Die meisten Menschen hätten gerne einen Garten, aber entweder fehlt ihnen die Zeit oder sie wissen nicht, wie sie ihn schön gestalten können. Wenn du in eine dieser beiden Kategorien fällst, hast du Glück, denn wir haben 4 einfache Tipps für dich, wie du deinen Garten toll aussehen lassen kannst.

Blumen für Farbe im Garten hinzufügen

Blumen in einem Garten sind eine einfache Möglichkeit, Farbe und Struktur in jeden Außenbereich zu bringen. Ob groß oder klein, in Beeten, an Wegen oder in Kübeln gepflanzt, können sie mit ihren leuchtenden Farben in Rosa, Lila, Gelb und Weiß die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Garten

Blumen sind nicht nur ästhetisch ansprechend und belebend, sondern ziehen auch wichtige Bestäuber wie Kolibris, Schmetterlinge und Bienen an, die für das Wachstum anderer essbarer Pflanzen notwendig sind.

Wenn man Blumen pflanzt, die das ganze Jahr über zu verschiedenen Zeiten blühen, erhält man vom frühen Frühling bis zum Spätherbst eine ständig wechselnde Vielfalt an Blüten. Mit ein wenig Mühe und Recherche sollte es bei der riesigen Auswahl an Blumen, die es heute gibt, ein Leichtes sein, Farbe in den eigenen Garten zu bringen.

Einen Gemüsegarten anlegen

Der Anbau von eigenem Gemüse im Garten ist eine gute Möglichkeit, Plastikmüll zu reduzieren und frische, chemiefreie Produkte zu essen. Außerdem kannst Du damit auf lange Sicht sogar Geld sparen! Mit ein wenig Vorbereitung und Planung kannst Du einen schönen Gemüsegarten anlegen, der Dir eine außergewöhnliche Frische und einen guten Geschmack bietet.

Beginne mit der Auswahl des Standorts, der viel Sonne abbekommt und in der Nähe von Wasser liegt. Entscheide dann, welche Gemüsesorten für das Klima an Ihrem Wohnort geeignet sind. Sobald Du die Samen oder Startpflanzen ausgewählt hast, die diese Kriterien erfüllen, bereite den Boden vor dem Einpflanzen sorgfältig vor. Gebe bei Bedarf Dünger hinzu und achte darauf, dass Du die Pflanzen auch an heißen Sommertagen regelmäßig gießt.

Vergesse nicht, die Setzlinge auszudünnen oder ausreichend Platz zu schaffen, um die reifen Pflanzen voneinander zu trennen – dies fördert ein gesundes Wachstum, wenn sie ausgewachsen sind. Mit ein wenig Mühe und Zeit wird Dein Gemüsegarten schon bald die üppigen Früchte (oder Gemüse!) Deiner Arbeit tragen!

Mit Pflastersteinen und Steinen Wege anlegen

Die Anlage von Wegen mit Pflastersteinen und Steinen ist eine attraktive Gestaltungsmöglichkeit für jede Landschaft. Sie ermöglichen eine optisch ansprechende Mischung aus verschiedenen Texturen, die ein naturalistisches Aussehen erzeugen.

Die Rasenkanten sollten mit einer Beeteinfassung gesichert werden, um zu verhindern, dass Gras in den Weg hineinwächst, so dass er definiert und schön bleibt und ein Gefühl von Ausgewogenheit und Ordnung in die Außenanlage bringt. Pflastersteine sind langlebig und relativ erschwinglich, was sie zur bevorzugten Wahl macht, wenn es darum geht, solche Wege anzulegen. Außerdem lässt sich mit ihrer Vielfalt leicht und schnell ein einzigartiges Muster erstellen, so dass diese Art von Wegen perfekt für alle ist, die bei der Gestaltung ihres Gartens Charme und Zweckmäßigkeit suchen.

Installiere ein Wasserspiel

Ein Wasserspiel in Deinem Garten kann Charme und Schönheit verleihen. Ob es sich um einen Zierteich oder einen Springbrunnen handelt, er wird jeden Außenbereich in eine ruhige Oase verwandeln. Beginne damit, den perfekten Platz für das Wasserspiel zu finden und bestimme dann, welche Art von Pflanzen und Fischen Du in den Teich setzen möchtest.

Fazit

Die Gestaltung eines schönen Gartens muss nicht schwierig sein. Mit sorgfältiger Planung, durchdachten Gestaltungsideen und den richtigen Materialien kannst Du einen atemberaubenden Außenbereich schaffen, der sowohl funktional als auch optisch ansprechend ist. Ganz gleich, ob Du mit kleinen Blumenbeeten beginnen oder Dich mit Wasserspielen ins Zeug legen willst, es gibt viele Möglichkeiten, einen einladenden und friedlichen Garten zu gestalten!


Du willst noch mehr spannende Infos zum Thema Kompostieren?

Melde dich jetzt kostenfrei für unseren Newsletter an.

Nadine

Über den Autor

Nadine ist seit 2019 bei Wurmwelten tätig. Seitdem beschäftigt sie sich intensiv mit den Themen Kompostwürmer und Kompostierung. Ihre Lieblingswurmfarm ist die WormWorks, da diese auch für kleine Singlehaushalte genutzt werden kann. Damit kann jeder kompostieren!


Das könnte dir auch gefallen

Das geheime tun der Würmer

Das geheime tun der Würmer
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wurmkisten, Kompostwürmer, Bokashi Eimer uvm. im Wurmshop