Bokashi + Kompostwürmer = ?

Auf Internet Seiten, die effektive Mikroorganismen (EM) und das kompostieren mit Bokashi beschreiben, wird oft behauptet wie Bokashi Kompost Regenwürmer anlockt. Diese Behauptung ist irreführend und teilweise schädlich. Ich habe diese schon oft gelesen und mich immer wieder daran gestört. Leider werde ich auch zunehmend auf die Kombination von Bokashi Eimern und Kompostwürmern angesprochen. Besonders in unserem Forum wurde viel versucht und heiß diskutiert.

Bokashi Eimer
Bokashi Eimer mit Abflusshahn

Effektiven Mikroorganismen sind vorwiegend anaerobe Organismen, d.h. Sie mögen keinen Sauerstoff und gehen bei Kontakt mit Sauerstoff kaputt oder in eine Art Starre. (Daher muss auch der Deckel des Bokashi Eimers so fest verschlossen werden). Außerdem lieben Sie es sauer.

Der optimale pH Wert für die Bokashi Bakterien ist um die 5. Solange der pH Wert des Bokashi unterhalb von 5 ist, wird sich ein Kompostwurm nur sehr kurz darin aufhalten wollen. Kompostwürmer atmen über die Haut. Damit sich der nötige Sauerstoff aus der Luft in dem Würmer „Blut“ lösen kann, ist ein Gleichgewicht der Schleimhaut wichtig. Ein pH Wert von 5 stört dieses Gleichgewicht und damit die Atmung. Besonders die in EM enthaltenen Milchsäure Kulturen stellen eine direkte Gefahr für die Schleimhaut der Würmer dar.

Kompostwürmer Eisenia fetida
Kompostwürmer Eisenia fetida

Ein vermischen von Bokashi Resten (2-3 Wochen alt) mit dem Komposthaufen wird alle Regen- (Lumbricus terrestris) und Kompostwürmer (Eisenia fetida, et al)  für Wochen daraus vertreiben.

Der richtige Weg ist es, den Inhalt des Bokashi Eimers komplett und als Ganzes im Kompost zu vergraben – oder noch besser – ihn an andere Stelle im Garten durch eingraben vererden zu lassen. Erst dann „vererdet“ das Bokashi und verliert seine „Schärfe“.

Zudem lösen sich erst jetzt die Zellstrukturen des Bokashi Gutes auf. Nach 2-6 Wochen Erdkontakt ist der vererdete Bokashi dann Wurmfutter! Die Zellstrukturen sind bereits auf gebrochen, so haben die Bakterien der Würmer leichtes Spiel. Füttern sie trotzdem mit Vorsicht und zuerst nur eine kleine Menge. So können Sie beobachten wie die Kompostwürmer reagieren.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch! Ich bin selber überzeugter Nutzer und Vertreter von (vielen) EM Produkten und es ist richtig, das Regen- und Kompostwürmer von den Nährstoffen aus dem vererdeten Bokashi Resten angezogen werden. Dies passiert aber nur nachdem der Prozess fast ganz abgeschlossen ist und wenn nicht gerade ein Komposthaufen in der Nähe ist.

Dieser Fehler auf vielen Webseiten kam sicher nur durch eine starke Vereinfachung der Sachlage und dann durch hundertfaches kopieren von Menschen, die sich mit dieser Materie einfach nicht so auseinander gesetzt haben.

Nach wie vor gilt für unsere Kunden und andere Wurmkisten Besitzer: Experimentiert fröhlich weiter, aber vielleicht nicht mit Bokashi Substrat in der Wurmkiste! Die meisten meiner Experimente endeten in sehr verschreckten Würmern und keinem brauchbaren Substrat.

Auf unserem Forum finden Sie übrigens viele Kunden die bereits (erfolglos) versucht haben, Bokashi und Kompostwürmer zusammen zu führen und dabei tolle Sachen versucht haben. Hier zum Beispiel der recht erfolgreiche Versuch Sauerteigkulturen und die Wurmkiste zu kombinieren. Was meinen Sie?


Du willst noch mehr spannende Infos zum Thema Kompostieren?

Melde dich jetzt kostenfrei für unseren Newsletter an.

