Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Bei Fragen zu unseren Plastik Wurmfarmen seid Ihr hier richtig.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 726
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von Pfiffikus » Mi 26. Feb 2014, 14:43

Hallo Yasin,
yasin hat geschrieben:kann man eigentlich zuviel von der eierschale verfüttern?
eben diese Frage habe ich Dir vor etwa drei Wochen schon einmal beanwortet.


Pfiffikus,
der sich nicht wiederholen mag
yasin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 114
Registriert: Do 26. Dez 2013, 16:08
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von yasin » Do 27. Feb 2014, 10:05

Pfiffikus hat geschrieben:Hallo Yasin,
yasin hat geschrieben:kann man eigentlich zuviel von der eierschale verfüttern?
eben diese Frage habe ich Dir vor etwa drei Wochen schon einmal beanwortet.


Pfiffikus,
der sich nicht wiederholen mag
Das, das stimmt :) hab es wohl nicht richtig registriert. Bei mir fiel in der letzten zeit ordentlich viel eierschalen-pulver an, da hab ich mir die frage einfach nochmal gestellt. ich streue auch ordentlich was über die farm. ich glaube zwar dass es den würmern gefällt aber besorgt war ich trotzdem :)

danke nochmal
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 726
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von Pfiffikus » Mi 14. Mai 2014, 21:21

Bekanntlich wandern seit einigen Wochen bei uns die Eierschalen konsequent durch die Mühle. Das Pulver wandert in die Wurmbox.

Kürzlich war hier im Forum zu lesen, dass Dendrobena fett würden, wenn sie kohlehydratreiche Nahrung (diverse Mehlsorten) erhalten. Also habe ich mich umgesehen, welche Dinge in Frage kommen. Fündig wurde ich auf der Anrichte. In dem Brett, welches uns zum Schneiden von Brot und Brötchen dient, sammeln sich einschlägige Krumen, gemischt mit Sonnenblumenkernen, Leinensamen, Kümmel usw. Bisher wurden diese Krümel im Abfluss entsorgt. Neuerdings wird das Zeug zwischen den Eierschalen mit vermahlen.

Dieser Zusatz sollte eine kalorienreiche Extraration für die Würmer darstellen, denke ich.


Pfiffikus,
der heute sogar einige Kirschkerne, die er im Kirschkuchen fand, mit zermahlen hat
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 726
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von Pfiffikus » Mi 16. Jul 2014, 23:00

Hier mal ein Bild von diesem Kirsch-Gericht.
DSCF5802.JPG
Auf dem Foto lässt sich Kirschkernmehl nur schwer von Eierschalenmehl unterscheiden. Es wurde in Form eines Haufens in die Dendrobena-Kiste gegeben. Inzwischen wurden das Zeug verzehrt, es ist nichts mehr davon übrig bzw. zu sehen.


Pfiffikus,
der keine Ahnung hat, wie gut das Kirschkernmehl verdaut worden ist und wie nahrhaft es ist
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
yasin
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 114
Registriert: Do 26. Dez 2013, 16:08
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von yasin » Do 17. Jul 2014, 08:49

sind kirschkerne nicht zu hart für ne kaffeemühle? mit was hast du es denn gemacht?
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 726
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von Pfiffikus » Do 17. Jul 2014, 19:24

yasin hat geschrieben:sind kirschkerne nicht zu hart für ne kaffeemühle? mit was hast du es denn gemacht?
Nö. Die sind gut durch gegangen. Hab vor allem am Anfang ganz vorsichtig gekurbelt. Und insbesondere die Keimblätter innen sind wiederum relativ weich, das war an der Kurbel zu spüren.


Pfiffikus,
der die Kerne bei Problemen wieder aus der Mühle entfernt und einfach weg geschmissen hätte
Marie-Luise
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Do 20. Okt 2016, 08:02
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von Marie-Luise » Di 25. Okt 2016, 13:27

Hallo ich habe ein paar Fragen :?
1.Darf ich auch Eidotter und Eiweiß füttern?
Marie-Luise
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: Do 20. Okt 2016, 08:02
Wormery: Wurm Cafe

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von Marie-Luise » Di 25. Okt 2016, 13:32

Pfiffikus hat geschrieben:Hier mal ein Bild von diesem Kirsch-Gericht.
DSCF5802.JPG
Auf dem Foto lässt sich Kirschkernmehl nur schwer von Eierschalenmehl unterscheiden. Es wurde in Form eines Haufens in die Dendrobena-Kiste gegeben. Inzwischen wurden das Zeug verzehrt, es ist nichts mehr davon übrig bzw. zu sehen.


Pfiffikus,
der keine Ahnung hat, wie gut das Kirschkernmehl verdaut worden ist und wie nahrhaft es ist
Tut das meinen kleinen Lieblingen gut ??? :o
Benutzeravatar
Peter_86
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 242
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:26
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Dresden

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von Peter_86 » Fr 4. Nov 2016, 17:47

Zitat von von Marie-Luise:
„Darf ich auch Eidotter und Eiweiß füttern?“
Das würde ich lieber nicht tun, denn beides wird wahrscheinlich bei der Zersetzung stinken und faulen (nur kleinste Mengen Eiweiß, die noch an der Eierschale kleben sind noch OK). Bei der Zersetzung von Eiweiß u. –dotter entsteht Schwefelwasserstoff (typischer „faule Eier“-Geruch), was wahrschlich für die Würmer nicht gut ist (Schwefelwasserstoff ist für die meisten Lebewesen giftig). Evtl. könnten schon kleine Mengen an Schwefelwasserstoff eine Wurmflucht auslösen.
Außerdem enthalten Eier sehr viel Protein, was in mittleren bis größeren Mengen zu einer „Proteinvergiftung“ (Vergiftung durch Ammoniak/Ammonium) führen könnte.

Zitat von Marie-Luise:
„Tut das [Kirschkern-Mehl] meinen kleinen Lieblingen gut ???
Die Hülle von Kirschkernen besteht hauptsächlich aus Lignin (wie auch Holz) und etwas Zellulose (Zellwände der Pflanzenzellen). Beide Stoffe schaden den Würmern nicht. Zellulose ist z. B. der Hauptbestandteil von Pappe, Papier, trockenem Gras, unverholzte Stängel u. Laub. Lignin kommt in Holz, verholzten Stängeln/Wurzeln und anderen harten Pflanzenteilen (z. B. Nussschalen, Schale von Kernen) vor. Zellulose wird schneller abgebaut als Lignin. Daher brauchen holzige Bestandteile in der Wurmkiste relativ lange (über 1 Jahr), um sich vollständig zu zersetzen.
Die ganze Masse des oberflächlichen Humus ist durch die Körper der Regenwürmer hindurchgegangen. Man kann bezweifeln, dass es noch viele andere Tiere gibt, welche eine so bedeutende Rolle in der Geschichte der Erde gespielt haben. (Charles Darwin)
Benutzeravatar
WurmJessi
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 63
Registriert: So 16. Sep 2018, 18:39
Wormery: Worm Works

Re: Eierschalen! Warum und wie fuettern?

Beitrag von WurmJessi » So 30. Sep 2018, 18:41

Guten Abend (wave)

Ich habe heute meine erste Eischale gemörsert, bis es feines Pulver war. Nun werde ich das Pulver nach und nach in die Kiste geben und bin gespannt, wie es angenommen wird :D

LG Jessi
Judels sind faszinierend <3
Antworten