Asche für Würmer

Bei Fragen zu unseren Plastik Wurmfarmen seid Ihr hier richtig.
Pfiffikus
Wurmmeister
Wurmmeister
Beiträge: 786
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: DIY Wormery
Wohnort: zu Hause
Kontaktdaten:

Re: Asche für Würmer

Beitrag von Pfiffikus » Sa 22. Jun 2019, 07:58

Wuseline hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 02:17
Dadurch dass sie gebunden werden, kann es zb sie Pflanze auch nicht mehr aufnehmen.
Der zweite Artikel beschreibt einen plausiblen Umgang mit diesen Stoffen. Am Ende können die Schwermetalle bzw. die Organismen, die diese Schwermetalle aufgenommen haben, irgendwie separiert und getrennt entsorgt werden.

Für uns halte ich derartige Verfahren nicht praktikabel. Es wird eher so sein, dass sich die Würmer von diesen Mikroben ernähren.


Pfiffikus,
bei dem die eventuell enthaltenen Schwermetalle die Wurmfarm einfach durchlaufen, ohne dass er sich drüber den Kopf zermartert
Wuseline
Schon länger dabei
Schon länger dabei
Beiträge: 161
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 11:47
Wormery: None (yet)
Kontaktdaten:

Re: Asche für Würmer

Beitrag von Wuseline » Sa 22. Jun 2019, 11:25

Ich finde es hilfreich zu wissen, dass sie Pflanze es nicht aufnehmen kann, wenn man Asche als Dünger nimmt und diese eine kleine Belastung hat. Ich denke belastet ist es immer, nach meinen Recherchen aber nicht sonderlich. Es ging hier ja nicht um Strahlenbelastung.
Antworten