Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Wie züchtet man Angelwürmer? Wie bekommt man fette Dendros? hier findet Ihr die Antworten...
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von derdaniel1972 » Fr 9. Mär 2012, 13:16

Wurmmama hat geschrieben:... Kann man eigentlich Goldfische essen? Und kann man Karpfen in einem stillgelegten Pool von 50 Kubikmetern aufziehen bzw. Maesten?
He Wurmmama,

habe mich mal schlau gemacht und es gibt wohl wirklich Menschen die Goldfische essen... :o Die größeren hoffentlich ;) Sie gehören zur Familie der Karpfen und sind somit essbar. Ähnlich den Karauschen und dem Giebel. Aber ich täte mich erlich gesagt schwer damit und kenne persönlich auch nur die kleineren im Glas... :) Habe aber auch gehört, dass die in Teichen wohl zu größeren Exemplaren heranwachsen können.

Zu der Karpfenzucht kann ich nur sagen, Versuch macht klug... Ich würde es auf jeden Fall ausprobieren, solange das Ding im Sommer nicht voll von der Sonne bestrahlt wird, sonst kriegen die Tierchen ein Temperatur und Sauerstoffproblem. Ansonsten sollte man halt immer die Temperatur des Wassers im Auge behalten, im Winter evtl. beheizen und im Sommer immer für kühlen Zulauf sorgen. Ne Pumpe für die Sauerstoffzufuhr würde ich auch vorsehen und ein Netz gegen Raubvögel und anderes Getier was deinen Schützlingen an den Kragen will. Entsprechende Futtermischungen zur Mästung gibt es im Fachhandel zu kaufen und die Karpfen für den Besatz würde ich mir am dann beim Fischzüchter holen...

Es wird also prinzipiell gehen und käme auf den Versuch drauf an... und Spaß macht es bestimmt allemal!

Kannst mich dann ja zum Abangeln einladen... ;)

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von Wurmmama » Di 13. Mär 2012, 23:14

(cry) Der Pool bekommt volle Sonne, solange sie scheint.

Vielleicht probiere ich erst mal ein paar Schleie, die sollen unkomplizierter sein, als Karpfen.

Und wenn ich zuviele Goldfische hab, mach ich eben ueber Umwege Eier draus. So richtig gibt es auch keine Rezepte dafuer.
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von derdaniel1972 » Mi 4. Apr 2012, 14:44

...ein so toller Speisefisch sind Schleien nun aber auch wieder nicht!?! Ich lass meine immer wieder schwimmen. Beim Aalansitz fängt man halt doch ab und an welche. Oder hast du einen guten Verarbeitungsvorschlag!?! :idea:
Ich würde testweise ein paar Karpfen einsetzen und schauen... Ansonsten musst du halt im Hochsommer ein paar mittelprächtige Karpfen einfrieren ;) Für den Räucherofen haben sie dann allemal die richtige Größe.

Gruß Daniel
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von Wurmmama » Fr 6. Apr 2012, 08:29

Nö. Mit Fischverarbeitung kenne ich mich nicht so dolle aus :(

Wo bekomme ich Karpfen?
wurmige Grüße
Wurmmama
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von derdaniel1972 » Mi 11. Apr 2012, 19:07

Beim Fischzüchter...
Musst du mal für deine Ecke googeln.

Gruß Daniel
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von derdaniel1972 » Do 10. Mai 2012, 12:25

Um mal wieder zum Thema zurückzukommen:

Ich habe dieses Jahr bereits zwei Aale gefangen und bisher mal wieder nur auf Tauwurm... (irre) Ich lege immer zwei Angeln aus, eine mit Dendros oder Mistwürmern und die andere mit Tauwurm bestückt. Also ich denke ich werde in Zukunft Aalmäßig wohl nur noch zum Tauwurm greifen... Oder hat jemand andere (bessere?) Erfahrungen gemacht?!

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von derdaniel1972 » Do 29. Nov 2012, 00:23

Der dritte und letze Aal dieses Jahr hat in Brandenburg auf ein Mistwurmbündel gebissen. Also die Dendros punkten bei mir leider nicht so...
Habe mir vor kurzen noch einen Zuchtansatz von richtig fetten Rotwürmern besorgt und angesetzt... Mal sehen wie die sich vermehren und ob die Nachkommenschaft groß genug wird, beim Aalangeln dem Tauwurm Konkurrenz zu machen...

Gruß Daniel
Zuletzt geändert von derdaniel1972 am Do 29. Nov 2012, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Benutzeravatar
Wurmmann
Administrator
Beiträge: 1573
Registriert: So 13. Dez 2009, 19:02
Wormery: Wurm Cafe
Wohnort: Dassel
Kontaktdaten:

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von Wurmmann » Do 29. Nov 2012, 00:36

Das habe ich schon öfters gehört. Also das Aale auf Mistwürmer gehen. Da ich selber nicht Aale angele, habe ich das noch nicht überprüfen können...
Benutzeravatar
derdaniel1972
Moderator
Moderator
Beiträge: 363
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 23:34
Wormery: Industrial Wormery
Wohnort: SN

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von derdaniel1972 » Mo 3. Dez 2012, 17:09

Ja, es kommt zwar auf das Gewässer an, aber es gibt Aale die beißen nur auf Mistwürmer. Auch Exoten wie Leber, Schnecken oder Shrimps sind bei manchen der Bringer. Nur Dendros (zumindest meine) wollten bisher nicht viele Aale haben. Kann das evtl. wirklich auch am Futter liegen, wie man in anderen Foren lesen kann?

Gruß Daniel
ES LEBE DER WURM!!! :P Meine Zuchten: Wurmeimer Wurmboxen Tauwurmkiste
Wurmmama
Moderator
Moderator
Beiträge: 1167
Registriert: Di 23. Feb 2010, 07:37

Re: Dendrobena veneta vs. Anguilla anguilla

Beitrag von Wurmmama » Mo 3. Dez 2012, 17:33

Ich hab mal gelesen, Kaffee soll nicht so gut sein, da beissen die Aale nicht. Ein Bekannter holt sich im Fruehjahr auch Mistwuermer von mir, fuer die Aale. Er meint, die fangen mit kleinen Happen an zu fressen und da haben die Kompostwuermer die richtige Groesse, ausserdem sind sie agiler.
wurmige Grüße
Wurmmama
Antworten