Einen Komposthaufen anlegen

1. Schritt

Wählen Sie einen Behälter oder Platz Ihrer Wahl. Je grösser der Behälter ist, desto besser läuft der Kompostvorgang ab. Dabei sollte eine Höhe von 1m nicht überschritten werden. Der Behälter oder die Seiten des Komposthaufens sollten Öffnungen haben, so dass Sauerstoff in den Kompost gelangen kann. Der Boden des Behälters sollte offen sein, so dass Bodenlebewesen Zugang zum Kompost haben und helfen können diesen zu zerkleinern. Hier finden Sie eine kleine Auswahl bewährter Komposter.

Die unterste Schicht besteht am ...

Weiter...

Regenwurm Arbeitsmaterial

Wir auf Wurmwelten sind immer wieder begeistert wie junge Menschen auf Regenwürmer reagieren. „Ihhh“ bekommen wir da weitaus seltener zu hören, als man erwarten würde. Das ist auch gut so, ist doch der Regenwurm und der Komposthaufen ein sehr dankbares Studien-Objekt.

Wir haben einige Experimente und Hintergrundinformationen zusammengestellt, die Ihnen helfen können, den Unterricht vorzubereiten. Viele der Texte sind für Lehrkräfte frei zu benutzen. Alle von Wurmwelten.de erstellten Texte sind für alle Lehrkräfte und Institutionen frei zur Verfügung gestellt.*

Unsere Klassenzimmer ...

Weiter...

Rasen natürlich auflockern

Wie lockere ich meinen Rasen auf?

Ein zu schwerer Boden entsteht durch verschiedene Faktoren. Ein hoher Lehm oder Tonanteil, ein Verdichten der Bodenkrume (die oberen 20cm) durch Bearbeitung oder Bauarbeiten oder das urbar machen einer neuen Fläche können alle Gründe sein um den Boden verbessern zu wollen.

Bei schwer bearbeitbaren Lehm- oder Tonböden kann auch der Naturgärtner nicht auf den zupackenden Spaten verzichten. Meist, jedoch reicht ein vorsichtiges Vorgehen um den Boden nachhaltig zu verbessern.

Zuerst muss man wissen, dass wenn man den ...

Weiter...

Kompostwürmer als Angelköder

AngelköderDie Diskussion um den besten Angelköder ist wahrscheinlich so alt wie der der Sport selber.

Wie auch immer, lebende Köder haben den Vorteil das Sie sich bewegen und riechen. Gerade in Gewässern, die durch zu viele Angler regelrecht “verblinkert” sind, lohnen althergebrachte Angeltechniken. Während viele Petrijünger sich auf jede Neuerung im Katalog stürzen, bringen doch gerade die klassischen Methoden die besten Erfolge. Neben der “Wiederentdeckung” vom Brot und Mais für die Stipper, ist ...

Weiter...

Wie viele Kompostwürmer soll ich in meinen Komposthaufen setzen?

Man kann Kompostwürmer von Frühling bis Herbst in einem Komposter geben in dem mindestens eine 30cm Höhe Schicht mit Kompost vorhanden ist. Der Komposter sollte direkten Bodenkontakt haben, aber am besten mit einem Mäusegitter vor Maulwürfen und Spitzmäusen geschützt sein.

Kompostwürmer sind recht klein (1000 Exemplare sind etwa 400gr oder 2 Handvoll) und verlieren sich recht schnell in einem Komposthaufen. Damit eine optimale Fortpflanzung erreicht wird, ist eine gewisse Mindestdichte sinnvoll.

Für Standard Latten Komposter (und auch Thermokomposter) in der Größe 250-380L ...

Weiter...

Was sind eigentlich Wurmkisten?

Mit einer Wurmkiste können Sie ohne viel Mühe Küchenabfälle in Kompost verwandeln. Ein Garten ist nicht nötig. Dazu wird eine hohe Dichte an Kompostwürmern benutz um diese Abfälle aufzufressen. Kompostwürmer (Eisenia) sind spezielle Regenwürmer, die sich auf das schnelle Verwerten von organischem Abfall spezialisiert haben.

Wurmfarmen (auch Wurmkisten genannt) sind sehr pflegeleicht, nehmen kaum Platz weg und riechen bei richtiger Handhabung wie der Boden des Regenwaldes. Unsere Wurmfarmen sind geschlossen und so hygienisch, dass man sie auch sehr gut ...

Weiter...

Regenwürmer

Der große englische Naturforscher und Begründer der Evolutionstheorie, Charles Darwin, studierte mit großer Sorgfalt und naturwissenschaftlicher Gründlichkeit Wesen und Verhalten der Regenwürmer und veröffentlichte seine Erkenntnisse 1881 in dem Buch „Die Bildung der Ackererde durch die Thätigkeit der Würmer“. Er erkannte damit als erster den wahren Wert der Würmer für die Humusbildung, räumte mit z.T. recht abstrusen Vorstellungen der Vergangenheit auf, konnte aber dennoch nichts dazu beitragen, dass sein Wissen landwirtschaftliche Konsequenzen zeitigte.

Bereits Platon und Aristoteles wussten um die Bedeutung ...

Weiter...

Wurmhumus Anleitung

„Langfristig ökologisch düngen“

Wurmhumus:
• Enthält viele pflanzenverfügbare Nährstoffe.
• Die Kieselsäureanteile stärkt die Außenhaut der Pflanzen und vergrault Läuse
• Hilft kranken Pflanzen mit antibakteriell wirkenden Stoffen
• Fördert das Wurzelwachstum und führt so zu besseren Erträgen
• Ton-Humus-Komplexe halten Wasser und Nährstoffe stärker fest als Naturboden
• Verbessert die Pufferfähigkeit des Bodens gegenüber saurem Regen

WurmhumusWurmhumus ist das beste Wiesen-, Weiden-, Blumen-, und Bodenverbesserungsmittel das die Natur kennt.
Wurmhumus ist eine ...

Weiter...

Mit Kompostwürmern Pferdemist entsorgen

Haben Sie zu viel Pferdemist? Ein Großpferd auf Stroh im Stall kann jährlich um die 10m3 Mist produzieren. Bei mehreren Pferden kann dies schnell zu einem ziemlich großen Haufen werden.

Update: Bereits für 25€ erstellen wir einen Machbarkeitsbericht für eine Wurmmiete.

Wir können Ihnen gleich 2 Möglichkeiten anbieten den Misthaufe zu reduzieren. Das Impfen Ihres Misthaufens mit Kompostwürmern und das anlegen einer professionellen Wurmmiete.

Impfen mit Kompostwürmern

Für das Impfen des Misthaufens empfehlen wir mindestens 1000 Kompostwürmer (Eisenia hortensis ...

Weiter...

Kompostwürmer als Futtertiere

Oft werden wir gefragt, ob es sicher ist, Haustiere mit Kompostwürmern zu füttern. Besonders Reptilien wie Schlangen und Bartagamen, aber auch Fische reagieren schnell auf Gifte im Futter.

PestizideKann es also sein, dass Schwermetalle und andere Gifte in den Kompostwürmern enthalten sind?

Leider ist die Antwort: Ja, aber nur unter gewissen Umständen. Manchmal werden Kompostwürmer eingesetzt, um menschliche Fäkalien oder anderes belastetes Material zu entgiften. Dazu werden tausende Kompostwürmer ausgesetzt, einige Wochen in Ruhe gelassen ...

Weiter...
Seite 13 von 15 «...101112131415