Mehlwurm-Zucht

Dieses Forum ist dazu gedacht Eure Wurmfarmen Erfahrungen auszutauschen. Bitte haltet Euch an Daten, so das es übersichtlich bleibt.
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Mehlwurm-Zucht

Beitrag von Pfiffikus »

Herzlichen Dank für die Information.


Pfiffikus,
der seiner Gattin soeben einen Schock versetzt hat, als sie von der Beimengung zu Keksen und Nudeln erfuhr
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Mehlwurm-Zucht

Beitrag von Pfiffikus »

Inzwischen ist es endgültig, der Versuch, die Käfer auf einem Gitter zu halten, wurde beendet. Weiterhin leben jetzt alle Käfer in einer einzigen großflächigen Schale. (Abbildung)

Hin und wieder hat sich ein Käfer gelangweilt und ein Loch in dieses Netz gebissen. So fand man zuerst regelmäßig Käfer unten bei den Babies, die wohl gern verzehrt wurden.
Später habe ich das Netz mehrlagig geklebt. Jetzt fand ich Käfer und Haferflocken zwischen den Netzen gefangen.

Letztendlich entstanden mir neben dem vielen Ärger aus den vielen Käfer zu wenige Babies pro Woche. Fehlversuch beendet!


Die Separation der Käfer nach Alter habe ich aufgegeben. Alle zwei bis drei Wochen wird die bekannte Käfer-Challenge veranstaltet, das sollte reichen.
Challenge_8433.jpg


Pfiffikus,
der inzwischen wieder mehr Nachwuchs erhält
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Trulllla
Moderator
Moderator
Beiträge: 688
Registriert: Do 26. Apr 2018, 20:18
Wormery: DIY Wormery

Re: Mehlwurm-Zucht

Beitrag von Trulllla »

Hübsch. (party)

Ich bin eigentlich nicht so empfindlich, aber bei dem Bild gruselt es mich.:)X
Benutzeravatar
MarionS
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 126
Registriert: Di 20. Apr 2021, 18:20
Wormery: DIY Wormery

Re: Mehlwurm-Zucht

Beitrag von MarionS »

Pfiffikus hat geschrieben: Mo 14. Jun 2021, 21:34So fand man zuerst regelmäßig Käfer unten bei den Babies, die wohl gern verzehrt wurden.
Vielleicht kann man da mit Katzenfutter gegensteuern?
Ich gebe meinen Dubias als Grundnahrungsmittel immer satt Haferflocken, Katzentrockenfutter und eine Insektentränke mit Wasser.
LG,
MarionS
Benutzeravatar
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Mehlwurm-Zucht

Beitrag von Pfiffikus »

MarionS hat geschrieben: Do 1. Jul 2021, 22:40 Vielleicht kann man da mit Katzenfutter gegensteuern?
Mag sein?
Bei mir wird gegengesteuert, indem ich diese Haltungsart nicht mehr praktiziere und zur konventionellen Haltung zurück gekehrt bin. Funktioniert sehr gut!

Trulllla hat geschrieben: Mi 30. Jun 2021, 16:34 Ich bin eigentlich nicht so empfindlich, aber bei dem Bild gruselt es mich.:)X
Merkwürdig.
Eigentlich sind es dieselben Käfer, wie sonst auch. Nur sind sie in diesem Deckel sehr dicht an- und aufeinander gedrängt. Das wuselt schon ganz schön, wenn die da hinein geschüttet werden. Hinein fassen mag ich da auch nicht, weil dann plötzlich so viele von ihnen an meiner Hand hängen würden.


Pfiffikus,
der eher mit Pappstreifen nachhilft
Antworten