Wie züchte ich große Dendrobenas?

Wie züchtet man Angelwürmer? Wie bekommt man fette Dendros? hier findet Ihr die Antworten...
Antworten
maddin
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 20:21
Wormery: None (yet)

Wie züchte ich große Dendrobenas?

Beitrag von maddin » Fr 28. Mär 2014, 19:35

Hallo zusammen,
seit einem Jahr habe ich eine Wurmkiste mit Dendrobenas. Sie vermehren sich prima und leisten gute Arbeit. Für die anstehende Angelsaison würde ich gerne ein paar von ihnen in einem gesonderten Eimer hältern und versuchen, das sie möglichst groß werden.
Meine Frage wäre jetzt, ob jemand einen Tipp hat was ich an die Würmer verfüttern könnte damit sie möglichst gut und schnell wachsen und ordentlich Größe zulegen.
Viele Dank für eure Hilfe!

Gruß

maddin

Benutzeravatar
Krsna
Adulter Wurm
Adulter Wurm
Beiträge: 64
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 09:16
Wormery: DIY Wormery

Re: Wie züchte ich große Dendrobenas?

Beitrag von Krsna » Sa 29. Mär 2014, 17:47

Mehl macht Würmer fett :P
Nur Vorsicht!! Bei zuviel laufen sie Gefahr an einer Proteinvergiftung zu sterben...

Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 362
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Wie züchte ich große Dendrobenas?

Beitrag von derdaniel1972 » Di 1. Apr 2014, 09:39

Mehl, Weizenkleie, Haferflocken, Wurmwachsfutter, ...

Hier im Angelunterforum findest du einige Threads zum Thema!

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste

Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Wie züchte ich große Dendrobenas?

Beitrag von Wurmmama » Di 1. Apr 2014, 20:54

Was ist eigentlich mit Brot?
Bei den Huehner wird gesagt, man soll das nicht fuettern, es waere zuviel Salz drin. Wie sieht es bei den Wuermern damit aus?
Flomax (wenn ich mich recht entsinne) fuettert trockenes Toastbot zu. Kann ich mir gut vorstellen, um ein wenig Fluessigkeit in der Kiste zu binden, probiert habe ich es selber noch nicht. Trotz aller Unkenrufe bekommen das bei uns die Huehner, Menschen essen es ja auch und was im industriellen Huehnerfutter so drin ist, will ich lieber gar nicht so genau wissen. Wie immer die Wahl zwischen Pest und Cholera :?
Also: Falls ich mal zuviel Brot habe, in welchen Mengen koennte das eine Wurmkiste vertragen? Hat jemand Erfahrungswerte dazu?
wurmige Grüße
Wurmmama

wurmguru
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Wormery: Industrial Wormery

Re: Wie züchte ich große Dendrobenas?

Beitrag von wurmguru » Sa 3. Jan 2015, 18:20

derdaniel1972 hat geschrieben:Mehl, Weizenkleie, Haferflocken, Wurmwachsfutter, ...

Hier im Angelunterforum findest du einige Threads zum Thema!

Gruß Daniel
ich nehme weizenkleie,maismehl,etwas weizenmehl und milchpulver für trockenfutter für dendros :)

Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 362
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Wie züchte ich große Dendrobenas?

Beitrag von derdaniel1972 » Mo 6. Apr 2015, 11:04

Wurmmama hat geschrieben:Was ist eigentlich mit Brot? ... Also: Falls ich mal zuviel Brot habe, in welchen Mengen koennte das eine Wurmkiste vertragen? Hat jemand Erfahrungswerte dazu?
Hallo wurmmama, auf diese Antwort musstest du nun über ein Jahr warten... :)X

Ich verfüttere in kleinen Mengen regelmäßig altes Brot und Brötchen in den Eimern und Kisten. Krümele es aber vorher klein, da es wenn zu groß ist und feucht wird, einen prima Schimmelherd abgibt. Es braucht allerdings sehr lange bis es vertilgt wurde und hat offensichtlich auch keine so besondere Anziehungskraft auf die Würmlis, da sich meist anderes Kleingetier an und in den Brotstückchen aufhält.

Wir verfüttern den größten Teil unserer Brotreste hauptsächlich an die Entchen wenn wir mit dem Nachwuchs unterwegs sind oder geben es unserem Nachbarn für die Kaninchen.

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste

Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Wie züchte ich große Dendrobenas?

Beitrag von Wurmmama » Mo 4. Mai 2015, 22:03

:D Besser spät, als nie!
Variiert die Beliebtheit - Weißbrot, Mischbrot?
wurmige Grüße
Wurmmama

Pfiffikus
Durchwurmt
Durchwurmt
Beiträge: 375
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 15:37
Wormery: Industrial Wormery

Re: Wie züchte ich große Dendrobenas?

Beitrag von Pfiffikus » Di 5. Mai 2015, 07:26

Hallo Mama,
Wurmmama hat geschrieben:Variiert die Beliebtheit - Weißbrot, Mischbrot?
bei mir wird jeweils die Krümelei, die sich auf dem Küchenbrett sammelt, durch die Eiermühle geschickt. Gemischt je nach UNSEREN Vorlieben.


Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass ein mäkeliger Wurm nicht wissen kann, dass es noch andere Brotsorten gibt

Antworten