Mo 4. Mai 2020, 08:46

Stadtfarmerin hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 07:37
Gehen nur Dendros oder auch die anderen Kompostwürmer?
Da habe ich keine Erfahrungen mit anderen Arten, auch keine negativen.

Dendrobena sind da eingezogen, weil diese größer sind als die Stinkies aus dem Stapel im Nachbarraum. Die lassen sich besser als Leckerlies nutzen.

Stadtfarmerin hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 07:37
Dann zur Kiste selbst: meine ist ja transparent, denkst du das ist ein Problem?
Wirst wahrscheinlich nur wenige Würmer auf der Sonnenseite durch die Wand beobachten können. Die Speisereste an der Wand werden dann eben nachts vernascht. Ansonsten ziehen sie sich 2 cm von der Wand zurück und haben ihre Dunkelheit. Als Problem sehe ich das nicht an.

Stadtfarmerin hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 07:37
Dann sind deine Kisten ja auch etwa so hoch wie tief. Meine ist aber viel höher. Könnte das im unteren Bereich zu Sauerstoffproblemen führen?
Sauerstoffprobleme halte ich bei dieser Art Hälterung für ausgeschlossen. Die Würmer haben immer die Möglichkeit, sich oberflächennah aufzuhalten und dort gibt es immer reichlich Sauerstoff. Genau deshalb verzichten wir ja auf einen Deckel. Selbst in der Tiefe würden sie bei mir Luft zwischen den Schalen vorfinden.

Stadtfarmerin hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 07:37
Deine Kisten sind oben offen. Hast du keine Probleme mit Trauermücken etc.?
Wenn man nicht aufpasst, freuen sich die Essigfliegen. Deshalb bekommen die Dendrobena kein Obst oder andere Sachen, die denen schmecken könnten. Rutscht dennoch etwas Falsches durch, wird das eben mit einem Algenbatzen abgedeckt.

Stadtfarmerin hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 07:37
Das Elixier, was du auf die Außenränder gibst, was ist das?
Das habe ich 2014 zur Kommunikation mit den Würmern entwickelt und hier einmal vorgestellt. Nur dadurch erscheint es mir möglich, die Würmer in offenen Kisten zu hältern. Noch nie ist ein Wurm aus diesen Kisten entfleucht.



Pfiffikus,
der den Rand seiner beiden Kisten erst nach einem anderthalben Jahr erneut behandelt hat
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 126
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Stadtfarmerin » Mo 4. Mai 2020, 13:28

So, ich habe nun mal einen kleinen Test gemacht, ob meine Aquarienfische (kleine Bärblinge, Kärpflinge, Grundeln, Lebendgebärende und Welse) die Kompostwürmer überhaupt mögen. Dafür habe ich einen jungendlichen Wurm aus meiner Wurmfarm ausgesucht, ca. 3 cm lang und keine Ahnung welche "Rasse" das war. Die Fische waren begeistert, natürlich hatte ich ihnen den Wurm entsprechend "maulgerecht" zerkleinert angeboten. Also von daher würde sich so eine Zucht schon lohnen.

Dann habe ich noch ein Elixier hergestellt, danke fürs Rezept! Das Salz hat sich schon gut im Essig aufgelöst.

Als ich deinen Denro-Zuchtbericht durchgelesen und die Fotos dazu gesehen hab, fiel mir ein dass ich auch noch so eine schwarze Maurerkiste ungenutzt im Keller rumstehen habe. Vielleicht nehme ich die anstatt der transparenten Kiste, wenn ich eh keinen Deckel brauche. Sie ist ungefähr halb so hoch wie die transparente, hat dafür aber eine größere Grundfläche. Ich glaub 40 Liter Inhalt.
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 923
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Pfiffikus » Mo 4. Mai 2020, 14:19

Hallo Christina,

Hoffentlich hast Du genügend Nussschalen griffbereit!

Nimm beide Kisten! Es kann immer mal eine abschmieren, auch wenn es mir noch nicht passiert ist.


Pfiffikus,
bei dem die eine Kiste jeweils das Backup für die jeweils andere Kiste ist
Benutzeravatar
Stadtfarmerin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 126
Registriert: Do 20. Jun 2019, 08:47
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Süd-West

Re: Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Stadtfarmerin » Mo 4. Mai 2020, 14:28

Hallo Pfiffikus,

Nussschalen, stimmt! Ich habe sogar noch eine gute halbe Tüte Walnüsse hier, die schon länger darauf wartet geknackt zu werden.
Viele Grüße
Christina
Benutzeravatar
Wurmofant
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 33
Registriert: So 22. Dez 2019, 17:21
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Bayern

Re: Wurmfarm in dieser Kiste machbar?

Beitrag von Wurmofant » Mo 4. Mai 2020, 20:48

Pfiffikus hat geschrieben:
Mo 4. Mai 2020, 01:21
in meinem Falle habe ich es so gelöst:
Klick
Es geht aber sicherlich auch anders.
Ich habe mir die Bilder auch angesehen und mir fällt auf, dass bei dir sehr viele Würmer auf der Oberfläche aktiv sind. Wenn ich in meine Farm kuck, ist kein einziger zu sehen, ich höre nur ein Schmatzen. Wie kommt das?
Ich habe wie du seit langem keinen Deckel mehr auf der Farm? Ist dein Keller absolut finster? Meine Box steht im Bad, da ist es nie absolut dunkel, nicht mal nachts. Ich hab da so eine integrierte 0,3Watt Nachtlichtfunzel in der Deckenlampe die dauerhaft leuchtet - wie schwaches Mondlicht. Ist es das?

Wurmofant, der seit einem halben Jahr nur noch Orangen, Zitronen und Zwiebeln in die Biotonne geworfen hat, aber dessen Gefrierfach so langsam aus allen Nähten platzt, weil die Würmer noch nicht schnell genug fressen (irre)
Denk nicht mal an Flucht (bat)
Antworten