Kugelmilben?

Kompostwürmer für den Garten oder als Futtertier? Fragen zu den Spezies: Eisenia foetida, Dendrobaena veneta oder doch ein Regenwurm (Lumbricus terrestris) ? Dann bist Du hier richtig!
Antworten
Wurmhotelier
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22. Mai 2020, 16:29
Wormery: DIY Wormery

Kugelmilben?

Beitrag von Wurmhotelier » Fr 22. Mai 2020, 18:53

Hallo zusammen, ich bin der Neue. ;)

Ich bin seit Mitte April stolzer Besitzer eines selbstgebauten Wurmhotels (2 Maurertröge á 60 L), in denen sich 500 Würmer tummeln.

Heute haben wir zum ersten Mal zwei verrtocknete geflüchtete Würmer gefunden, und deutlich mehr als sonst waren an der Oberfläche als sonst. Auch riecht der Inhalt zum ersten Mal überhaupt etwas säuerlich bis leicht vergammelt.

Beim Prüfen habe ich dann auf einem Blatt etwas gefunden, das ich erst für Wurmgelege hielt: kleine Cluster (Ø ca. 1cm) mit etwas, von dem ich annahm dass es Eier sind (ca. 1mm große Gebilde mit je einem schwarzen Pünktchen drin).

Bild

Allerdings haben diese "Eier" Beinchen und bewegen sich.

Bild

Vielleicht sieht man hier die Beine deutlicher:

Bild

Nachtrag: Das Video.

https://i.imgur.com/ACat40D.mp4


Zusaztzinfos:

Ich füttere den Mineralmix von Wurmwelten zu und habe auch eine Hanfmatte drinliegen (die erste, und die ist inzwischen so durchfressen, dass ich sie zum Futter drunter legen nicht mehr anheben kann ohne dass sie auseinanderfällt.

Die Erde / das Substrat in der Kiste ist feucht bis nass, allerdings läuft so gut wie kein Wurmtee in die untere Wanne. Da die ineinandergestepelten Mörteltröge nicht ganz luftdicht sind, verdunstet das Bisschen vermutlich, bevor sich da nennswert was ansammeln kann. Auf jeden Fall bin ich mir relativ sicher, dass die Feuchtigkeit in im "Hotel" i.O. ist.

Vor ein paar Tagen habe ich eine Handvoll welke, vom Beet aufgeklaubte Salatblätter reingelegt. Evtl. hab ich mir die kleinen kugeligen Viecher dort eingefangen. Möglicherweise war übrigens hier und da auch ein Rukolablatt dabei - ist Rukola Würmern zu scharf...?

Außerdem in der Kiste gelandet: Bananenschalen, Kaffeesatz und ungefärbter Eierschalenkarton (beides in Maßen), Apfelschalen und -strünke - alles erst eingefroren und dann aufgetaut, damit die Zellwände schonmal aufgebrochen werden und das ganze schneller "verdaulich" ist.

Vor ein paar Tagen dann zum ersten Mal versuchsweise ein Paprikastrunk (auf dem Video zu sehen) und Erdbeerstrünke, von denen das restliche Erdbeerfruchtfleisch inzwischen weg ist (entweder verrottet das innerhalb von 2 Tagen oder es hat den Judels geschmeckt), die grünen Blütenblätter an den Erdbeerstrünken müssen aber wohl erstmal weiter verrotten, bis sie interessant werden. Denke ich zumindest...

Also zwei Probleme/Fragen an euch:
1) Zum ersten Mal seit Besiedelung vor einem reichlichen Monat zwei Wurmflüchtlinge (m.E. nicht so wahnsinnig bedenklich), dafür aber überdurchschnitlich viele Würmer an der Oberfläche - für mich als Neuling sieht das so aus, als würde sie sich gerade nicht wohl fühlen.

2) Die kleinen kugeligen Viecher, die ich zum ersten Mal überhaupt wahrgenommen habe - und dann gleich in recht großer Zahl. Weiß jemand anhand der Bilder, was das für Tierchen sind - und sind die harmlos?

Schonmal vielen Dank vorab! :)

Nachtrag:
Jetzt wo ich einen aktivierten Account habe, kann ich auch verlinkte Bilder sehen. Das hier sieht meinen Viechern recht ähnlich...
SuMiXaN
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 154
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 15:52
Wormery: DIY Wormery

Re: Kugelmilben?

Beitrag von SuMiXaN » Fr 22. Mai 2020, 21:11

Hallo Wurmhotelier,

Ich geh stark von Kugelmilben aus. Sie sind harmlos und helfen beim Zersetzen von Futter. An deine Würmer gehen die, wie in dem verlinktem Thread schon beschrieben, nicht. Auf den Bildern im Thread sind definitiv angeschlagene und sterbende Würmer zu sehen welche von den Kugelmilben verzehrt werden. Damit halten sie die Farm im Gleichgewicht.
Kugelmilben sind ein interessantes Phänomen in Wurmkisten. Sie kommen manchmal in Massen, dann sind wieder kaum/keine zu sehen. Sie scheinen sich besonders gerne auf proteinreiche Nahrung zu stürzen. In seltenen Fällen können sie zur Plage werden und den Würmern wichtige Nährstoffe wegnehmen. Davon geh aber ersteinmal nicht aus! Ein Anzeichen für eine Plage wäre z.B das deine Würmer immer dünner werden und die Milben zu tausenden den Mineralmix belagern.

Zwei Ausbrecher in all der Zeit sind wirklich nicht viel für den Start einer Wurmkiste. Anhand deiner Beschreibung könnte es sein das zu viel gefüttert wurde bzw. auf Grund von hoher Feuchtigkeit mehr Futter zersetzt als verspiesen wird. Schau mal etwas tiefer im Substrat (vorsichtig eine Hand unter dem Futter entnehmen) ob es dort noch schlimmer stinkt. Sofern es tatsächlich nur die oberste Schicht ist welche "müffelt" kannst du einen Futterstop einlegen und ein bisschen trockenes Material (z.B Wellpappe, Eierschaltenkarton) untermischen. Dann abwarten, schaun was passiert und sofern das Futter langsam verschwindet kannst du wieder nachlegen.
Für den Fall das du auf wirklich stinkende Stellen stößt, entferne diese am besten. Sonst wie oben beschrieben.
Eine junge Farm mit 500 Würmern ist anfällig für zu viel rottendem Material und kann langsam aber stetig kippen. Im Laufe der Zeit wird sich die Wurmdichte erhöhen und damit wird es einfacher eine gute Balance zu halten.

Ich wünsch dir viel Erfolg mit deiner Wurmkiste und bei weiteren Fragen werden dir hier sicher zahlreiche begeisterte Wurmeltern zur Seite stehen.

Gruß
SuMiXaN

P.S: Hier mal ein Bild von paarenden Würmern (sollten Dendrobena sein) und ihren Kokons.
dendrobena-mit-kokon.jpg
Am Anfang sind die Kokons hellgrün und werden immer dunkler bis sie schließlich richtig braun sind und der Nachwuchs schlüpft.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wurmhotelier
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Fr 22. Mai 2020, 16:29
Wormery: DIY Wormery

Re: Kugelmilben?

Beitrag von Wurmhotelier » Fr 22. Mai 2020, 21:17

Danke für die Antwort, das nimmt mir ein paar Sorgen. :)

Ich habe diese Woche tatsächlich ein bisschen mehr als sonst gefüttert - also bekommt die Bande jetzt erstmal eine Diät.
Antworten