Wurmmann

Über den Autor

Jasper hat Wurmwelten.de im Jahr 2006 gegründet. Nach einer Ausbildung im Kompostieren und einem Buch über Wurmkisten, widmet er sich in letzer Zeit neben dem Versandhandel, der Forschung über Regenwürmer und Komposttee.

Über den Autor

Jasper hat Wurmwelten.de im Jahr 2006 gegründet. Nach einer vertiefenden Ausbildung zum Thema Kompostieren widmet er sich neben dem Versandhandel der Erforschung der Wurmkompostierung mit all ihren interessanten Facetten und schreibt Ratgeber.


Das könnte dir auch gefallen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  1. Hallo,
    spannender Bericht. Klingt plausibel in der Theorie.
    Meine praktischen Erfahrungen sehen jedoch etwas anders aus:
    Ich habe das Gefühl, meine Würmer (in Wurmbox) lieben den fermentierten Bokashi (ohne ihn in der Erde zu zersetzen), sie stürzen sich immer sofort darauf. Es lockt sie extrem an, noch nie hatte ich so viele Würmer. Wenn ich es nicht komplett verteile, gehen sie bevorzugt auf die Ecke in der der Bokashi liegt.
    Mögliche Erklärung:
    PH Wert in der Wurmbox war davor zu hoch, und er normalisiert sich dadurch.
    Ich gebe auch immer etwas Gesteinsmehl mit in den Bokashi oder in die Wurmbox, vielleicht hält das denn PH-Wert in einem stabilen, wurmfreundlichen Bereich zu halten.
    Mein Bokashi-Herstellung ist ev. etwas anders, da ich anstelle von EMs einfach Sauerteig verwende. Und anstatt trocken zu bokashieren, mache ich das in komplett im Flüssigkeit-Bad (in die ich die Sauerteigreste einrühre). Luftdicht mache ich das aber schon.
    Das funktioniert super, sowohl zur Bokashi-Herstellung (klassisch in Erde) als auch als Wurmbox Zusatz. Ich übertreib's halt nicht mit der Wurmbox Zugabe (max. 1/3).
    In dieser Menge ist der Bokashi Zusatz ein regelrecher Booster für die Wurmbox bei mir.
    Mein Wurmhumus ist aber etwas zeitweise etwas schlammig … vielleicht hängt das mit dem Bokashi zusammen … wirkt aber trotzdem gut im Beet (guter Dünger + gefühlt weniger Schädlinge.
    LG,
    Michael

  2. Frage zu Orangen und Zitronenschalen.
    Normalerweise trockne ich die Schalen und nutze sie zum Anzünden oder ich mache Pflanzenkohle daraus.
    Kann ich die kleingeschnitten auch in den Wurmkomposter geben?
    Meine klein geschnittenen Bananenschalen vom täglichen Müsli mögen die Würmer, hab nur ab und zu Schimmelbildung. Den Schimmel bekämpfe ich indem ich immer einen Sprühnebel mit EM in die Kiste sprühe, geht hervorragend so Schimmel zu vermeiden oder zu bekämpfen.
    Altes Brot geht gar nicht, nicht mal mit EM, das gammelt und schimmelt ganz übel.
    Hab angefangen altes Brot zu trocknen und im Kaminofen zu verbrennen oder zu karbonisieren.
    Übrigens finde ich eure Artikel immer wieder sehr anregend und interessant.
    Ihr seid eine tolle Truppe, Danke
    Gruß
    Martin

    1. Hallo Martin,
      vielen Dank für das Lob! Wir geben uns auch wirklich Mühe!
      Ich find auch toll wie wenig bei IHnen weg zu kommen scheint.
      Die Zitronen würde ich lieber aus der Wurmkiste lassen. Kleine Mengen an Zitronen oder Orangenschale richten in einer gut laufenden Wurmkiste keine Schaden an, aber auf Dauer uoder in größerer Menge kann der niedrige pH Wert der Schale, bzw. deren Herbizide das Kompostieren stören. Das wäre schade.
      Viel Erfolg beim weiter verwerten!
      Jasper

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wurmkisten, Kompostwürmer, Bokashi Eimer uvm. im Wurmshop